11 Dinge, die ihr an einem Sonntag im März machen könnt

Nach einem geradezu eisigem Februar zeigt sich der März inzwischen von seiner etwas milderen Seite. Bis wirklich dauerhaft sonniges Frühlingswetter einkehrt, braucht es zwar noch etwas Geduld. Doch wir haben ein paar prima Tipps, wie ihr euch die Zeit bis zu den ersten richtig warmen Tagen vertreiben könnt. Rheinspaziergang, Flohmarkt-Shopping, Schlemmer-Frühstück oder Hot Dogs in Kölns neuestem Imbiss zum Beispiel. Happy weekend!

1

© Pixabay Über den Flohmarkt schlendern

Geschäfte haben sonntags zwar geschlossen, shoppen könnt ihr aber trotzdem – und zwar auf den Flohmärkten der Stadt. Im März stehen sonntags gleich mehrere auf dem Programm. Am Sonntag, 11. März, könnt ihr beim Antik- und Designmarkt in der Kölner Flora nach Schätzchen stöbern, am Wochenende drauf – dem 18. März – kommen Design-Liebhaber dann im Kölner Gürzenich auf ihre Kosten. Am letzten Sonntag des Monats am 25. März gibt es gleich mehrere Adressen. Getrödelt wird zum Beispiel auf dem Südstadt-Flohmarkt und beim Antik- und Designmarkt auf dem Neumarkt. Für Familien empfiehlt sich der Familienflohmarkt im "Tante Astrid".

2

© Christin Otto Frühstück im Saint Louis

Während es im Saint Louis in Deutz unter der Woche morgens "nur" Bagels, Bircher Müsli und andere Kleinigkeiten gibt, könnt ihr hier am Wochenende bis 14 Uhr ausgiebig frühstücken – und zwar mit richtig leckeren Frühstücksplatten. Für Käseliebhaber gibt's die "Blöde Ziege" mit Brie, Schnitt- und Ziegenkäse, für Fleischfresser den "MischMasch" mit Salami, Chorizo, Schinken und Käse, für Veganer das "Vegan Fit" mit Ernussbutter, veganem Aufstrich und Guacamole und für Pärchen das "Frühstück für zwei".

3

© Franzi Zerbin Spaziergang am Rhein bis zur Drehbrücke

Wer im Saint Louis frühstücken war, für den bietet es sich geradezu an: ein Verdauungsspaziergang entlang des Rheins. Hier in Deutz könnt ihr euch das wunderschöne Rheinufer-Panorama anschauen – samt Kranhäusern und Altstadt. Immer am Fluss entlang gelangt ihr schon bald an die historische Drehbrücke im Deutzer Hafen.

4

© Christin Otto Auf Entdeckungstour im Museum Ludwig

Ein Klassiker für Tage, an denen die Sonne noch nicht zum Verweilen im Park einlädt: ins Museum gehen. In Köln empfiehlt sich da natürlich das Museum Ludwig, denn hier jagt ein Superlativ den nächsten. Die umfangreichste Pop Art Sammlung Europas, die drittgrößte Picasso-Sammlung der Welt, eine der besten Sammlungen zum deutschen Expressionismus und eine der international bedeutendsten Sammlungen zur Fotografie sind hier zu finden.

5

© Mad Dogs Hot Dogs essen bei Mad Dogs

Der neue März-Food-Spot ist zweifelsohne das Mad Dogs an der Aachener Straße – schließlich hat der Imbiss am 9. März gerade erst eröffnet. Wer also zu den ersten gehören will, die die Hot Dogs im Belgischen Viertel probieren, sollte direkt beim Grand Opening Weekend – oder zumindest noch in diesem Monat – vorbeischauen. Wir empfehlen den Classic oder den Krauts Dog. Und: Auch für Vegetarier lohnt sich ein Besuch, denn Veggie-Würste gibt es bei den Mad Dogs auch.

6

© VITALIY ANOKHIN/Unsplash Rehe streicheln im Lindenthaler Tierpark

Wer mit Kindern unterwegs ist, der sollte bei schönem Wetter unbedingt einen Abstecher in den Lindenthaler Tierpark machen. Der Weg dorthin führt euch durch den Stadtwald und schon hier habt ihr das Gefühl, dem Trubel endlich mal komplett zu entfliehen – alles ist grün, Enten und Schwäne machen Siesta am Wasser. Noch mehr tierische Großstadtbewohner trefft ihr im Tierpark selbst. Ob Hirsche und Rehe, Esel, Ziegen, Hühner oder Schafe: Hier könnt ihr putzige Vierbeiner streicheln und sogar mit ein paar Leckerlis aus den Futterautomaten im Park locken. Ein Spaß für Jung und Alt!

7

© Christin Otto Die Eissaison einläuten bei der Eisdielerin

Die Eisdielerin in Ehrenfeld hat ihre Winterpause beendet – Zeit also, die Eissaison einzuläuten. In dem kleinen Laden an der Venloer Straße gibt es übrigens nicht nur ausgefallene Milcheissorten wie zum Beispiel Lavendel, sondern auch Sorbets für die Veganer unter euch.

8

© Christin Otto Sonntagskuchen bei Madame Tartine

Für den Fall der Fälle, dass es euch für Eis doch noch zu kalt sein sollte, dann ist ein Stück Kuchen bei Madame Tartine in Ehrenfeld immer eine gute Alternative. Vor allem, weil Besitzerin Alisa einfach himmlische Kuchen bäckt. Der Lemoncheesecake gehört zu den Klassikern im Madame Tartine - herrlich zitronig und frisch ist er. Aber auch der Maple-Walnut-Cheesecake und die vegane Berry Tarte sind zum Niederknien.

9

© Christin Otto Tatort und Pommes Spezial im Maria Eetcafe

Für Tatort-Fans gibt es am Sonntagabend natürlich nur ein Programm: die neuste Folge der ARD-Krimi-Serie. Wer die nicht alleine vor dem heimischen Fernseher schauen möchte, der kann sich mit anderen Tatort-Fans zusammentun und den Kommissaren im Maria Eetcafe bei ihren Ermittlungen zuschauen. Dort wird sonntags nämlich der Tatort gezeigt (Reservierung empfohlen). Dazu könnt ihr belgische Biere und holländische Snacks wie Pommes Spezial ordern. Aufgepasst: Da sind Zwiebeln drauf. Wer später noch knutschen will, sollte sich also lieber für eine andere Fritten-Kombi entscheiden.

10

© Christin Otto Independent-Filme im Off Broadway

Keine Lust auf Tatort? Dann wäre vielleicht ein Film im Off Broadway die passende Alternative. Das Kino liegt mitten im Quartier Latäng. Der erste Film flimmerte hier schon 1949 über die Leinwand. Damit ist das Kino älter als die meisten Besucher hier. Zwei kleine Säle gibt es, gezeigt werden Independent-Filme. Beliebt ist das Kino bei Cineasten aber nicht nur wegen der außergewöhnlichen Filmauswahl, sondern auch aufgrund des hübschen Biergartens und der Tatsache, dass das Habibi direkt um die Ecke ist – schließlich sind Falafel der perfekte After-Movie-Snack.

11

© Christin Otto Guinnes und Jazz im Metronom

Für alle, die das Wochenende am liebsten bei einem Drink ausklingen lassen, könnte ein abendlicher Besuch im Metronom genau das Richtige sein. Die legendäre Jazzpinte hat neben dem obligatorischem Kölsch auch Guinnes und Whisky im Angebot. Dazu könnt ihr hier Nüsse zum Knabbern bestellen oder einfach nur die Atmosphäre zwischen all dem Vinyl und Bildern alter Jazz-Legenden genießen.

Sags deinen Freunden: