11 Orte und Initiativen, wo du in Köln Gutes tun kannst

Wie oft habt ihr euch schon gedacht: Irgendwie würde ich gerne was Gutes tun und mich engagieren, aber ich hab' keine Ahnung, wo ich anfangen soll? Dabei gibt es in Köln eine riesige Auswahl an verschiedenen Ehrenämtern und tollen Projekten, bei denen ihr mithelfen könnt. Da ist für jeden was dabei, ganz gleich, ob ihr eine Tierpatenschaft übernehmt, bei der Bahnhofsmission aushelft oder Kindern bei den Hausaufgaben unterstützt. Damit euch der Einstieg leichter fällt, haben wir hier 11 Orte und Initiativen für euch, wo ihr in Köln Gutes tun könnt:

1. Flüchtlingen helfen, neue Leute kennenzulernen

© Start with a Friend

Ihr möchtet neue Leute kennenlernen und Flüchtlingen helfen, die Menschen und die Stadt besser kennenzulernen? Genau das tut "Start with a Friend". Der Verein setzt sich dafür ein, dass aus einer Willkommens- eine Ankommenskultur wird. Und das könnt ihr auch – ganz gleich ob als Tandempartner, Vermittler, Botschafter, Community Builder oder mit einer Spende – bei "Start with a Friend" könnt ihr Teil des ehrenamtlich engagierten Teams werden und mit euren Ideen, eurer Persönlichkeit und eurem Wissen die Organisation aktiv mit gestalten.

Start with a Friend | Köln | Mehr Info

2. Grünen Daumen beweisen und Gartenpate werden

© NeONBRAND | Unsplash

Köln grüner machen, den regionalen Anbau von Obst und Gemüse fördern und die unterschiedlichsten Menschen kennenlernen – das alles wird möglich beim Projekt "Garten Paten". Das Konzept ist eigentlich ganz easy: Ihr könnt euren Garten anbieten, wenn ihr die Arbeit nicht alleine schafft, aber auch genauso Hilfe für fremde Gärten anbieten. Auf der Website könnt ihr euch einfach registrieren und mit der Karte filtern, wo Hilfe gebraucht wird und gleichzeitig eure eigene, grüne Anzeige online schalten.

Garten Paten | Köln | Mehr Info

3. Eine Besuchspartnerschaft übernehmen

© sabinevanerp | pixabay

Immer mehr alte Menschen leben heutzutage alleine und fühlen sich einsam. Viele von ihnen haben Freunde überlebt und wohnen weit weg von ihrer Familie. Die notwendige Versorgung und Pflege älterer Menschen ersetzt keineswegs menschliche Nähe, Freundschaft und Zuwendung. Genau aus diesem Grund haben es sich die "Freunde alter Menschen" in Köln zur Aufgabe gemacht, alte und einsame Menschen vor Einsamkeit und Isolation zu bewahren. Und das funktioniert durch ehrenamtliche Besuchspartnerschaften zwischen Jung und Alt. Wann man sich trifft, was man unternimmt oder ob man telefoniert, wird individuell abgestimmt. Wer mitmachen will, kann sich auf der Website für eine freiwillige Mitarbeit bewerben.

Freunde alter Menschen e.V. | Kreutzerstraße 5-9, 50672 Köln (im Quäker Nachbarschaftsheim) | Mehr Info

4. Bei der Bahnhofsmission mithelfen

© kylie De Guia | Unsplash

Manchmal gerät das Leben aus der Spur, am Bahnhof hilft dann die Bahnhofsmission. Sie kümmert sich um hilfsbedürftige Menschen, die hungrig, wohnungslos, verarmt oder verletzt sind. Dabei ist sie auf Menschen angewiesen, die ehrenamtlich mithelfen. Wer mit anpacken will, sollte Zeit mitbringen und Lust auf ein längerfristiges Ehrenamt haben, zwei Schichten pro Monat à sechs Stunden sind das Minimum. Hier könnt ihr euch die aktuellen Termine für die Informationsveranstaltungen raussuchen.

Bahnhofsmission Köln | Hauptbahnhof Köln, Gleis 1 E | Mehr Info

5. Im Tierheim eine gute Tat vollbringen

© Jose Carlos Cerdeño Martinez | Unsplash

Klar, nicht jeder hat die Möglichkeit, einem Tier aus dem Tierheim ein Zuhause zu schenken, aber über Hilfe freut man sich im Tierheim jederzeit. Wer einen gültigen Sachkundenachweis hat und Mitglied beim Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt) ist, kann beispielsweise im Tierheim Dellbrück nicht nur ehrenamtlich Hunde ausführen, sondern auch handwerklich mit anpacken, denn Reparaturen stehen immer an. Selbstverständlich sind auch finanzielle Unterstützung und Sachspenden willkommen. Wer mag, kann auch eine Futterpatenschaft übernehmen.

Tierheim Dellbrück | Iddelsfelder Hardt, 51069 Köln | Mehr Info

6. Spielplatzpate werden

© Hudson Roseboom | Unsplash

In Köln gibt es fast 700 öffentliche Spielplätze, von denen über die Hälfte von Paten betreut wird. Als Spielplatzpate kümmert ihr euch um euren Spielplatz, entdeckt defekte Spielgeräte und meldet sie, vermittelt bei Streitereien und erklärt den Kindern Spiele. Außerdem könnt ihr bei der Mitgestaltungen der Spielplätze mitwirken – alles für die Pänz. Lust bekommen? Dann meldet euch am besten telefonisch unter 0221-22124145 oder per Mail an [email protected]

Spielplatzpatenschaft | Köln | Mehr Info

7. Bei der Tafel den Fahrdienst übernehmen

© Elaine Casap | Unsplash

Die Tafel verteilt Lebensmittel an Hilfsbedürftige, von denen sind in Deutschland ein Drittel Kinder und Jugendliche. Deshalb braucht die Tafel auch immer Unterstützung. Fahrer, die Lebensmittel bei Supermärkten und Bäckereien abholen, werden immer gesucht. Gefahren wird von montags bis freitags von 8.15 bis circa 15 Uhr, die meisten engagieren sich einmal in der Woche. Bei Informationsveranstaltungen wird genau erklärt, was auf euch zukommt. Unter 0221-351000 könnt ihr erfahren, wann die nächsten Treffen stattfinden.

Kölner Tafel e.V. | Kirschbaumweg 18a, 50996 Köln | Mehr Info

8. Tierpatenschaft im Lindenthaler Tierpark übernehmen

© Patryk Sobczak | Unsplash

Im Lindenthaler Tierpark hat wohl jeder von uns schon mal einen putzigen Vierbeiner gefüttert und bestaunt. Wusstet ihr, dass ihr für die Tiere dort auch eine Patenschaft übernehmen könnt? Für mindestens ein Jahr, gerne aber auch länger, könnt ihr Pate werden und euch sogar ein Tier aussuchen und ihm einen Namen geben. Die jährlichen Kosten liegen bei einem Esel bei 100 Euro, einem Schaf zwischen 30 und 50 Euro, einer Ziege bei 30 Euro und einem Hochlandrind bei 100 Euro. So eine Patenschaft ist auch immer ein schönes Geschenk.

Lindenthaler Tierpark | Kitschburger Str., 50935 Köln | Mehr Info

9. Hausaufgabenhilfe für Kinder

© Santi Vedrí | Unsplash

Kinder sind die Zukunft – also was gibt's Wichtigeres, als sie dabei zu unterstützen, in der Schule den Weg dafür zu ebnen?  Im Allerweltshaus wird immer wieder Unterstützung bei der Hausaufgabenbetreuung gesucht. Dabei unterstützt, betreut und begleitet ihr Kinder und helft dabei, sie auf Tests oder Klassenarbeiten vorzubereiten. Ihr solltet in der Lage sein, Kindern der 1. bis 8. Klasse bei der Bearbeitung der Aufgaben zu helfen. Die Hausaufgabenbetreuung findet täglich von Montag bis Donnerstag  jeweils von 15 bis 16.30 Uhr statt, bei Interesse könnt ihr euch telefonisch unter 0221 510 3002 melden.

Allerweltshaus | Körnerstraße 77, 50823 Köln | Mehr Info

10. Ehrenamtlich als Wahlhelfer mithelfen

© Arnaud Jaegers | Unsplash

Aktiv mithelfen, dass die Demokratie erhalten bleibt und funktioniert, das könnt ihr als Wahlhelfer. Wenn Wahlen anstehen, könnt ihr euch darauf bewerben – zwar kommt ihr nicht automatisch in euer Herzens-Veedel, Unterstützung wird aber in jedem Viertel gebraucht. Ihr helft dann, die Wahl zu organisieren und die Leute in die Kabinen zu schicken und zählt am Ende des Tages die Stimmzettel aus. Wenn es soweit ist, findet ihr auf der Website der Stadt Köln das Anmeldeformular.

Wahlhelfer | Köln | Mehr Info

11. Bei der Kölner Freiwilligen Agentur ein Ehrenamt finden

© Nathan Anderson | Unsplash

Ist noch nichts dabei gewesen oder braucht ihr noch mehr Inspiration? Dann schaut euch doch mal auf der Seite der Kölner Freiwilligen Agentur um. Sie ist die Lösung für alle, die ein bisschen Zeit haben, um sich zu engagieren, aber keinen Plan wofür. Das Grundkonzept ist schnell erklärt: Ihr füllt einen Fragebogen aus, kommt zum persönlichen Beratungsgespräch ins Büro an der Clemensstraße und verlasst es bestenfalls mit einem auf eure Wünsche maßgeschneiderten Ehrenamt.

Kölner Freiwilligen Agentur | Clemensstraße 7, 50676 Köln | Mehr Info

Weiterlesen in Stadt