11 Köln-Zitate von Jan Böhmermann, die dein Leben bereichern

© ZDF | Ben Knabe

Jan Böhmermann ist für seine bissigen Sprüche bekannt. Klar, dass da auch die Wahl-Heimat des Entertainers ihr Fett weg bekommt. Von der Oper über den Abi-Krieg bis hin zum Kölner Klüngel bleibt nichts verschont. Etwas mehr Liebe gab's hingegen für den ein oder anderen Food-Spot und so hat "Gastro-Böhmi" das Kebapland spätestens mit seinen Schlemmer-Tipps endgültig zum Kult-Laden gemacht.

1. Über die Kölner Oper

Verkackte Bauprojekte: In Berlin der Flughafen, in Köln die Oper. Unterschied: In Köln interessiert es niemanden. Nicht mal Opernfans.

- via Twitter

2. Über den Kölner Dom

Der Kölner Dom ist fassadentechnisch und energetisch natürlich Quatsch. Alles mit Styrodur verkleiden und komplett verputzen!

- via Twitter

3. Zur WM-Affäre und dem FC

Laut Theo Zwanziger ist die Anklageerhebung blinder Aktionismus. Blinder Aktionismus - oder wie man es hier in Köln beim FC nennt: Fußball.

- Neo Magazin Royale

4. Über Imis

Ich habe in Köln noch nie einen Eingeborenen über ‚die Zugezogenen‘ schimpfen hören.

- via Twitter

5. Über die Gründe, in Köln zu leben

Niemand ist gerne und freiwillig in Köln. Man landet hier entweder wegen der Liebe, wegen des Jobs oder weil man rein geboren ist. Niemand sucht sich freiwillig aus, nach Köln zu kommen.

- Fest & Flauschig

6. Über Medien-Menschen

Wer was Kreatives mit Medien und Internet machen möchte, zieht nach Berlin. Wer lieber arbeiten will, kommt nach Köln.

- via Twitter

7. Zum Kölner Klüngel

In Köln ist ja so Clan-Mentaliät tief in die DNA der Stadt eingesunken. Das kümmert hier niemanden mehr. Bei uns stellen die Clans die Bürgermeisterin. Das kriegt aber keiner mehr mit. Das sind deutsche Clans, die sind in Karnevalsvereinen organisiert.

- Fest & Flauschig

8. Übers Fahrrad fahren in Köln

Fahrrad fahren? In Köln? Ich bin doch nicht lebensmüde!

- via Twitter

9. Über "Bunte Burger" in Ehrenfeld

Bunte Burger. Veganer Laden für Wutburger. Ich verurteile Menschen, die kein Fleisch essen. Falls es aber nicht anders geht, ist dieser angesagte Laden für bewusste Schleckermäulchen "the place to be". Sagen die Veganer im Team, ich hab keine Ahnung. Man darf auf jeden Fall seinen fetten Hund mit reinnehmen, stört keinen.

- via Facebook

10. Über den Kölner Abi-Krieg

Abikrieg in Köln. Viele Eltern schicken ihr Kind jetzt auf die Hauptschule, weil ihnen das Gymnasium zu Asi ist. Sicherheitshalber sollen die Abitur-Zeugnisse jetzt mit einer Armlänge Abstand überreicht werden.

- Neo Magazin Royale

11. Übers Kebapland

Alter: Lammspieß Action, Satisfaction! Unbedingt alles als Tellergericht zum "Hieressen" bestellen. Wahnsinn. Ich ess seit Wochen nix anderes mehr. Und beim Essen guckt man die ganze Zeit auf die Polizeiwache. Ein absoluter Traum, Eventgastronomie quasi.

- via Facebook

Sags deinen Freunden: