21 Restaurants in Ehrenfeld, in denen du lecker essen kannst

Wer an der Venloer Straße/Gürtel – also mitten in Ehrenfeld – aus der Bahn springt,  der wird von Döner- und Currywurst-Buden in Empfang genommen. Doch Ehrenfeld kann kulinarisch auch ganz anders. Von rustikaler Brauhauskost und hochwertigen Burgern bis hin zu Tapas, indischem Curry und gesunden Bowls ist hier für so ziemlich jede*n etwas dabei. Wir haben euch 21 Orte in Ehrenfeld rausgesucht, wo ihr richtig lecker essen könnt.

1

© Christin Otto Ehrenfelder Senfrostbraten im Haus Scholzen

Sieht aus wie ein Brauhaus, ist aber keins: Obwohl das Haus Scholzen für seine deftige Brauhauskost bekannt ist, gibt es hier kein selbstgebrautes Bier. Macht aber nix. Das urige Ecklokal ist auch so schon längst eine Ehrenfelder Institution. Vor allem natürlich, weil es hier ganz hervorragend schmeckt. Den Ehrenfelder Senfrostbraten – die Spezialität des Hauses – solltet ihr unbedingt probieren. Aber auch mit einem Schnitzel oder den Käsespätzle macht man hier nichts falsch. Zudem gibt es eine wechselnde Karte mit saisonalen Gerichten. Je nach Jahreszeit dürft ihr euch also auf Spargel, Pfifferlinge oder Gans freuen.

2

© Christin Otto Backhendl wie daham im Essers Gasthaus

Gutbürgerliche Küche und edle Tröpfchen – genau dafür ist das Essers Gasthaus bekannt. Gekocht wird mit saisonalen, regionalen und hochwertigen Zutaten. Da versteht es sich fast schon von selbst, dass auch das Fleisch aus der Region und artgerechter Tierhaltung stammt. Kenner*innen fiebern jeweils dem ersten Donnerstag im Monat entgegen, denn dann gibt es Backhendl wie daham. Sonntags steht Original Wiener Schnitzerl mit Kartoffel-Gurken- und steirischem Bauernsalat auf der Karte. Ansonsten wechselt das Angebot regelmäßig und wartet mit saisonalen Leckereien wie Spargel und Co. auf. Bei schönem Wetter könnt ihr hier wunderbar einen lauschigen und leckeren Abend im Biergarten verbringen.

3

© Christin Otto Edel speisen in CARLS Restaurant

Tolles Essen, aufmerksamer Service und gediegenes Ambiente – genau diese Mischung ist es, die das CARLS Restaurant auszeichnet. Die Küche ist bodenständig und kommt ohne großen ChiChi aus. Dennoch finden sich auf der Karte neben gelungenen Klassikern auch raffinierte Experimente – alles mit hochwertigen und möglichst regionalen Produkten aus nachhaltiger Landwirtschaft gekocht. Wer auf der Suche nach einem Ehrenfelder Restaurant ist, das auch für besondere Anlässe taugt, für den ist das CARLS gewiss eine gute Wahl. Im Sommer lässt es sich hier übrigens wunderbar draußen sitzen.

4

© Christin Otto Jeden Tag was Neues im Wallczka

Während das Wallczka abends auf Mezze setzt und somit viele kleine Leckereien serviert, gibt es in dem Ehrenfelder Café mittags ein täglich wechselndes Lunch-Menü. In Sachen Finesse und Geschmack stehen die Mittagsgerichte ihren kleinen Kollegen von der Abendkarte im Übrigen in nichts nach und sollten deswegen unbedingt probiert werden. Beim Nachtisch ist auf die Kuchenvitrine Verlass. Am Wochenende dürft ihr euch außerdem auf leckeres Frühstück freuen – unsere Empfehlung: Probiert die Eggs Florentine!

5

© Karl Hermann's Burger der Extraklasse im Karl Hermann's

Burger-Fans, die bereit dazu sind, für gutes Fleisch aus artgerechter Haltung etwas mehr Geld auszugeben, sind im Karl Hermann's an der richtigen Adresse. Hier werden die Burger-Patties nämlich aus Boeuf de Hohenloh gemacht – das hat seinen Preis, schmeckt aber auch entsprechend. Dazu gibt es leckere Pommes – ganz natürlich und frisch mit Schale. Wer lieber auf Fleisch verzichten möchte, bekommt in der Ehrenfelder Burgerschmiede auch Veggie-Burger. Außerdem im Angebot: Steak, Salate, Kuchen zum Nachtisch und ausgefallene Cocktails. Und noch eine gute Nachricht für Allergiker*innen: Auf Wunsch gibts auch glutenfreie Burger Buns.

6

© Christin Otto Frische, moderne Sushivariationen bei Sushi Ninja

Sushi Ninja ist in Köln gleich dreimal vertreten – in Sülz, Ehrenfeld und der Südstadt. Aus gutem Grund: Nicht nur die Sushi-Variationen, sondern auch die warmen Gerichte sind richtig lecker. Die Köche und Suhsi-Meister arbeiten mit frischen, gesunden Zutaten und lassen sich immer wieder neue Kreationen einfallen. Doch nicht nur das Sushi kann was. Auch die Poké Bowls sind super. Der ideale Ort also für ein leichtes und gesundes Essen – sei es nun zum Lunch oder Abendessen. Bei schönem Wetter solltet ihr übrigens in der Ehrenfelder Filiale vorbeischauen, denn dort gibt es neben der Terrasse an der Venloer Straße auch noch einen tollen Hinterhof.

7

© Christin Otto Edle Tröpfchen und mediterrane Küche im Traubenzeit

Wenn ihr Lust auf ein Abendessen unter freiem Himmel habt, ist der grüne und idyllische Hinterhof des Traubenzeit in Ehrenfeld eine hervorragende Adresse. Kulinarisch hat sich das Lokal mit dem hübschen, aber schnörkellosen Bistro-Look der mediterranen Küche verschrieben – einer, bei der trotz kleiner Karte keine Langeweile aufkommt. Zwei bis drei Vorspeisen, um die fünf Hauptgerichte und zwei Desserts stellt die regelmäßig wechselnde Abendkarte zur Wahl – und beschreitet dabei auch mal ausgefallenere Wege, indem neben Klassikern wie Risotto auch mal Kombis wie Wolfsbarschfilet mit gebratener Wassermelone angedient werden.

8

© Christin Otto Üppiges Frühstück, Kuchen und mediterrane Küche im Jaely's

Wer mit einer Gruppe unterwegs ist und ein Restaurant mit nettem Ambiente sucht, in dem für jede*n etwas dabei ist, ist im Jaely's gut aufgehoben: Ob Pizza, Pasta, Salat oder Suppe – auf der überwiegend mediterranen Speisekarte des Jaely's dürften wirklich alle etwas finden. Auch in Sachen Frühstück bekommt ihr hier von klassischem Aufschnitt bis hin zu Eierspeisen, Pancakes und French Toast einiges geboten. Naschkatzen profitieren von der prall gefüllten Kuchentheke – dort findet man meist auch zu später Stunde noch ein leckeres Stück Kuchen. Bei schönem Wetter kann man hier auch wunderbar draußen sitzen, einen Aperol Spritz oder andere Drinks schlürfen und das Treiben auf der Venloer Straße beobachten.

9

© Christin Otto Schlemmen wie in Indien im Masala Empire

Indisch essen in modernem Ambiente ganz ohne übertriebenen Ethno-Kitsch könnt ihr im Masala Empire am Neptunplatz. Die Speisekarte ist in mildere nord- und besonders scharfe südindische Gerichte aufgeteilt. Zudem gibt es Tandoori-Spezialitäten und ausgewählte ayurvedische Speisen. Veganer*innen und Vegetarier*innen dürfen sich im Masala Empire ebenfalls über eine gute Auswahl freuen. Zudem bekommt ihr unter der Woche von 12 bis 15 Uhr wechselnden Mittagsgerichte zum kleinen Preis. In Sachen Nachtisch lohnt ein Blick in dieKuchentheke. Im Sommer lässt es sich hier wunderbar im Hinterhof – oder auch auf der großen Terrasse vor dem Restaurant mit Blick auf's Neptunbad – schlemmen.

10

© Christin Otto Tapas im Meer sehen

Etwas versteckt in der Philippstraße in Ehrenfeld liegt das "Meer sehen". Neben wechselnden Tagesgerichten gibt es hier vor allem Tapas. Die Auswahl bietet auch für Vegetarier*innen jede Menge Leckereien – Schafskäse-Wan-Tans mit Mango-Minz-Dip zum Beispiel oder Ziegenkäse mit Honig, Thymian und Rosmarin.Die Auswahl und Vielzahl eurer Tapasbestellung macht ihr einfach je nach Lust und Laune von eurem Hungergefühl abhängig. Bei schönem Wetter könnt ihr euch ein lauschiges Plätzchen im wunderbar grünem Innenhof suchen.

11

© Christin Otto Marokko trifft Andalusien im Tajine

Tajine-Gerichte aus dem bekannten marokkanischen Lehm-Topf haben eines gemeinsam: Egal, was unter dem Deckel hervorkommt – sei es nun Fleisch oder Gemüse –, ist dank langer Schmorzeit butterzart. Welch Glück, dass wir nicht erst nach Marokko reisen müssen, um in diesen Genuss zu kommen. In Ehrenfeld gibt es nämlich ein Restaurant namens Tajine, das den marokkanischen Klassiker serviert. Die Tajine Royal mit Rindfleisch und karamellisierten Zimt-Pflaumen ist eine echte Wucht und auch in den Salat mit Merguez möchte man sich reinlegen. Ergänzt wird die Speisekarte durch andalusische Leckereien wie Albondigas, frittierte Sardellen und Datteln im Speckmantel – genau das Richtige für alle, die sich den Tisch gerne mit leckeren Kleinigkeiten eindecken lassen.

12

© Christin Otto Vietnamesisches Street Food bei Viet Village in Ehrenfeld

Hübsches Ambiente gepaart mit frischer und leckerer vietnamesischer Küche zu fairen Preisen bekommt ihr in Ehrenfeld bei Viet Village. Das Restaurant an der Venloer Straße punktet mit einer riesigen Auswahl, die von Salaten, Suppen und Sommerrollen bis hin zu Currys, Reisnudeln und Banh Bao Burger reicht. Jedes Gericht gibt es im Übrigen auch als vegetarische Variante – anstelle von Fleisch gibt‘s dann Tofu. Und auch Veganer*innen kommen im Viet Village auf ihre Kosten: Auf Nachfrage bekommt ihr euer Wunschgericht ganz ohne tierische Produkte serviert.

13

© Lizbät Crêpes für Veggies und Fleischesser*innen im LizBät

Wenn euch nach Crêpes ist, seid ihr im LizBät in Ehrenfeld goldrichtig – die sind hier nämlich die Spezialität des Hauses und werden mit unzähligen Zutaten gefüllt. Süß und herzhaft. Allein für Vegetarier*innen gibt es 14 verschiedene Variationen, für "Allesfresser*innen" sind es noch mal einige mehr. Zudem könnt ihr statt Hack-Füllung die vegane Bolognese ordern. Für Veganer*innen wird der Teig aus Mehl, Wasser, Rapsöl und Salz gemischt. Im Sommer solltet ihr euch unbedingt ein Plätzchen im idyllischen Innenhof sichern, denn dort schmecken Kölsch, Weihenstephaner und Wein zum Feierabend gleich doppelt so gut.

14

© Christin Otto Mei Wok – alles Bio, alles selbst gemacht

Vegane asiatische Küche ohne Geschmacksverstärker oder andere Zusatzstoffe – genau das bekommt ihr im Mei Wok. Bis hin zur Currypaste wird hier alles selbst gemacht. Die Zutaten sind Bio, möglichst regional und auf Wunsch auch glutenfrei. Manchen schmeckt das Essen im Mei Wok "zu gesund", andere schwören auf die Erdnusssauce. Großer Pluspunkt: Hier könnt ihr zwischen Tempeh und Tofu wählen.

15

© Christin Otto Leckeres Essen zu guten Preisen im Hemmer

Seit mehr als 25 Jahren gibt es das Hemmer in Ehrenfeld nun schon und wenn ein Laden sich so lange hält, dann hat das seinen Grund. Im Hemmer ist das Geheimnis schnell gefunden: das bodenständige, aber richtig leckere und dazu noch günstige Essen. Hier bekommt ihr leckere Schnitzel, Steaks, aber auch Salate, Flamm- und Reibekuchen. Ein echter Geheimtipp ist das Hemmer übrigens im Sommer, denn auf der kleinen Eckterrasse gibt es die volle Ladung Sunnesching. Zu etwas späterer Stunde kann man hier bei einem Kölsch das Abendrot über der Subbelrather beobachten – herrlich!

16

© Christin Otto Bierspezialitäten vom Fass in der Braustelle

Herzlich willkommen in Kölns kleinster und Ehrenfelds einziger Brauerei! 2001 gegründet, hat sich die Braustelle auf hausgebrautes Bier spezialisiert. Hier könnt ihr zum Beispiel das Helios trinken oder ein Ehrenfelder Alt bestellen. Außerdem gibt es ein eigenes Weizenbier, ein Hibiskusbier namens Pink Panther und viele weitere Spezialbiere. Dazu wird deftige Kost serviert – beispielsweise Bratkartoffeln mit Altbiersauce, hausgemachte Käsespätzle, Biergulasch mit Semmelknödeln oder Bierkräuterhaxe. Wer also mal abseits vom typischen Brauhausspektakel ausgehen möchte, ist in Ehrenfeld in der Braustelle an der richtigen Adresse.

17
Bärenstark

© Christin Otto Veganes Fastfood bei Bärenstark

Veganes Fastfood vom Feinsten bekommt ihr bei Bärenstark in Ehrenfeld. Vöner, verschiedenste Burger, Mac 'n Veese, Pita und noch einige andere bärenstarke Gerichte stehen auf der Karte. Das Beste: Abgesehen vom Brot – das von der Kölner Bäckerei Ecke stammt – ist alles selbstgemacht. Das gilt sogar für den Seitan, die Süßkartoffelfritten und die vielen Saucen von Parmesanmayo bis hin zu Aioli. Apropos Fritten: Sowohl die Süßkartoffelpommes als auch die Kartoffelchips sind mit einer hauseigenen würzigen Panade umhüllt – geschmacklich wirklich etwas Besonderes. Wer die Preise recht üppig findet, der sollte auf die Portionen warten – denn die sind mindestens ebenso üppig und rechtfertigen den Preis.

18

© Christin Otto Sushi und Fusion-Küche im Miyu

Neuehrenfeld hat eine neue Adresse für feinstes Sushi. Dort, wo zuvor das Thongsi und später das Raja Hindustani mit eher mäßigem Erfolg versuchten, Fuß zu fassen, hat das Miyu alles auf Links gedreht. Aus der eingestaubten Eck-Kaschemme ist ein modernes und stylishes Restaurant geworden, das sich der asiatischen Fusion-Küche verschrieben hat. Im Fokus steht dabei ohne Frage das Sushi, das von einem echten Meister zubereitet wird – und der legt Wert auf höchste Qualität und Frische. Das macht sich zwar auch im Preis bemerkbar, vor allem aber schmeckt man es. Erstklassiger Fisch, hausgemachte Saucen und eine große Portion Kreativität, Fingerfertigkeit und Liebe machen das Sushi im Miyu zur echten Delikatesse.

19

© Christin Otto Pizza wie in Neapel in der Pizzeria Made In Napoli

Laut und chaotisch geht es im "Made in Napoli" zu. Das liegt vor allem daran, dass die kleine Pizzeria an der Venloer Straße immer proppenvoll ist. Wer einmal einen Platz ergattert und hier gegessen hat, der weiß auch warum: Die Pizza schmeckt umwerfend und der Name "Made in Napoli" verspricht nicht zu viel. Hier bekommt ihr Pizzen mit fluffig-dickem Rand und hauchdünnem Boden – so wie eine neapolitanische Pizza eben sein muss. Außerdem werdet ihr von waschechten Italiener*innen bekocht und bedient, sodass man glatt vergessen könnte, dass man immer noch in Köln ist. Übrigens: Es gibt auch vegane und frittierte Pizza, aber auch Pasta – falls ihr mal nicht in Pizza-Stimmung seid.

  • Pizzeria Made In Napoli
  • Venloer Str. 502, 50825 Köln
  • Montag: 17–22 Uhr, Dienstag – Donnerstag: 12–15 Uhr und 17–22 Uhr, Freitag: 12–15 Uhr und 17–23.30 Uhr, Samstag: 16–23.30 Uhr, Sonntag: 13–22 Uhr
  • Mehr Info
20

© Christin Otto Deftige Küche, Karneval und FC im Wicleff

Das Wicleff ist eine echte Veedelskneipe, in der die Ehrenfelder*innen aus verschiedensten Anlässen zusammenkommen – sei es nun für ein Kölsch, zum gemeinsamen FC-Gucken oder auch zum Schunkeln an Karneval. Das Wicleff liefert das volle Programm und dazu gehört natürlich auch leckeres Essen. Serviert wird gutbürgerliche, meist deftige Küche – darunter saisonale Klassiker wie Muscheln oder Gans.

21

© Christin Otto Koreanische Tapas im Anju

An der Subbelrather Straße – dort, wo zuvor das Tex-Mex-Steakhouse The Shepler's Burger und Co. servierte – ist inzwischen das Anju eingezogen. Dem rustikalen Interieur sieht man den Vormieter zwar noch immer an, doch kulinarisch wurde in dem Ecklokal alles auf links gedreht. Statt Burger gibt es hier nun nämlich schon seit einer ganzen Weile koreanische Tapas. Dank der kleinen Portionsgrößen könnt ihr hier also verschiedene Spezialitäten wie Bibimbab, Kimchi, Bulgogi oder Mandu gleichzeitig probieren.

Noch mehr Restaurants und Cafés in Ehrenfeld

Vegan essen in Ehrenfeld
Vegane asiatische Küche, prall gefüllte Seitan-Döner und Karottenlachsbrötchen zum Frühstück – diese und andere vegane Leckereien warten in Ehrenfeld auf euch.
Weiterlesen
Cafés in Ehrenfeld
Köstliche Zimtschnecken, saftige Kuchen und erstklassiger Kaffee: Wo ihr in Ehrenfeld am besten hingeht, wenn ihr dringend Koffein und was Süßes braucht, verraten wir euch hier.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!