11 hübsche Cafés in der Südstadt

Für uns besteht kein Zweifel: Die Südstadt gehört zu den schönsten Veedeln Kölns. Parks, kleine Lädchen, unzählige Restaurants und wunderschöne Altbauten treffen hier aufeinander. Und auch Koffein-Junkies werden glücklich, denn die Café-Dichte im Veedel ist hoch. Wo es sich lohnt, eine Kaffeepause einzulegen? Wir haben euch 11 hübsche Cafés in der Südstadt rausgesucht.

1

© Christin Otto Hell geröstete Bohnen bei Ernst Kaffeeröster

Die Ernst Kaffeeröster nennen ihr Café selbst "Slow Bar" – und das nicht etwa, weil die Mitarbeiter hier besonders faul und langsam sind, sondern weil guter Kaffee nun mal Zeit braucht. Wassertemperatur, Mahlgrad und Menge werden optimal aufeinander abgestimmt. Und das schmeckt man auch. Bei Cappuccino & Co. gilt: Hier gibt es keine Milchberge, sondern sahnig aufgeschäumte Milch vom Bauern aus der Region. Dass der Ernst-Kaffee so gut ist, liegt natürlich auch und vor allem an den hauseigenen Bohnen, die zum Großteil hell geröstet werden. So können sich feinere Aromen entfalten.

2

© Christin Otto Urlaubsfeeling im sabor 'ermoso

Surfbretter, Reiselektüre, zauberhafter Innenhof: Ein Besuch im sabor 'ermoso verbreitet Urlaubsfeeling. Selbst das Menü – auf dem ihr Dinge wie den fliegenden Holländer, andalusisches Frühstück oder auch Türkisch Tam Tam findet – ist wie eine kleine Reise durch verschiedenste Länder. Richtig lecker ist zum Beispiel der Franzose – ein Brot mit Ziegenkäse, Honig und Thymian. Auch die selbst gebackenen Kuchen solltet ihr unbedingt probieren. Die sind nämlich richtig lecker und auch für Veganer*innen ist meist was dabei – sei es nun ein Raw Cheesecake, Raw Chocolate Cake oder einfach nur saftiges Bananenbrot. Dazu noch ein Cappuccino mit Heilandt-Bohnen – perfekt. Vorbeischauen dürft ihr übrigens auch mit euren Vierbeinern, denn die sind hier herzlich willkommen und können mit euch im schnuckeligen Café und wunderschönen Hinterhof chillen.

3

© Nicola Dreksler Feinste Pâtisserie im Café Nimmersatt

Als klar war, dass das Café Nale schließt, blutete so manchem das Herz. Glücklicherweise hat das zauberhafte Lokal in der Südstadt schnell neue Mieter*innen gefunden und ist dank Isa und Moritz nun zum Café Nimmersatt geworden. Die beiden kreieren in ihrem neuen Laden Brioche und Zimtschnecken, feinste Moussetörtchen, Tartelettes und Eclairs, die nicht nur kunstvoll aussehen, sondern auch auf der Zunge zergehen. Das Beste: Auch die ein oder andere vegane und glutenfreie Leckerei findet sich hier. Am Wochenende ergänzen Isa und Moritz ihr Sortiment um selbst gebackene Croissants, hin und wieder gibt es auch Pains au chocolat. Auch Erdnussbutter, Konfitüre und Gebäck könnt ihr hier kaufen – natürlich auch alles aus eigener Herstellung.

4

© Nicola Dreksler Frühstücken in der Leuchte Kaffeebar

Vom Sweet Breakfast über das Vollwert- bis hin zum veganen Frühstück gibt es in der Leuchte Kaffeebar alles, was es für einen leckeren und üppigen Start in den Tag braucht. Auch hausgemachtes Granola, Bagel und Stullen gibt es. Das Beste: Um in den Genuss dieser Leckereien zu kommen, müsst ihr noch nicht mal früh aufstehen, denn Frühstück bekommt ihr unter der Woche bis 18 Uhr und am Wochenende bis 17 Uhr.

5

© Café Südlicht Zimtschnecken-Duft im Südlicht

Das Südlicht liegt ein klein wenig ab vom Schuss, ist die paar Minuten Fußweg vom Bahnhof Süd aus aber wert. Schließlich schlemmt man hier im Duft von Zimtschnecken, die Besitzerin Sarah in ihrem Café frisch backt. Für einen guten Start in den Tag gibt es neben dem Frühstücksei eine gemischte, eine vegane, eine vegetarische und eine französische Frühstücksplatte. Außerdem kann man sich nachmittags wunderbar von diversen Kuchen und Torten verführen lassen – davon sind auch immer einige vegan. Im Sommer sucht im Südlicht so manch eine*r mit seinem Laptop Zuflucht, denn in dem Café gibt es nicht nur WLAN, Iced Latte und erfrischenden Cold Brew, sondern auch die Räume sind angenehm temperiert, sodass der Kopf noch arbeiten kann.

6

Sportlich genießen im Südgold

Wer glaubt, dass alte Boxhandschuhe, Paddel, Tennisschläger und Springbock nur zum Sporteln oder für den Sperrmüll gut sind, der kann sich im Südgold davon überzeugen, dass derlei Gerätschaften von anno dazumal auch als Café-Deko eine ganz fabelhafte Figur machen. Selbst der Boden stammt aus einer ehemaligen Turnhalle. Aber nicht nur optisch ist die Espressobar in der Südstadt ein echtes Schätzchen – auch der Kaffee hier ist medaillenwürdig. Für hungrige Mägen gibt es köstliches Bananenbrot, das im Südgold immer frisch und auch mal warm und mit Special Toppings serviert wird. Außerdem bekommt ihr hier dick belegte Stullen, fruchtig dekorierten French Toast, Bagels und mehr.

7

© Christin Otto Kaffee und leckere Kleinigkeiten im Einspänner

Richtig leckeren Kaffee und Espresso gibt es im Einspänner in der Südstadt. Das Schöne: Die kleine Kaffeebar an der Bonner Straße versorgt auch die Frühaufsteher unter euch mit einem ordentlichen Wachmacher, denn wochentags wird schon ab 7 Uhr geöffnet. Für den Hunger zwischendurch gibt es dazu noch hausgemachte Kuchen, lecker belegte Brote, herzhafte Quiche, feine Suppen und andere Kleinigkeiten.

8

© Nicola Dreksler Auf ein Käffchen ins Café Hubert

Dort, wo früher das "Frau Nora & Herr Max" zuhause war, ist nun ein neuer Bewohner eingezogen: Hubert, oder besser gesagt das "Café Hubert". Neben Kaffee von Tim & Sebastian's bekommt ihr hier morgens Rührei, Panini, Acai Bowls und Bagels. Mittags gibt es dann auch noch Quiche, Salat und Suppe. An Unterzuckerung muss im Café Hubert natürlich auch niemand sterben – ein Blick in die Kuchenvitrine genügt. Wie schon im Vorgänger-Café ergänzen Design-Produkte das Angebot. Neben den nachhaltig produzierten Rucksäcken und Taschen von Ping Pong findet ihr hier auch den Linden Gin von den Jungs aus der Kölschbar und Bienenwachstücher von Wachsling.

9

© Nicola Dreksler Das volle Programm im Café Walter

Das Café Walter gibt es in der Südstadt schon seit Jahren. Inzwischen wird es schon eine ganze Weile von der bezaubernden Miriam geführt, die dem Café ihren eigenen Anstrich verpasst hat. Zum Van Dyck Kaffee serviert sie selbst gebackenen Kuchen, aber auch hervorragende Zimtschnecken. Morgens könnt ihr hier "Das volle Programm" bestellen, das ist sozusagen ein Brunch am Tisch. Das Gute: Was einem besonders gut schmeckt oder wovon man gerne noch etwas mehr hätte, kann man sich für umme nachbestellen – frei nach dem Motto „lieber nachbestellen statt wegschmeißen“. Ansonsten gibt's im Walter Frühstücksbowls und Pancakes, mittags Suppen, Salate und Pasta – und abends könnt ihr euch hier auf ein Gläschen Wein niederlassen.

10

© Nicola Dreksler Arme Ritter im Café Armer Ritter

Im Armer Ritter werden Kindheitserinnerungen wach, denn passend zum Namen gibt es in dem hübschen Café an der Merowingerstraße Armer Ritter in sämtlichen Ausführungen: herzhaft, süß, vegan und sogar glutenfrei. Neben dem Klassiker mit Zimt und Zucker erwarten euch gleich 15 verschiedene Variationen – süß-sauer mit Erdbeeren und Limette, herzhaft mit Spinat und Blauschimmel-Käse oder ausgefallen mit Ziegenkäse, Honig, Walnüssen, Thymian und Sesam. Neben den Armen Rittern könnt ihr aber auch Spiegel- und Rühreier, Granola, ein buntes Frühstücksbrett und vieles mehr bestellen. Zusätzlich werden verschiedene Suppen und Salate, Kuchen und Obacht: Waffeln am Stiel angeboten – ein weiterer Kindheitstraum, der im Café Arme Ritter wahr wird.

11

© Christin Otto Auf einen Cappuccino ins Café Einbrand

Das Einbrand gibt es seit April 2018 nicht mehr nur als Kölner Rösterei, sondern jetzt auch als Café in der Südstadt. An der Bonner Straße, direkt neben Stecco Natura Eis, hat das kleine hübsche Café seine Zelte aufgeschlagen und vorsorgt euch mit leckerem Kaffee aus selbstgerösteten Bohnen. Neben einer ordentlichen Dosis Koffein gibt es natürlich auch etwas Bissfestes. Selbst gebackene Kuchen von New York Cheesecake über Karottenkuchen bis hin zu Schoko-Meersalz-Tarte werden hier geboten. Für den Nachwuchs gibt's Schüttellade und wer es lieber herzhaft mag, der bestellt eines der Brote mit verschiedenen hausgemachten Aufstrichen.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!