11 Mal lecker frühstücken in der Südstadt

Ein richtig leckeres Frühstück ist wohl der schönste Start in ein gelungenes Wochenende. Noch schöner ist es natürlich, wenn man dafür nicht selbst zum Bäcker gehen und auch die Eieruhr nicht bewachen muss. Cafés und Restaurants, in denen ihr schon morgens das Rundum-Verwöhnprogramm bekommt, gibt es in der Südstadt zur Genüge. Wo ihr lecker frühstücken und euch mit Pancakes, Croissants, leckerem Kaffee und Co. verwöhnen lassen könnt, verraten wir euch hier:

1

© Nicola Dreksler Frühstücken in der Leuchte Kaffeebar

Nach zwischenzeitigem Dornröschenschlaf der Leuchte Kaffeebar ist das beliebte Café in der Südstadt endlich zurück – und zwar mit neuen Besitzern und neuen Leckereien. Alte und neue Gäste der Leuchte dürfen sich über eine erweiterte Frühstückskarte freuen. Vom Sweet Breakfast über das Vollwert- bis hin zum veganen Frühstück gibt es alles, was es für einen leckeren und üppigen Start in den Tag braucht. Auch hausgemachtes, veganes Granola, Bagel und Stullen – zum Beispiel mit Datteln und Ziegenfrischkäse, getrockneten Tomaten und Schinken oder mit Avocado, Rucola, Tomaten und Walnüssen – gibt es. Das Beste: Um in den Genuss dieser Leckereien zu kommen, müsst ihr noch nicht mal früh aufstehen, denn Frühstück gibt es unter der Woche bis 18 Uhr und am Wochenende bis 17 Uhr.

2

© Christin Otto Urlaubsfeeling im sabor 'ermoso

Surfbretter, Reiselektüre, zauberhafter Innenhof: Ein Besuch im sabor 'ermoso verbreitet Urlaubsfeeling. Selbst das Menü – auf dem ihr Dinge wie den fliegenden Holländer, andalusisches Frühstück oder auch Türkisch Tam Tam findet – ist wie eine kleine Reise durch verschiedenste Länder. Richtig lecker ist zum Beispiel der Franzose – ein Brot mit Ziegenkäse, Honig und Thymian. Auch die selbst gebackenen Kuchen solltet ihr unbedingt probieren. Die sind nämlich richtig lecker und auch für Veganer ist meist was dabei – sei es nun ein Raw Cheesecake, Raw Chocolate Cake oder einfach nur saftiges Bananenbrot. Dazu noch ein Cappuccino mit Heilandt-Bohnen. Im sabor 'ermoso kann man übrigens sämtliche Möbel und Einrichtungsgegenstände kaufen – vom Stuhl, über‘s Waschbecken bis hin zum Regal. Wer den Stuhl, auf dem er sitzt, also besonders schön findet, kann ihn durchaus für Zuhause erwerben.

3

© Epicerie Boucherie Edles aus der Bistro-Küche in der Epicerie Boucherie

Wer sich ein bisschen fühlen will, als sei er in Frankreich, der sollte unbedingt einmal in der Epicerie Boucherie gefrühstückt haben. Das kleine Bistro in der Südstadt verwöhnt seine Gäste unter anderem mit edlem Käse aus Frankreich und Brot in Bio-Qualität. Nicht das günstigste Frühstück der Stadt, aber Qualität schmeckt man eben nicht nur, sie hat auch ihren Preis.

4

© Christin Otto Die volle Ladung Nüsse im Nale

"Iss dich gesund & glücklich" lautet das Motto im Nale in der Südstadt. Ob der Käsekuchen mit einer ordentlichen Portion Nüssen und Karamell wirklich gesund ist, sei mal dahin gestellt – glücklich macht er in jedem Fall. Auch für Veganer ist was dabei. Doch nicht nur der Kuchen im Nale ist eine Versuchung wert: Samstags, sonntags und an Feiertagen könnt ihr hier auch wunderbar frühstücken. Von 10 bis 15 Uhr gibt es dann verschiedene Frühstücksplatten (auch mit veganer Option), belegte Roggenfladen, Eierspeisen, Bowls, Porridge und Smoothies.

5

© Nicola Dreksler Das volle Programm im Café Walter

Das Café Walter gibt es in der Südstadt schon seit Jahren. Neu ist jedoch, dass es nun von Miriam geführt wird. Sie hat dem Café ihren neuen, eigenen Anstrich verpasst und serviert zum Van Dyck Kaffee selbst gebackenen Kuchen. Gebruncht wird jeden ersten Sonntag im Monat – zusätzlich könnt ihr aber täglich "Das volle Programm" bestellen, das ist sozusagen ein Brunch am Tisch. Das Gute: Was einem besonders gut schmeckt oder wovon man gerne noch etwas mehr hätte, kann man sich für umme nachbestellen – frei nach dem Motto „lieber nachbestellen als wegschmeißen“. Ansonsten gibt's im Walter Frühstücksbowls, mittags Suppen, Salate und Pasta – und abends könnt ihr euch hier auf ein Gläschen Wein niederlassen.

 

6

© Christin Otto Qual der Wahl im Wippn'bk

Das Wippn'bk in der Südstadt kennen und lieben viele Kölner vor allem wegen der tollen Frühstückskarte. Pancakes, Rühr- und Spiegeleivarianten, Müsli, Obstsalat, üppig belegte Stullen und frisch gepresste Säfte – hier habt ihr schon morgens die Qual der Wahl. Doch auch ein Besuch zum Abendessen lohnt sich – zum Beispiel für Spargel-Fans. Ist die Spargel-Saison im Wippn'bk eingeläutet, dann gibt es hier Bruchsaler Spargel aus Baden am Markt. Egal, ob Spargelsuppe, Spargelsalat, Spargelrisotto oder ganz klassisch mit hausgemachter Sauce Hollandaise, neuen Kartoffeln und Fleisch oder Fisch – hier werden Liebhaber des Stangengemüses auf jeden Fall fündig. Bei sonnigem Wetter ist die Terrasse zweifelsohne der Platz der Wahl, aber auch drinnen lässt es sich in hellem Ambiente stilvoll genießen.

7

© Unsplash Brunch sieben Tage die Woche im Ecco

Wer gerne bruncht, für den ist das Ecco in der Südstadt immer noch eine der ersten Adressen in Köln. Schließlich wird dort täglich gebruncht – und zwar immer von 10 bis 15 Uhr. Beliebt ist das Ganze vor allem bei Veganern, denn die können sich darauf verlassen, dass eine Buffet-Seite immer komplett vegan ist. Außerdem gibt es viele glutenfreie Speisen, warme Gerichte, Salate, hausgemachtes Brot, leckere Desserts, Dips und natürlich kölsche Rievkooche. Wochentags zahlt ihr 15 Euro, von Freitag bis Sonntag kostet der Brunch 19 Euro pro Person. Wer sparen will, kann  den Speedbrunch wählen – der kostet unter der Woche nur 11 Euro und am Wochenende 15 Euro, dafür dürft ihr aber auch nur eine Stunde futtern. Die gute Nachricht für Sonnenanbeter: Auf der Terrasse kann man auch wunderbar draußen essen.

8

© Christin Otto Brotzeit deluxe im Geschnitten Brot

"Geht weg wie geschnitten Brot", heißt es, wenn etwas richtig gut ankommt. In dem Südstadt-Café "Geschnitten Brot" ist der Name Programm. Denn hier dreht sich tatsächlich alles um belegte Brote – und die sind tatsächlich der Renner. Das liegt natürlich auch an den guten Zutaten. Brot aus 100 Prozent Roggen und Natursauerteig wird hier mit saisonalen Produkten aus der Region garniert. So stammt nicht nur der Ziegenkäse von einem Hof in der Eifel – auch die Wurst kommt frisch vom Eifeler Neulandhof-Haas. Für den Clou sorgen die hausgemachtem Chutneys. So gibt's auf Ei zum Beispiel nicht nur Kresse, sondern auch ein Tomaten-Chutney. Lecker!

9

© Luisa Zeltner Brauhaus-Frühstück im Johann Schäfer

Kein Bier vor Vier. Schon klar. Morgens ins Brauhaus gehen – das geht aber schon. Zumindest am Wochenende und zumindest im Johann Schäfer. In Kölns modernstem Brauhau gibt es nämlich immer samstags und sonntags feinstes Schäfer-Frühstück. Zwischen 10 und 16 Uhr könnt ihr in der Südstadt mit dick belegten Stullen, Brauhaus-Müsli, Armer Ritter oder auch einer zünftigen Käse-Wurst-Platte in den Tag starten. Für Eggs-Benedigt-Fans empfehlen wir die Benedict Stulle mit pochiertem Ei, geröstetem Speck, Sauce Hollandaise und Endiviensalat. Lecker!

10

© Christin Otto Zimtschnecken-Duft im Südlicht

Das Südlicht liegt ein klein wenig ab vom Schuss, ist die paar Minuten Fußweg vom Bahnhof Süd aus aber wert. Schließlich frühstückt man hier im Duft von Zimtschnecken, die Besitzerin Sarah in ihrem Café frisch bäckt. Für einen guten Start in den Tag gibt es hier neben dem Frühstücksei eine gemischte, eine vegane, eine vegetarische und eine französische Frühstücksplatte.

11

© Unsplash Frühstück den ganzen Tag im Cafehaus Römerpark

Mitten in der Südstadt liegt das Cafehaus Römerpark und fällt schon allein wegen seiner herrlich grün bewachsenen Hausfassade ins Auge. Das sieht so schön aus, dass die Südstädter hier im Sommer nur allzu gern auf der Terrasse sitzen. Aber auch drinnen macht das Café dank Kronleuchter, hoher Decken und heller Räume etwas her. Langschläfer sind hier genau richtig, den gefrühstückt werden darf von 9 bis 20 Uhr – und zwar täglich. Neben 5 verschiedenen Frühstücksvarianten gibt es Crêpes mit süßer oder herzhafter Füllung, Toast und Omelette.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!