11 super Restaurants, bei denen du über Lieferando bestellen kannst

Die Weihnachtszeit: In unserer Vorstellung immer besinnlich und ruhig. In Wahrheit aber geprägt von Hektik und Stress. Geschenke besorgen, Familie einladen, sich durch Weihnachtsmärkten drängeln. Da bleibt selten Lust, sich noch was Gutes zu kochen. Braucht ihr aber auch gar nicht. Denn Lieferando liefert super leckeres Essen aus euren – und unseren – Lieblingsrestaurants. Ob Burger von Freddy Schilling, vietnamesischer Gaumenschmaus von LU oder TexMex-Küche von Chidonkey – die Futter-Helden in orange bringen euch euer Lieblingsessen bis direkt vor die Haustür. Hier sind 11 super Restaurants, die über Lieferando liefern:

1

© Christin Otto Vietnamesische Köstlichkeiten im Lu Vietnames Cuisine

Das Lu gehört zu den beliebtesten Vietnamesen der Stadt. Kein Wunder – das kleine Restaurant im Kwartier Latäng wurde von Toni aufgebaut, der inzwischen im Chum Chay seine Gäste mit rein vegetarischer und veganer Küche begeistert. An der Speisekarte des Lu hat sich zum Glück auch nach Tonis Weggang wenig verändert. Sommerrollen, Glasnudelsalat mit Frühlingsrollen, vietnamesische Suppen – all das gibt es hier immer noch. Neben Fleischgerichten findet ihr hier auch ausreichend Veggie-Optionen – ein Restaurant also, in dem alle glücklich werden.

2

© Freddy Schilling Hausgemachte Burger bei Freddy Schilling bestellen

Das Freddy Schilling hat sich selbst den Beinamen "Die Hamburger Manufaktur" verpasst – und das nicht ohne Grund. Denn tatsächlich wird hier – wie es sich für eine Manufaktur gehört – fast alles selbstgemacht. Die Fritten werden täglich frisch gestanzt, samt Schale – damit der Geschmack stimmt. Auch die Soßen stammen aus der eigenen Küche. Die Burger-Patties werden aus täglich frisch gewolftem Neuland-Rindfleisch aus artgerechter, nachhaltiger und umweltschonender Tierhaltung hergestellt. Beliebt ist das Freddy Schilling aber nicht nur bei Fleischfresser*innen – denn der vegane Burger mit einem Patty aus weißen Bohnen, Kichererbsen, rote Beete und Pilzen ist ein echtes Highlight.

3

© Oruc Kebap Im Oruc Kebap Döner mit Tradition bestellen

Der beste Döner der Stadt? Schenkt man den vielen Oruc-Fans Glauben, dann gibt es den im Zülpicher Viertel – an der Ecke zwischen Heinsberg- und Kyffhäuserstraße. Schon seit 1988 ist der türkische Imbiss Oruc Kebap dort beheimatet und serviert einen Döner, der vor allem durch seine frischen Zutaten und das selbstgebackene Brot überzeugt. Ganz günstig ist der Spaß nicht, dafür aber besonders lecker.

4

© Christin Otto TexMex und Churros bei Chidonkey bestellen

Burritos, Burrito-Bowls und Salate – das Chidonkey am Rudolfplatz bietet frische TexMex-Küche in modernem Ambiente. Egal, ob ihr nun Lust auf Fleisch oder Veggie-Kost habt – hier gibt es für jeden Geschmack die passende Option. Wer gerne Süßes nascht, der sollte unbedingt die Churros probieren, denn das süße Spritzgebäck gibt es bei Chidonkey mit verschiedenen Toppings.

5

© Christin Otto Kreative Bowls mit regionalen Zutaten bei Make bestellen

Mag sein, dass sich manch einer fragt, ob Köln wirklich noch einen Bowl-Laden gebraucht hat. Im Fall von Make darf man das aber getrost bejahen. Denn „ewig gleich“ ist hier allenfalls die Darreichungsform – die Schüssel. Abgesehen davon ist dann aber doch vieles anders. Statt der durchgenudelten Klassiker wie der Buddha- oder Salmon Poké Bowl setzen die Macher auf völlig neue Kombinationen – solche, die man so eben nicht schon tausend Mal gegessen hat. Die Zusammenstellungen sind besonders und die Dressings allesamt hausgemacht. Auf der Karte ist übrigens gekennzeichnet, welche Bowls vegetarisch, vegan oder glutenfrei sind. Gearbeitet wird mit hochwertigen und saisonalen Zutaten aus der Region, künstliche Zusätze haben Küchenverbot. Lecker, frisch, gesund!

6

© Hans im Glück Leckere Burger bestellen bei Hans im Glück

Dass die Burger bei Hans im Glück so einiges können, ist den meisten bereits bekannt. Auch Lindenthal kann sich über einen von insgesamt drei Kölner Filialen freuen. Jeder der Burger wird mit frischem Pflücksalat, roten Zwiebeln, Tomaten und der Hans-im-Glück-Soße zubereitet. Je nachdem für welchen Burger man sich entscheidet kommen noch Zutaten wie zum Beispiel Ziegenkäse, Feigenmarmelade, Avocadocreme, Gorgonzolasoße und Co hinzu. Insbesondere bei Vegetariern und Veganern ist Hans im Glück eine beliebte Adresse, da die Veggie-Auswahl riesig ist.

7

© Christin Otto Superfoods aus dem The Great Berry

Gesund und schön: Das Model unter den Bowlangeboten gibt es im The Great Berry. Der Klassiker für den Start in den Tag ist hier eindeutig die Smoothie Bowl. Garniert mit jeder Menge Superfoods machen die bunten Schälchen nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich etwas her. Für den herzhaften Hunger gibt es zudem belegte Brote und Salat. Ob vegan, laktose- oder glutenfrei – im The Great Berry findet jeder die passende Schüssel oder den entsprechenden Kuchen.

8

© Well Being Im Well Being vegane Leckereien bestellen

Gesund, lecker und fleischfrei – an diesen Grundsätzen hält das vegane Asia-Restaurant Well Being seit der Gründung fest. Gleich zweimal ist es in Köln vertreten. Obwohl es mittlerweile andere Pächter hat, bekommt ihr auch im Well Being II am Kleinen Griechenmarkt Gerichte nach Well-Being-Originalrezepten. Egal, ob nun heiße Suppen, fruchtige Currys oder üppig gefüllte Glücksrollen – hier gibt es so einiges, nur eben keine tierischen Produkte.

9

© Christin Otto Gyros im Ferkulum bestellen

Ein echter Kult-Imbiss und für viele Anlaufstelle Nummer 1 nach einer feuchtfröhlichen Nacht in den Bars und Clubs der Zülpicher Straße: das Ferkulum. Doch für das leckere Gyros im Pita-Brot oder mit Pommes, Tzaziki und Salat müsst ihr nicht mal das Haus verlassen, sondern könnt direkt auf Lieferando bestellen.

10

© Burger Colony Mega Burger bei Burger Colony bestellen

Auch abseits von den beliebten Kölner Veedel könnt ihr halal Burger essen – und zwar bei der Burger Colony in Vingst. Neben Klassikern wie Hamburger, Cheeseburger und Chili-Cheeseburger bekommt ihr hier auch ausgefallene Burger wie den Spinat-Schafskäseburger, den Sucukburger und den Magic-Mushroomburger. Und auch bei den Fritten habt ihr die Qual der Wahl und könnt euch unter anderem zwischen Süßkartoffel-, Knoblauch und Pestopommes entscheiden. Dazu gibt es leckere Saucen wie zum Beispiel Balsamico- oder Sesam-Mayo.

11

© Piccola Leckere Pizza von Piccola

Gleich viermal ist Piccola in Köln vertreten – kein Wunder, denn neben der vielgelobten Pizza und der hausgemachten Pasta könnt ihr in den Restaurants viele weitere leckere Klassiker der italienischen Küche – wie Antipasti, Salate, leckere Dolci sowie saisonale Köstlichkeiten – genießen. Veganer haben außerdem die Option jede vegetarische Pizza ohne Käse zu bestellen. Bei den leckeren Kreationen ist der Käse auch gar nicht notwendig.

Sags deinen Freunden: