11 Sätze, die Menschen auf der Schäl Sick nicht mehr hören können

© Bahnfrend | CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Wer auf der Schäl Sick wohnt, muss sich so manche Fopperei gefallen lassen – vor allem von Kölnern aus dem Linksrheinischen. Denen scheint es nämlich oft ein Rätsel zu sein, weshalb Menschen auf die "falsche Rheinseite" ziehen – und das ganz und gar freiwillig. Dumme Fragen, stichelnde Bemerkungen – damit kennen sich Kölner aus Mülheim, Deutz, Kalk und Co. bestens aus. Hier kommen 11 Sätze, die Menschen auf der Schäl Sick nicht mehr hören können:

1. Auf der anderen Rheinseite wohnen doch nur Asis.

2. Da kann man auch direkt nach Leverkusen oder Düsseldorf ziehen.

3. Ist Kalk eigentlich mittlerweile im Kommen?

4. Wer da wohnt, ist doch nur zu geizig, ein bisschen mehr Geld für die Miete auszugeben.

5. Dann brauchst du sicher ewig, um in die Innenstadt zu kommen.

6. Bei all der Kriminalität würde ich mich da abends nicht mehr auf die Straße trauen.

7. Wohnst du freiwillig da – oder hast du nur noch keine Wohnung im Linksrheinischen gefunden?

8. Feierst du etwa auch Karneval auf der anderen Rheinseite?

9. Nix los dort – und abends herrscht erst recht tote Hose.

10. Gehört Porz eigentlich wirklich noch zu Köln?

11. Das einzig Gute an der Schäl Sick ist, dass man dort einen schönen Blick auf das echte Köln hat.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: