11 Mal lecker essen in Nippes

Nippes ist ein so zauberhaftes Veedel, dass sich viele, die hier leben, nicht vorstellen können, jemals woanders zu wohnen. Wunderschöne Altbauten, grüne Parks und pittoreske Plätze treffen auf Geschäfte, Cafés – und natürlich tolle Restaurants. Wenn ihr Lust habt, die kulinarische Seite dieses Veedels für euch zu entdecken, dann kommen hier 11 Tipps.

1

© Christin Otto Bunte Frühstücksplatte im Café Wohnraum

Wer gut gestärkt in den Tag starten will, der findet im Café Wohnraum in Nippes wirklich alles, was es dazu braucht. Hier gibt es Smoothies, hausgemachtes Granola, Joghurt mit frischen Früchten oder auch Bagels und leckere Stullen, die beispielsweise mit Avocado und pochiertem Ei belegt sind. Wer gerne ausgiebig frühstückt, dem empfehlen wir eine der bunten Frühstücksplatten (unser Favorit: die Käseplatte) – die sind mit Liebe zusammengestellt und richtig lecker noch dazu. Für Veganer*innen ist natürlich auch was dabei – die bekommen hier ein Frühstück mit süßem Aufstrich, Hummus, Avocado, mediterranem Grillgemüse, Rohkost und Bananenbrot. Wochentags bekommt ihr das leckere Wohnraum-Frühstück bis 18 Uhr und am Wochenende bis 17 Uhr.

2

© Willie Tanner Baskische Pintxos, Bier und Longdrinks im Willie Tanner

Das Willie Tanner bereichert seit Ende Mai 2018 die Gastro-Landschaft in Nippes. In dem Ecklokal direkt am Wilhelmplatz bekommt ihr neben einer großen Auswahl an verschiedenen Bieren, Longdrinks und anderen Getränken auch leckeres Fingerfood. Inspiriert vom Baskenland, wo Pintxos-Bars zum Stadtbild dazu gehören, werden zu leckeren Drinks also auch schmackhafte kleine Köstlichkeiten, die sogenannten Pintxos, serviert. Unbedingt probieren solltet ihr die handgemachten Jamon Iberico Kroketten und das baskische Rinderfilet „mit saisonalem Jemös & Jus“.

3

© Christin Otto Regionale Küche im Haus Schnackertz

Gute deutsche Küche gekocht mit frischen Produkten aus der Region bekommt ihr im Haus Schnackertz. Spezialität des Hauses ist – neben dem Schnitzel mit Kartoffelsalat – der Nippeser Senfrostbraten. Jeder Fleischliebhaber im Veedel sollte den mindestens einmal gegessen haben. Außerdem steht saisonale Küche hoch im Kurs – zur Spargelzeit gibt es also Spargel, später im Jahr dann Pfifferlinge und Gans.

4

© Nicola Dreksler Cornish Pasties, Scones & mehr im Tasty Pasty

Auf dem Schillplatz in Nippes duftet es jetzt nach britischen Spezialitäten, denn Anfang Juni ist The Tasty Pasty Company in den Eckladen an der Mauenheimerstraße eingezogen. Ob Scones, Brownies, Shortbread oder Icecream aus Cornwall – hier findet ihr unzählige kulinarische Schätze aus Südengland. Spezialität des Hauses sind die Original Cornish Pasties. Aber auch Roskilly's Ice Cream, Craft Beer, Cider, Limonade, Chips von Salty Dog und selbst der Kaffee stammen aus England. Auf jeden Fall probieren solltet ihr die hausgemachten Scones.

5

© Christin Otto Halver Hahn und Metthappen im Em Golde Kappes

"Wer uns nicht kennt, hat Köln verpennt", schreiben sich die Betreiber des Em Golde Kappes in Nippes selbstbewusst auf ihre Fahnen. Seit 1913 gibt es die Kneipe schon und wurde 2009 von Früh übernommen, restauriert und wiedereröffnet. Der Charme einer traditionellen Kölschkneipe ging dabei zum Glück nicht verloren. Rustikal, gediegen und Platz für Jung und Alt, um nebeneinander frischgezapftes Kölsch zu trinken. Dazu gibt es für alle Hungrigen deftige Brauhausküche. Besonders zu empfehlen ist der Halve Hahn, denn Früh's Holländer wird im eigenen Käsekeller gereift. Für eine klassisch kölsche Brotzeit bestellt ihr am besten noch ein paar Metthappen dazu – die sind nämlich ebenfalls köstlich. 

6

© Shibuya Sushi Sushi und Poké Bowls bei Shibuya Sushi

An der Neusser Straße (Höhe Florastraße) liegt Shibuya Sushi. Shibuya, das ist der Name des Szene-Viertels in Tokio – das Restaurant bringt auf jeden Fall einen Hauch von Japan direkt nach Nippes. Ob Makis, California Rolls oder Inside-Out-Makis – bei Shibuya könnt ihr euch den Bauch mit allerlei Fisch- und Gemüsekreationen vollschlagen. Aber auch Specials wie zum Beispiel die Bonsai Roll mit Süßkartoffeln oder die Jungle Roll, die von einen Spinatmantel umhüllt wird, stehen hier auf der Speisekarte. Neben fantastischem Sushi bekommt ihr bei Shibuya auch leckere Poké Bowls.

7

© Hornochse Knusprige Pommes und saftige Burger im Hornochse

Der wohl leckerste Burgerladen in Nippes ist der Hornochse direkt auf der Neusser Straße. Die Burgerauswahl ist längst nicht nur was für Fleischfresser, denn anders als in vielen anderen Läden kann man sich im Hornochse jeden beliebigen Burger vegetarisch oder eben vegan servieren lassen. Aber auch die Frittenauswahl kann sich sehen lassen: Von den klassischen Pommes, über knusprige, würzige Süßkartoffelpommes bis hin zu Animal Fries mit Schmorzwiebeln und Cheddar gibt es wirklich einiges zu vernaschen.

8

© Nicola Dreksler Leckere Kleinigkeiten im Einheit 15

Gemütliches Ambiente, leckeres Essen und all das zu fairen Preisen – genau das bekommt ihr im Einheit 15 in Nippes. Dass das Ecklokal an der Einheitstraße von der ehemaligen Besitzerin des "Meer sehen" in Ehrenfeld eröffnet wurde, zeigt sich spätestens beim Blick in die Speisekarte. Denn auch hier gibt es viele verschiedene Kleinigkeiten und das ist vor allem aus einem Grund praktisch: Weil man so nicht nur eine, sondern gleich mehrere der unterschiedlichen mediterranen Leckereien probieren kann – die Hühnchen-Gemüse-Wan Tans  zum Beispiel. Wer mit dem Tapas-Prinzip wenig anfangen kann, bekommt hier aber auch klassische Hauptgerichte wie Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat oder Flammkuchen. Kein Wunder also, dass dieser Laden für so manchen Nippeser schon zum zweiten Wohnzimmer geworden ist.

9

© Christin Otto Fink – Café und Restaurant in einem

In der Regel sprechen kleine Speisekarten für Klasse statt Masse – und genauso ist es auch im Fink in Nippes. Die Auswahl an Gerichten ist klein, aber fein – gekocht wird frisch und saisonal. Im Winter werden hier beispielsweise Hirschragout mit Preiselbeerbirne und Kartoffelklößen oder auch warmen Apfelstrudel mit Walnusseis serviert. Dazu empfiehlt sich ein frisch gezapftes Kölsch oder Wein. Ein Besuch im Fink lohnt aber nicht erst abends, denn der Laden ist Restaurant und Café in einem. Wer also nachmittags schon vorbeischaut, für den gibt es hier neben Kaffee auch hausgemachten Kuchen.

10

© Nicola Dreksler Heimatsünde – lecker lunchen in Nippes

Im Kunibertsviertel zählt die Heimatsünde längst zu den Hotspots für mittagshungrige Kölner. Umso schöner, dass seit Anfang 2020 auch die Nippeser in den Genuss der leckeren Lunch-Gerichte kommen. Das Menü wechselt täglich und bietet Mittagsgerichte von herzhaft-rustikal bis mediterran-vegetarisch. Außerdem im Angebot: Quiches, Suppe, Nachtisch und Salate. Gekocht wird mit frischen und regionalen Zutaten. Wer es eilig hat, kann auch vorbestellen und das Ganze mitnehmen.

11

© Christin Otto Hanoi46 bringt vietnamesische Küche nach Nippes

Lange suchte man vietnamesische Küche in Nippes vergeblich. Diesen Makel hat das Hanoi46 inzwischen behoben. Gäste dürfen sich hier ein bisschen so fühlen, als seien sie geradewegs in ein vietnamesisches Dorf gestolpert. Die Möbel sind aus Holz, über den Köpfen schweben chice Bambus-Lampen und etwas Grün hier und da – das sorgt schon fast für Urlaubsstimmung. Für Entscheidungsschwierigkeiten sorgt hingegen die Speisekarte – die ist nämlich riesig. Allein die Vorspeisen, die von Dim Sum über Suppe bis hin zu Frühlingsrollen reichen, nehmen zwei Seiten ein. Nicht minder vielfältig ist die Auswahl an Hauptspeisen: Reisnudelgerichte, Pho und diverse Wok-Gerichte, die wahlweise mit Garnelen oder Fleisch und verschiedenen Saucen serviert werden. Egal, ob Mango-, Curry-, Tamarinden-, Sate- oder Erdnuss-Sauce – hier dürfte für jeden etwas dabei sein.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!