Dienstag, 13.02. Nubbelverbrennung - Kwartier Latäng

Ganz kurze Karnevalskunde: Der Nubbel ist eine Strohpuppe, die während des Fastelovends über vielen Kneipen hängt. Diese wird am Veilchendienstag abends ab 22 Uhr verbrannt. Klingt erstmal komisch, ist aber so. Der Nubbel ist der Sündenbock für all die Verfehlungen, die man sich über die letzten Tage geleistet hat. Und deswegen werden die Zuschauer bei der Nubbelverbrennung gefragt: "Wer ist Schuld?" – Und die einstimmige Antwort wird immer sein: "Der Nubbel!" Den größten Scheiterhaufen gibt es Ecke Zülpicher- und Roonstraße in der Nähe des Rathenauplatz. Dort geben Dienstag Abends mehr als 10.000 Jecken dem Nubbel die Schuld.

Du solltest hingehen, wenn: du über Karneval Scheiße gebaut hast.

Wen wirst du hier treffen: Schuldengeplagte Jecken, die jemand anders dafür büßen lassen wollen.

Das perfekte Accessoire: Feuerzeug.

Hashtags zum Mitnehmen: #DerNubbelisttot

Zülpicher Straße

Zülpicher Straße 100
ab 17 Uhr

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: