Unsere 11 Konzerttipps für den Herbst 2018

© Max Langelott | Unsplash

Die Open-Air-Saison ist sowas von durch – ehrlich gesagt freuen wir uns schon ein wenig darüber, kleineren und größeren Konzerten in den Clubs und Konzerthallen dieser Stadt zu lauschen. Auf den Kölner Bühnen passiert im Herbst so Einiges, aber vor allem viel Großartiges – darum kommen hier 11 Konzertempfehlungen, für die es noch ein paar Tickets gibt:

1. Donnerstag, 04.10. We used to be Tourists

Sie haben sich in einem leeren Raum an der Uni einquartiert und ein paar Mikros organisiert. „The Benefit of Doubt“, das neue Album des Kölner Folk-Vierers, ist ein DIY-Experiment. Die Idee: Studiomiete sparen, Leidenschaft investieren. Bei rumgekommen ist ein richtig schönes Album – eine Mischung aus zuversichtlichem Pop und Folk-Melancholie. Nun spielt die Band am Donnerstag im artheater und präsentiert euch ihr neues Album – wir können es kaum abwarten. Bei uns könnt ihr übrigens morgen Tickets gewinnen.

artheater | Ehrenfeldgürtel 127, 50823 Köln | 04. Oktober 2018 | 20 Uhr | 10 Euro

2. Donnerstag, 11.10. Go By Ocean

Es wird ja gesagt, dass die dunkelste Stunde immer die vor Sonnenaufgang ist, aber im Falle von Ryan McCaffrey, dem Songwriter und Gitarristen der Indie Rock Band "Go By Ocean" aus San Francisco, dauerte diese dunkle Stunde mehrere düstere Jahre. Allerdings ist er mittlerweile angekommen und spiegelt diese neue Lebensfreude auch auf der EP "Faded Photographs" wieder, die im November erscheint. Im Hard Rock Cafe bekommt ihr im Oktober einen ersten Vorgeschmack zu hören. Und das Beste: Der Eintritt ist sogar frei!

Hard Rock Cafe | Gürzenichstraße 8, 50667 Köln | 11. Oktober 2018 | 20 Uhr | Eintritt frei

3. Sonntag, 14.10. GoGo Penguin

Fast schon hypnotisch und wahnsinnig beruhigend wirken die Melodien von GoGo Penguin auf einen ein. Das Trio stammt aus Manchester und überzeugt mit einem einzigartigen Sound, der von Rock-, Jazz- und Minimalismus-Elementen beeinflusst wird. Jene melodischen Tracks mal live zu hören, kann nur irrsinnig gut sein – nichts wie hin!

Gloria Theater | Apostelnstr. 11, 50667 Köln | 14. Oktober 2018 | 20 Uhr | 33 Euro

4. Mittwoch, 17.10. Get Well Soon

Diesen Herbst bekommt ihr die Möglichkeit, Get Well Soon auf eine völlig neue Art und Weise kennenzulernen und zu erleben. Wer in sein neues Album "The Horror" schon reingehört hat, ahnt vielleicht, wie das Konzert werden könnte. Inspiriert wurde der Musiker Konstantin Gropper von seinen Alpträumen. Das Album besteht aus orchestraler Musik und führt die Hörer in abgründige Tiefen. In der Kölner Philharmonie wird das mit Sicherheit besonders gut rüberkommen – wir sind gespannt!

Kölner Philharmonie | Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln | 17. Oktober 2018 | 20 Uhr | ab 34 Euro

5. Freitag, 19.10. Coming Soon

Wer die Band Coming Soon nicht kennt, kennt vielleicht ihr Alias "Antsy Pants", mit dem die Band in der europäischen Indie-Rock-Szene Fuß fasste und unter anderem ihren Beitrag zum Soundtrack des Films "Juno" leistete. Ganze zehn Jahre später ist die Band zurück und präsentiert im Stereo Wonderland ihr neues Album “Sentimental Jukebox” – eine Mischung aus Rock und Pop der 1960er Jahre.

Stereo Wonderland | Trierer Str. 65, 50674 Köln | 19. Oktober 2018 | 20 Uhr | 11 Euro

6. Dienstag, 23.10. Roosevelt

Roosevelt meldet sich mit einem neuen Album zurück – “Young Romance”, so heißt das musikalische Meisterwerk, erschien erst vergangene Woche. In Kalifornien feilte er fleißig an seinen Demos und mixte das Album gemeinsam mit Chris Coady (Beach House, Grizzly Bear, TV On The Radio). Unglaublich, was der Kölner in den vergangenen Jahren so auf die Beine gestellt hat. Im Oktober könnt ihr dann in den Genuss kommen, seine neuen Songs in der Live Music Hall zu hören.

Live Music Hall | Lichtstraße 30, 50825 KÖLN | 23. Oktober 2018 | 20 Uhr | 26 Euro

7. Dienstag, 13.11. Tom Odell

Um einiges ruhiger geht es bei Tom Odell zu – zwei Tage nach dem 11.11. ist das vielleicht auch gar nicht so schlecht. Seinen bislang größten Hit hatte der britische Singer-Songwriter mit seiner Single “Another Love". Er ist grade mal Mitte/Ende Zwanzig und macht Musik, die von ganz anderen Pop-Größen stammen könnte. In seinem neuen Album "Half As Good As You" hat er u.a. mit Alice Merton gemeinsame Sache gemacht. Nun kommt Tom Odell mit seinem Piano nach Köln und wird höchstwahrscheinlich für feuchte Augen sorgen.

Palladium | Schanzenstraße 36, 51063 Köln | 13. Novemer 2018 | 20 Uhr | 38 Euro

8. Sonntag, 18.11. Parcels

Bekannt wurde die australische Band Parcels durch ihre zahlreichen Festival- und Supportshows für Two Door Cinema Club, Phoenix und Air. Innerhalb weniger Wochen füllte die Bands eigene Halle u.a. in New York und Los Angeles. Die Wahl-Berliner überzeugen mit ihrer ganz eigenen Interpretation des Disco-Funks und veröffentlichten u.a. schon mit Daft Punk eine Single. Im September erschien ihr lang ersehntes Debütalbum, das sie im November in der Live Music Hall zum Besten geben.

Live Music Hall | Lichtstraße 30, 50825 Köln |18. November 2018 | 20 Uhr | 25 Euro

9. Samstag, 24.11. KMPFSPRT

Die Kölner Band KMPFSPRT haben seit dem Beginn ihrer Bandgeschichte das Pedal mit ihrem (Post-) Hardcore/Punk immer bis zum Anschlag durchgedrückt. 2017 wurde daher pausiert, 2018 erschien dann das neue Album "Gaijin", in dem es musikalisch wieder einen Schritt in eine härtere Richtung geht. Im November können wir es dann endlich live im Gebäude 9 hören.

Gebäude 9 | Deutz-Mülheimer-Str. 127 - 129, 51063 Köln | 24. November 2018 | 21 Uhr | 16 Euro

10. Freitag, 30.11. Ben Howard

Das Klischee, das Ben Howard der zweite Jack Johnson sein soll, haben wir noch nie so ganz verstanden. Klar, er surft und spielt Akustikgitarre – dennoch sind da gravierende Unterschiede zu hören, von denen ihr euch Ende November in Köln mal wieder live im Palladium überzeugen lassen könnt. Denn da präsentiert Ben Howard sein neues Album "Noonday Dream".

Palladium | Schanzenstraße 36, 51063 Köln | 30. Novemer 2018 | 20 Uhr | 48 Euro

11. Sonntag, 09.12. Fortuna Ehrenfeld

Nach einer längeren Festival-Saison geht Fortuna Ehrenfeld erneut auf Tour und spielt natürlich auch ein Heimspiel in Köln. Mittlerweile ist die dreiköpfige Band nicht nur innerhalb Kölns – sie spielten u.a. auf dem Gamescom City Festival – sondern auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Und das aus gutem Grund: Die deutschsprachige Indie-Band vereint richtig gute Musik mit exzellenten Texten – unbedingt reinhören und hingehen!

Gebäude 9 | Deutz-Mülheimer-Str. 127 - 129, 51063 Köln | 09. Dezember 2018 | 20.30 Uhr | 17 Euro

Weiterlesen in Musik
Sags deinen Freunden: