11 Orte, die Electro-Fans kennen sollten

Am 16. März findet die Telekom Electronic Beats Clubnight im Kölner Gewölbe statt. Köln und Electro passt auch einfach zusammen. Wir sind ja weltweit für den Sound of Cologne bekannt. Aber wohin gehen, wenn man guten Electro hören oder shoppen möchte? Wo gibt's geile Partys? Wohin kommen die besten DJs? Wir haben elf Möglichkeiten aufgeschrieben, wo es in Köln gute Elektronische Tanzmusik gibt.

1

© Wei-Cheng Wu/Unsplash Internationaler Electro made in Köln bei Kompakt

Köln und Kompakt. Das gehört einfach zusammen. Hat das Label doch auch den doppelköpfigen Adler der Stadt im Logo. In den 90er Jahren prägte das Label den Minimal-Sound aus der Domstadt, auch bekannt als "Sound of Cologne". Im kleinen Plattenladen in der Werderstraße ist es deswegen auch hauptsächlich Electro zu finden. Das international bekannte Label ist Anziehungspunkt für viele Techno-Fans, die aus der Umgebung oder dem Ausland kommen, um in dem "Sound of Cologne" zu stöbern. Kurz: Fans von elektronischer Tanzmusik sollten hier definitiv reinschauen.

2

© 7Daysisaweekend Tanzen im Gewölbe

Das Gewölbe ist einer der beliebtesten Electro-Clubs in Köln. Hier schauen viele namhafte DJs rein, die mal wieder Club-Feeling haben möchten. Im Gewölbe findet auch regelmäßig die Telekom Electronic Beats Clubnight statt, die mit einem besonderem Booking jedes Mal die Hütte brennen lässt. Direkt am Westbahnhof gelegen, kommen hier viele Party-Touristen, aber auch einheimische Electro-Lover auf ihre Kosten.

3

© Odonien Draußen im Odonien

Electro-Fans, die auf extravagantes Ambiente stehen, sind im Odonien genau an der richtigen Adresse. Hier, in Neuehrenfeld, hat der Bildhauer Odo Rumpf sein Reich geschaffen. Das Odonien ist Freiluftatelier, Werkstatt, Veranstaltungsort und Kulturzentrum in einem. Neben den vielen interessanten künstlerischen Projekten werden hier regelmäßig Partys und Events veranstaltet. Die Raves können dabei gerne bis zum nächsten Tag gehen. Gut so! Denn es gibt kaum etwas Schöneres, als die aufgehende Sonne beim Tanzen und die ersten Sonnenstrahlen, die sich in den Metall-Skulpturen spiegeln.

4

© Jonathan Braasch/Bootshaus Party im Bootshaus

Das Bootshaus liegt bisschen ab vom Schuss, aber das hindert niemanden daran in den Club am Mülheimer Hafen zu gehen. Schon seit Jahren wird das Bootshaus immer wieder zu den Top-Clubs der ganzen Welt gezählt. So erreichte der Kölner Laden das letzte Mal Platz 15 auf der Liste des DJ Mag. Aus Deutschland landete nur das Berghain in Berlin weiter oben. Hier ist alles groß, laut und voll. Internationale Top-DJs wie Hardwell, Axwell ^Ingrosso oder Avicii spielen hier. Das Publikum ist meistens unter 25 Jahre.

5

© Daniel Wirtz/Unsplash Leckeres aus der Elektroküche

Wer zu Techno abgehen möchte, ist in der Elektroküche richtig. Der Club liegt direkt in den Räumlichkeiten unter der Essigfabrik in Deutz. Aufgrund der Lage kommen hier die Leute hin, die genau wissen, was sie in der Elektroküche bekommen. Stampfende Techno-Beats in einem Underground-Club abseits des Mainstreams.

6

© KlickKlackKlub KlickKlackKlub

Der Klickklackklub e.V. hat sich vorgenommen, die elektronische Musikkultur in Köln zu fördern. Dazu veranstalten sie mehrmals im Jahr Partys, um guten Electro an die Leute zu bringen und die beteiligten Künstler zu unterstützen. Mit ihren Events wollen sie außerdem Spenden für gemeinnützige Organisationen sammeln. Ihre Partys sind immer ein Besuch wert. Meistens finden ihre Partys im Artheater oder im Helios37 statt. Außerdem veranstalten sie jeden Sommer das KlickKlackKlub-Summercamp im Blücherpark. 2018 übrigens zum 15. Mal.

7

@ Fiete Oberkalkofen Ambient, Avantgarde und Techno im a-Musik

Der A-Musik-Plattenladen ist die erste Anlaufstelle für Freunde von experimenteller Musik. Ob vertrackter Electro oder avantgardistischer Psychedlic – hier findet man Platten, die es in anderen Läden eher selten gibt. Neben dem Kompakt Schallplattenladen hat A-Musik auch den "Sound of Cologne" in den 90ern mitgeprägt. Guter Indie oder Pop finden im A-Musik jedoch ebenfalls ihre Daseinsberechtigung. Jeden ersten Donnerstag im Monat ist übrigens bis spätabends um 22 Uhr geöffnet. Dann kann man eingeladenen DJs lauschen, Bierchen trinken und bis in die Nacht Vinyl shoppen.

8

© Tyrone Tyson PollerWiesen

2018 feiern die PollerWiesen ihren 25. Geburtstag. Gefeiert wird so oder so, denn der Open-Air-Rave in der Nähe von der Zoobrücke lädt bei gutem Wetter ein, richtig abzugehen. Und wenn man mal chillen möchte, legt man sich einfach an den Rheinstrand. Knapp 10.000 Party-People feiern hier gemeinsam zu Techno und House. Aber nur bei gutem Wetter, deswegen sollte man immer wieder auf den Social-Media-Accounts der PollerWiesen vorbeischauen, um sicher zu gehen, dass die Party auch wirklich stattfindet.

9

© Heinz Gaul Ackern im Heinz Gaul

Was früher die Papierfabrik war, ist heute, ein wenig kleiner, das Heinz Gaul. In ehemaligen Fabrikräumen mit nackten, steinernen Wänden wird hier bevorzugt zu elektronischen Klängen gefeiert. Die gut ausgewählten Partys sind beliebt und die Schlange vor dem Club ist lang, aber das Warten lohnt sich. Auf zwei Floors kann man bis zum Morgengrauen feiern und im Außenbereich chillen.

10

© Laurence Voumard Unten im Studio 672

Das Studio 672 liegt unter dem Stadtgarten, direkt am Westbahnhof. Während man nachmittags im Biergarten in der Sonne sitzen kann, wird Nachts im Keller gefeiert. Der kleine Club veranstaltet Electro- und Techno-Partys, die auch mal abseits der Norm gehen. Big Room gibt's hier nicht, dafür aber Veranstaltungen, die mit viel Leidenschaft gemacht sind. Außerdem finden hier noch Konzerte, Jazz-Abende und Reggea-Partys statt.

11

© Topic Drift Kleine Auswahl, große Wirkung im Topic Drift Recordstore

Den Topic Drift Recordstore gibt es noch nicht so lange, aber er hat sich schon einen Namen im hiesigen Platten-Universum gemacht. Obwohl es hier nicht sooo viele Schallplatten wie in anderen Läden gibt, lohnt es sich im Ehrenfelder Topic Drift vorbeizuschauen. Zwischen Venloer und der Subbelrather Straße gelegen, gibt es hier jede Menge Spielarten von elektronischer Musik. Über House, Disco, Techno bis zu Wave und Industrial ist vieles dabei. Dabei sollte man sich ruhig Zeit nehmen, denn eine Sitzecke mit einem gut gefüllten Kühlschrank lädt zum Verweilen ein.

Sags deinen Freunden: