11 Orte, an denen du Karneval entkommen kannst

Für manch einen ist der Straßenkarneval der Höhepunkt des Jahres, für andere ist der jecke Wahnsinn samt verrückter Kostüme, Gedrängel in der U-Bahn und volksfestähnlicher Hysterie der absolute Albtraum. Für Letztere kommen hier 11 Orte, an die es sich zur Karnevalszeit wunderbar flüchten lässt.

1

© Christin Otto Fifty Shades of Grey im Residenz

Wer keine Lust auf Karneval hat, dafür aber auf "befreite Lust" im Kino, der kann dem jecken Wahnsinn dort immerhin eine Filmlänge lang entkommen. Der dritte Teil von "Fifty Shades Of Grey" läuft in Kölns Kinos nämlich in Dauerschleife. Im Residenz stehen drei bis vier Vorstellungen täglich auf dem Programm, im Cinedom gibt es sogar noch mehr Durchgänge.

2

© Pixabay Grüne Oase in Dinger's Gartencenter

Abtauchen in eine grüne Oase und dabei gleich noch Grün für Zuhause shoppen? Dinger's macht's möglich. Kölns größtes Gartencenter bleibt auch über Karneval geöffnet und präsentiert während der Grünpflanzenwochen, die noch bis zum 10. Februar laufen, pflegeleichte Pflanzen und exotische Neuzüchtungen. Lediglich an Weiberfastnacht gelten Sonderöffnungszeiten. Pflanzenfreunde können hier auf einer Fläche von stolzen 30.000 Quadratmetern einkaufen und im Palmencafé Kaffee trinken.

3

© Pixabay Schwimmen statt Schunkeln in der Claudius Therme

Wärme, Wellness, Wohlfühlen: Die Claudius Therme im Kölner Rheinpark ist der perfekte Ort, um den Karneval zu vergessen und es sich einfach mal rundum gut gehen zu lassen. Während draußen die Jecken toben, könnt ihr hier in verschiedenen Thermalbecken baden – und die haben Wassertemperaturen von 33 bis 37 Grad. Die Bade- und Saunaanlage ist bis Mitternacht geöffnet.

4

© Kölner Zoo Echte Tiere statt Plüsch im Kölner Zoo

Während andere sich als Elefant, Gorilla und Co. verkleiden, bekommst du im Kölner Zoo auch während des Karnevals echte Tiere zu sehen – und glücklicherweise singen die weder Karnevalslieder, noch riechen sie nach Alkohol. Der Kölner Zoo hält auch während der tollen Tag sein Versprechen: 365 Tage im Jahr geöffnet.

5

© Christin Otto In Ruhe durchs Museum Ludwig schlendern

Bunte Gemälde – ja, bunte Kostüme – nein? Dann ist ein Museumsbesuch die richtig Karnevalsflucht für dich. Zwar sind die städtischen Museen während der jecken Tage nicht durchgehend geöffnet, doch das Museum Ludwig zum Beispiel schließt nur am Donnerstag und Montag. Freitag, Samstag, Sonntag und Dienstag kannst du hier also wie gewohnt durch die Ausstellungsräume schlendern und die noch bis Anfang März laufende James-Rosenquist-Schau bestaunen.

6

© Pixabay Karnevalsfreie Zone im Neptunbad

Das Neptunbad in Ehrenfeld erklärt sich wie jedes Jahr zur karnevalsfreien Zone. Bei "Neptunlights Silence" an Altweiber gibt es im Saunabereich Stille und Kerzenschein statt Trubel und Kamelle. Dabei wird bewusst auf Musik und Alkohol verzichtet. Für Entspannung sorgen sanfte Aufgüsse und warme Bäder.

7

© Das Bergische Wandern im Bergischen Land

Wer dem Karneval wirklich entfliehen will, für den gibt es nur eine Lösung: die Stadt verlassen. Dafür müsst ihr nicht unbedingt weit fahren. Rund 40 Kilometer von Köln entfernt liegt der Bergische Panoramasteig. Hier könnt ihr euch so richtig auspowern und auf dem 244 Kilometer langen Rundweg in zwölf Etappen durch den Naturpark Bergisches Land wandern – durch Täler und Mischwälder, über Berge vorbei an Wiesen und Talsperren wie der Großen Dhünntalsperre (Bild).

8

© Pixabay Ab auf die Bretter in der Skihalle Neuss

Wer nicht direkt in den Skiurlaub flüchten will oder kann, die Piste aber trotzdem liebt, der hat in der Skihalle Neuss die Möglichkeit, sich eine Karnevals-Auszeit zu gönnen. Skifahren, Rodeln, Snowboarden – hier ist alles möglich. Zwei Schlepplifte und ein Vierersessellift garantieren einen entspannten Aufstieg zur 300 Meter langen Pulverschneepiste. Für Kinder und Anfänger gibt es separate Hänge mit geringerem Gefälle.

9

© Pixabay Schlossleuchten auf Schloss Drachenburg

Der Drachenfels in Königswinter ist im Rheinland zwar ganzjährig ein beliebtes Ausflugsziel  – während des Karnevals lockt hier aber ein besonderes Spektakel. Noch bis zum 25. Februar wird die berühmte Drachenburg in den Abendstunden jeweils freitags bis sonntags in buntes Licht gehüllt. Beim sogenannten "Schlossleuchten" illuminieren mehr als 400 Lampen und ein Dutzend Projektoren nicht nur das Schloss selbst, sondern auch Bäume, Wege und Sträucher. Der Eintritt kostet neun Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder ab sechs Jahren.

10

© Pixabay Shoppen im Designer Outlet Roermond

Shoppen in der Kölner Innenstadt ist während der tollen Tage nicht die beste Idee. Hier wimmelt es nur so vor närrischem Volk und viele Geschäfte bleiben ohnehin geschlossen. Durchgehend geöffnet und karnevalsfreie Zone ist hingegen das Designer Outlet im niederländischen Roermond. Hier, etwa eine Stunde Autofahrt von Köln entfernt, könnt ihr sogar sonntags auf Schnäppchenjagd gehen.

11

© Pixabay Wandern und Rangertour im Nationalpark Eifel

Etwa 65 Kilometer südwestlich von Köln wartet im Nationalpark Eifel Natur pur auf euch. Zu entdecken gibt es mehr als 2000 bedrohte Tier- und Pflanzenarten sowie Ausblicke auf die Talsperren Rur-, Ober- und Urftsee. Erkunden könnt ihr das Areal zum Beispiel über eine Wanderung auf dem "Wilden Weg" im Herzen des Nationalparks. Oder ihr schließt euch einer Rangertour an – die finden auch während der Karnevalszeit statt.

Sags deinen Freunden: