11 Dinge in Köln, die ihr an einem Sonntag im Mai machen könnt

Alles neu macht der Mai – das ist nicht nur ein doofer Spruch, sondern stimmt in unseren elf Empfehlungen für den Sonntag im Mai tatsächlich. Denn ihr könnt neue Schätze auf dem Flohmarkt ergattern, die neue Speisekarte vom hommage im 25Hours testen oder beim Bergamotte-Pop-Up neue Pflanzen für euer Zuhause ergattern.

1

© Christin Otto Bunte Bowls, Waffeln und Stullen im Hommage 25Hours

Als Kölner geht man natürlich eher selten in einem Kölner Hotel frühstücken. Mit dem neuen Hommage im 25Hours Hotel gibt es nun aber einen Grund, genau das mal zu tun. Direkt neben der Lobby, im Co-Working-Space, bekommt ihr nämlich bunte Smoothie-Bowls, köstliche Waffeln und Stullen, Energie-Balls und richtig leckeren Kaffee. Das Beste: Hier ist fast alles vegan. Wer gerne gesund und fruchtig in den Tag startet, für den sind die Smoothie-Bowls ein Muss. Die werden nämlich mit einem kleinen Topping-Tower serviert, sodass ihr euch die gesunde Superfood-Bombe auch noch selbst mit hausgemachten Granola, Früchten, Maulbeeren und anderen Leckereien garnieren könnt. Fans von Herzhaftem sollten unbedingt den "Sagittarius" probieren – eine Waffel oder Brot mit Avocado, Spinat-Creme, Tomaten-Salat, veganer Aioli und Koriandersauce. Einfach nur köstlich! Dank des Co-Working-Spaces könnt ihr hier natürlich auch super mit eurem Laptop arbeiten. Mittwochs gibt es sogar eine Kaffee-Flatrate für Co-Worker und angenehmes Klima herrscht hier selbst dann, wenn es draußen tropisch zugeht.

2

© Pixabay Trödeln unterm Adler am Baui im Friedenspark

Zwischen Frühling und Spätsommer gibt es in der Südstadt einmal im Monat einen Flohmarkt in ganz besonders schöner Umgebung: In der wundervollen Atmosphäre des Bauspielplatzes im Friedenspark könnt ihr nach Herzenslust einkaufen, feilschen, klönen oder bei einem Getränk unter freiem Himmel die Seele baumeln lassen. An den Ständen im historischen Fort I findet ihr alles Mögliche – alte Schätze und Skurrilitäten, Filme, Schallplatten, Fahrräder oder Selbstgemachtes. Auch Blumen und Kräuter gibt es.

3

© Christin Otto Pflanzen kaufen im Pop Up Dschungel von Bergamotte

Pflanzenfreunde opjepass: Der Pop Up Dschungel von "Bergamotte" kommt zurück nach Köln und macht vom 23. bis 26. Mai 2019 erneut Halt im GREATLIVE in der Südstadt. Vier Tage lang verwandelt sich der Concept Store an der Luxemburger Straße in eine grüne Oase mit über 1000 Pflanzen – und die sehen nicht nur schön aus, sondern suchen auch ein neues Zuhause. Falls ihr also noch etwas Grün für eure Wohnung braucht, dann seid ihr bei "Bergamotte" goldrichtig. Egal, ob hängend, exotisch oder stachelig – von Kakteen, Monsteras und Aloe Vera über Palmen bis hin zu graphischen Pflanzen findet ihr hier alles, was es für euren eigenen Urban Dschungel braucht.

4

© AFRO x POP Afro Pop trifft Street Food beim African Food Festival

Traditionelle afrikanische Küche, Live-Musik und Designer Markt – all das bekommt ihr am kommenden Wochenende beim African Food Festival "AFRO x POP" im Odonien geboten. Vom 25. bis 26. Mai meldet sich dort nämlich jener Kontinent zu Wort, der sonst eher selten in den Vordergrund tritt: Afrika. Um für mehr Aufmerksamkeit zu sorgen, setzt Festival-Gründerin Pamela Owusu-Brenyah auf die vielleicht schönste Art der Verführung: gutes Essen. Ob Koki Corn, Bunny Chow oder Saka Saka – kulinarisch könnt ihr euch hier auf eine spannende Reise durch verschiedene Länder begeben, von Äthiopien bis Kamerun, von Marokko bis Südafrika.

5

© Unsplash Kölner Weinwoche auf dem Heumarkt

Weinfreunde aufgepasst: Vom 22. Mai bis 2. Juni ist wieder Kölner Weinwoche. Zwölf Tage lang könnt ihr euch auf dem Heumarkt in die vielfältige Welt der deutschen Weine begeben. Insgesamt 26 Familienweingüter präsentieren euch auf der großen Genussmeile in der Kölner Altstadt ihre individuellen Weine. Dazu werden passende Gerichte und kleine Leckereien an den Imbissständen angeboten. Los geht es täglich um 11 Uhr.

6

© W. Scheurer / Kölner Zoo Bauernhoftag und Bauernmarkt im Kölner Zoo

Am 26. Mai 2019 findet im Kölner Zoo zum dritten Mal der Bauern- und Handwerkermarkt statt. Rund um den Clemenshof begrüßen dann nicht nur Tiere, sondern auch Kölner Wochenmarkthändler die Besucher. Sie bieten u.a. Eier, Obst und Gemüse, Käsespezialitäten, Blumen und Kräuter, Schwarzwälder Delikatessen sowie Kräuter-Pesto-Öle. Ein echter Hingucker sind zudem die Handwerker-Stände, an denen Korbmacher, Schuster, Bürsten- und Seifenhersteller sowie Stellmacher Groß und Klein ihr Können zeigen und ausgefallene Waren anbieten. Wissenswertes rund um seltene, heimische Nutztierrassen und alte Handwerkskunst vermitteln Infostände. Kinder können an diesem Tag gemeinsam außerdem Pfannkuchen aus regionalen und saisonalen Zutaten backen. Der Markt findet von 9 bis 18 Uhr statt. Es gelten die regulären Zoo-Eintrittspreise.

7

© Christin Otto Käffchen und Kultur am Büdchen am Nikolasplatz

Das Büdchen am Nikolasplatz in Sülz gibt es schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Als es irgendwann leer stand, fassten sich ein paar engagierte Anwohner ein Herz und erweckten den Kiosk zu neuem Leben. Seitdem gibt es hier Kaffeespezialitäten aus Bohnen der Sülzer Rösterei Jackson, kalte Getränke, klassischen Büdchen-Süßigkeiten und Eis am Stiel. Außerdem finden hier auch immer wieder kleine Events statt - Straßenkonzerte, Lesungen und Kunstaktionen zum Beispiel. Auch am Wahlsonntag, 26. Mai 2019, ist das Büdchen von 15 bis 18 Uhr wie gewohnt für euch da und alle, die gewählt haben oder gerne gewählt hätten, aber nicht konnten oder durften, bekommen Kuchen umsonst.

8

© AbenteuerHallenKALK Klettern, BMX und mehr in den AbenteuerHallenKALK

In zwei ehemaligen Fabrikhallen im Herzen von Kalk liegen sie – die AbenteuerHallenKALK. Hier könnt ihr auf insgesamt mehr als 5000 Quadratmetern Fläche aktiv werden. In der AbenteuerHalle selbst gibt es neben der 12 Meter hohen Kletterwand auch Platz für Basketball, Inline-Skating und Streetsoccer. Nach dem Sport könnt ihr euch hier in der Cafeteria eine Pause gönnen. Nebenan, in der Halle 59, kommen Skater und BMX-Fahrer auf ihre Kosten. Auf dem rund 3000 Quadratmeter großen Außengelände können sich Biker im Trialareal und Dirtparcours austoben. Am 23. Juni 2019 ist übrigens wieder der Mädelsflohmarkt in den Abenteuerhallen zu Gast – hier könnt ihr auf 1000 Quadratmetern stöbern, feilschen und trinken.

9

© Unsplash Día Andino - ein Stück Südamerika im CBE

Der „Día Andino“ bringt wieder ein Stück Südamerika nach Ehrenfeld. Über 30 Aussteller zeigen im CBE hochwertiges Kunsthandwerk, Mode, Schmuck, Reiseideen und kulinarische Spezialitäten aus Südamerika. Sie alle haben eine langjährige Verbindung mit der Region und ihre Produkte erzählen viele Geschichten: von den Kogi-Indianern, der Mapuche-Kultur, aber auch von fairen Handelsbeziehungen und innovativen Geschäftsideen. Erstmalig mit dabei ist auch die „Dia Andino ARTGallery“. Für die entsprechenden Rhythmen sorgen die Bands Pueblo Unido und El Caimán sowie die DJs Dj Tablú + Radio Sabor Soundsystem.

10

© Unsplash Platten, Kuchen und Klamotten bei der Kuchenplatte

Zwei Mal im Jahr findet in Köln die Kuchenplatte statt – ein Platten- und Klamotten-Basar. Hier treffen Musikliebhaber aller Genres und Modeinteressierte auf Menschen, die in entspannter Atmosphäre einen zwanglosen Nachmittag verbringen möchten. DJs und Plattensammler aus der Region bieten handverlesene Vinylschätze aus ihrer Sammlung an. Von Hip Hop, Funk, Electro, Drum & Bass, House, Disco, Techno, Soul, bis zu Rock und Reggae ist alles dabei. Außerdem gibt es Second-Hand-Kleidung von privaten Anbietern und eine Kunstausstellung. Bei Kaffee und selbstgemachtem Kuchen, frisch gebackenen Waffeln, Eis und deftigen Hot Dogs kann in Ruhe getauscht, gehandelt und gefachsimpelt werden.

11

© Christin Otto Luxus mit Retro-Charme im Residenz

Einen Kinobesuch der Extraklasse könnt ihr im Residenz erleben. Denn: Das Lichtspielhaus mit drei Sälen versprüht nicht nur den Glanz der großen Kino-Ära der 50er und 60er Jahre. Hier sitzt ihr auch in Ledersesseln, habt besonders viel Beinfreiheit, werdet am Platz bedient und könnt euch den Abend mit Champagner und Snacks versüßen. Da überrascht es kaum, dass die Karten hier zu den teuersten Kinotickets der Stadt gehören. Zwischen 12 und 17 Euro kostet der Besuch hier. Das Programm reicht von Mainstream-Filmen bis hin zu alten Klassikern und Originalversion mit deutschen Untertiteln. Am 26. Mai 2019 zeigt das Residenz bereits um 12 Uhr einen ganz besonders beliebten Filmklassiker: Frühstück bei Tiffany.

Sags deinen Freunden: