11 Weihnachtsmärkte auf Schlössern und Burgen

Ihr wollt mehr als nur einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt vor eurer Tür trinken? Dann haben wir hier genau das Richtige für euch: Was könnte einen mehr in Weihnachtsstimmung versetzen als ein Weihnachtsmarkt vor einem Schloss oder auf einer Burg? Wohl kaum etwas. Genau aus diesem Grund haben wir euch ein paar Weihnachtsmärkte rausgesucht, auf denen ihr euch in eine andere Zeit versetzen lassen könnt.

Obdacht: Aufgrund von Corona kann es kurzfristig zu Änderungen kommen, deshalb informiert euch bitte vor eurem Weihnachtsmarktbesuch, ob er wie angekündigt stattfindet und was beachtet werden muss.

1

© JJ Ying | Unsplash Stimmungsvolle Lichter auf Schloss Benrath

Stimmungsvolle Lichter erstrahlen auch in diesem Jahr vor dem Schloss Benrath im Düsseldorfer Süden, denn dann verwandelt sich der Schlossvorplatz in ein kleines Weihnachtsparadies. Der Weihnachtsmarkt in der einmaligen Kulisse ist das perfekte Ausflugsziel für die Vorweihnachtszeit – zauberhafte Artist*innen,  Musiker*innen und traditionelle, historische und originelle Weihnachtsmarktstände laden zum Verweilen, Bummeln und Träumen ein. Eigens für den Weihnachtsmarkt wurde ein einzigartiges Lichtkonzept entwickelt – tausende Lichter lassen die Augen der kleinen und großen Weihnachtsmarktbesucher*innen am Schloss Benrath erstrahlen.

2

© Schloss Merode Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Merode

Schloss Merode – in der Nähe von Düren – verwandelt sich zur Adventszeit in ein idyllisches Dorf, das aus liebevoll weihnachtlich geschmückten Holzhäuschen besteht und schon seit vielen Jahren unzählige Besucher*innen anzieht. Dort könnt ihr euch in vergangene Zeiten versetzen lassen und von Pferdekutschen, Edelmännern und Hofdamen träumen. Dank der unzähligen Kerzen, Laternen und Fackeln erstrahlt das Schloss in einem weichen, stimmungsvollen Licht. Zwischen den zahlreichen Holzhäuschen der Handwerker lässt es sich mit einem Glühwein in der Hand ganz wunderbar schlendern. Ist es euch nach dem Glühwein immer noch zu kalt, könnt ihr es euch an den offenen Feuerstellen gemütlich machen und wärmen.

3

© Robert Scheuermeyer Kunsthandwerksmarkt auf Schloss Eulenbroich

Vor einer einzigartigen Kulisse findet ihr am Schloss Eulenbroich in Rösrath bei Köln den wunderschönen Kunsthandwerksmarkt. Rund einhundert Kunsthandwerker*innen präsentieren dort ihr feines Kunsthandwerk und Design sowie außergewöhnliche Kreationen. Grade in  Zeiten von Massenproduktion und Schnelllebigkeit könnt ihr auf dem Markt bei einzigartigen Künstler*innen stöbern, shoppen und euch einen Eindruck von professionellem Handwerk verschaffen. Und auch das Rahmenprogramm lässt keine Wünsche offen. Damit auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen, gibt es selbstverständlich auch kulinarische Köstlichkeiten und Glühwein in verschiedensten Variationen – es gibt sogar Glühbier, das ihr gebührend auf dem Schlosshof einnehmen könnt.

4

© freestocks.org | Unsplash Weihnachtsmarkt auf Schloss Loersfeld

Gerade mal 50 Minuten fahrt ihr mit der Bahn zum Schloss Loersfeld in Kerpen. Mit dem Auto braucht ihr sogar nur eine halbe Stunde. Ein Ausflug zum Schloss Loersfeld lohnt sich vor allem am vierten Adventswochenende, denn da findet der traditionelle Weihnachtsmarkt samt festlicher Beleuchtung statt. Euch erwarten zahlreiche Stände, an denen ihr Kunsthandwerk von verschiedenen Künstler*innen erstehen könnt. Außerdem gibt es Glühwein, Feuerzangenbowle und warme Speisen. Die bekommt ihr natürlich auch im Schlossrestaurant – das wurde übrigens mit einem Stern im Guide Michelin ausgezeichnet.

5

© Christin Otto Weihnachtliche Atmosphäre auf Schloss Paffendorf

Das Schloss Paffendorf in Bergheim ist das ideale Ausflugsziel. Die im 16. Jahrhundert erbaute Anlage ist von Wassergräben umgeben und verzaubert mit vielen Details wie Zinnen, Türmchen, Balustraden und Balkonen. Doch nicht nur das Schloss selbst ist beeindruckend, auch die wunderschöne Parkanlage ringsum ist ein echter Hingucker. Bei einem Spaziergang durch dieses Kleinod könnt ihr wunderbar die Seele baumeln lassen. Außerdem gibt es auch noch eine Schloss-Brasserie im Innenhof, auf deren Terrasse ihr wunderbar etwas essen oder trinken könnt. Vom 27. November bis zum 5. Dezember richtet die Brasserie den traditionellen Weihnachtsmarkt auf Schloss Paffendorf aus. Euch erwarten Kunsthandwerk, Kulinarisches, weihnachtliche Musik und ein großer Tannenbaum. Für die Kleinen gibt es außerdem ein Theaterprogramm

6

© Christin Otto Schlossweihnacht auf Schloss Dyck

Vor der Kulisse des historischen Wasserschlosses offenbart sich an den Adventswochenenden der Weihnachtsmarkt als Fest für alle Sinne: Es duftet nach Tannengrün, Plätzchen und gebrannten Mandeln. Rund 140 Aussteller*innen bieten individuelle Geschenkideen wie Weihnachtsdeko, Schmuck, Textilien, Wohnaccessoires und Kunst. Und weil der Besuch des Weihnachtsmarktes mit Sicherheit auch hungrig macht, findet ihr auf der Orangeriehalbinsel viele Leckereien: Neben frischen Waffeln und saisonalen Angeboten bekommt ihr dort auch leckere Suppen nach Großmutters Rezepten.

7

© freestocks.org | Unsplash Karussell und Handwerk auf der Burg Denklingen

Eine gute Stunde fahrt ihr mit dem Auto nach Reichshof-Denklingen, wo der kunsthandwerkliche Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende stattfindet. Bei Hobby- und Kunsthandwerker*innen könnt ihr an dekorierten Ständen und in den weihnachtlichen Fachwerkhäuschen in der Burg und im Burghof ausschließlich handgefertigte Arbeiten erstehen. Das Burgcafé versorgt euch mit deftigem Essen, auf die Ohren gibt‘s Posaunenklänge und die kleinen Besucher*innen können sich auf ein Karussell freuen.

8

© Christin Otto Burgweihnacht auf Burg Satzvey

Besucher*innen suchen die Burg Satzvey Ende November vor allem wegen des schönen und romantischen Weihnachtsmarktes auf. Das Besondere ist nämlich, dass dort mehrmals täglich ein mittelalterliches Krippenspiel aufgeführt wird. Außerdem bieten zahlreiche Händler*innen und Handwerker*innen ihre handgearbeiteten Geschenke wie zum Beispiel Holzspielzeug, Christbaumschmuck, Weihnachtskrippen, Seifen und Räucherwerk an. Und auch für Kinder gibt's viel zu erleben und zu entdecken: In der burgeigenen Backstube dürfen sie ihre duftenden Lebkuchen bemalen, in der Werkstatt des Weihnachtsmannes wird gebastelt und gewerkelt und sogar der Wunschzettel kann hier gestaltet und anschließend an den Weihnachtsmann persönlich übergeben werden.

9

© Schloss Türnich Hofweihnacht auf Schloss Türnich

Auf einer Insel zwischen uralten Bäumen liegt der Hofweihnachtsmarkt auf Schloss Türmich. Dort wird vor allem auf Individualität und Originalität gesetzt – Manufakturen, Kunsthandwerker*innen und Kreative aus allen Bereichen verkaufen ihre Produkte: Unikatschmuck, handgemachte Mode, Upcycling, vielfältige Wohnaccessoires und individuelle Geschenkideen aus verschiedenen Materialien. Und auch die Getränkeauswahl kann sich sehen lassen. Bioglühwein von der Mosel und Obstpunsche aus eigener demeter Landwirtschaft wärmen euch von innen. Außerdem gibt es Würste von Biofleischer*innen und jede Menge Feinkost wie Quiche, Crémant, Öle und Liköre, Chocolaterie und hausgemachte Pralinen. Lasst euch von den Produkten, Speis und Trank, Illuminationen, Balkonkonzerten, Fackelwanderungen und einer urigen Adventsscheune verzaubern.

10

© PR Fotografie Köhring | MST Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt auf Schloss Broich

Das Knistern des wärmenden Feuers und der würzige Duft von köstlichem Backwerk und Geräuchertem: Auf dem Weihnachtsmarkt auf Schloss Broich erwartet euch mittelalterliche Gemütlichkeit. Am zweiten, dritten und vierten Adventswochenende nehmen euch Ritter, Burgfräuleins, Handwerker*innen und Hofnarren mit auf eine Reise in vergangene Weihnachtsbräuche. Handwerks- und Schmiedekunst, mittelalterliche Musik und rustikale Speisen und Getränke – wie zum Beispiel Met – machen diesen Ausflug zu einem ganz besonderen Erlebnis. Mehrmals täglich wird übrigens ein Krippenspiel in lateinischer Sprache mit mittelhochdeutscher Übersetzung aufgeführt.

11

© Arthur Aldyrkhanov | Unsplash Kreativ-Werkstatt auf Burg Wissem

Wenn das prasselnde Feuer den Burghof in romantisches Licht taucht und es überall adventlich duftet, ist wieder Weihnachtsmarkt auf der Burg Wissem. Am dritten Adventswochenende bekommt ihr in der festlich geschmückten Remise und im Burghof schöne und selbst gefertigte Dinge. Dazu stellen Künstler*innen der Kreativ-Werkstatt im oberen Bereich der Remise Arbeiten aus, die ihr sogar käuflich erwerben könnt. Für leckeres Essen und wärmende Getränke sorgen neben dem Remisencafé – wo ihr Weihnachtsbier und deftiges Essen bekommt – mehrere Stände sozialer Troisdorfer Vereine.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!