Italo-Americano Crossover-Küche im Little Italy 677

© Sophie Franz

Dass, was das „Little Italy“ in New York ist, ist vermutlich die Gegend rund um den Zugweg in der Kölner Südstadt: Ein Italiener reiht sich neben den anderen – italienische Küche und leckerer Kaffee werden hier groß geschrieben. Und genau dort, an der Rolandstraße, befindet sich seit März vergangenen Jahres das „Little Italy 677“. Wer jetzt vermutet, dass es sich hierbei um ein weiteres italienisches Restaurant handelt, der irrt. Das Little Italy 677 ist viel mehr als das – nämlich Deutschlands erstes Italo-Americano-Restaurant.

Hier treffen italienische Klassiker auf US-Einflüsse: Antipasta auf Fries and Cheese, traditionelle Pasta auf Mac‘ n‘ Cheese und herkömmliche Pizza auf die frittierte Variante Pizza Fritta. Und die ist sogar gar nicht mal so fettig, wie man denkt. Gefüllt wie eine Calzone gibt es sie in verschiedenen Versionen wie zum Beispiel vegetarisch, mit Schinken, Champignons und Mozzarella oder mit Schafskäse und Spinat – wir können euch nur empfehlen, sie mal zu probieren.

© Nicola Dreksler
© Sophie Franz
© Nicola Dreksler

Wer die traditionelle Pizza der frittierten Variante bevorzugt, bekommt im Little Italy 677 sogar die größte Pizza der Südstadt. Neben Klassikern wie Pizza Parma oder Pizza Vegetariana stehen hier auch ausgefallene Kreationen auf der Karte – zum Beispiel mit Pastrami oder Pulled Pork. Und auch Veganer kommen im Little Italy 677 voll und ganz auf ihre Kosten: Jede Pizza kann individuell und mit veganem Käseersatz belegt werden.

Hinter dem italienisch-amerikanischen Restaurant stehen die Freunde Mariano und André. Für sie war schon länger klar, dass sie sich irgendwann mal mit ihrem eigenen Restaurant selbstständig machen wollen – ihr Konzept stand schon sogar ganze 13 Jahre vor der Eröffnung des Little Italy 677 fest. Über die Jahre hinweg haben sie es verfeinert und konkretisiert. Und das hat sich gelohnt: Entstanden ist das große Eckrestaurant samt gemütlichem Außenbereich inmitten der schönen Südstadt. Während der ausgebildete Koch Mariano sich um das Essen kümmert, kreiert André die Cocktails und Drinks.

© Sophie Franz
© Sophie Franz
© Nicola Dreksler

Die sind im Übrigen auch richtig lecker – und reichen vom Gin Fizz über den Pink Elephant bis hin zum Frozen Margarita. Während der täglichen Happy-Hour-Zeiten von 18 bis 20 Uhr und ab 23 Uhr kosten die Cocktails sogar nur fünf Euro. Aber auch mittags hält das Little Italy 677 ein gutes Angebot für euch bereit: Denn von 12 bis 15 Uhr bekommt ihr das Gericht eurer Wahl mit einem Getränk und wahlweise einer Vorspeise oder einem Dessert für schlappe zehn Euro. Aber Angebot hin oder her – seit dem Bestehen hat sich das Little Italy 677 zu einer beliebten Adresse im Kölner Süden avanciert – und das aus gutem Grund.

Unbedingt probieren: die Pizza Fritta und die Mac n' Cheese – wir empfehlen eine kleine Portion

Besonderheit des Ladens: Deutschlands erstes Italo-Americano-Restaurant

Mit wem gehst du hin: mit deinen Kollegen in der Mittagspause oder mit deinen Freunden oder deiner Familien zum Abendessen.

Preise: Pizza Margherita: 7,90 Euro, Pizza Fritta: ab 6,90 Euro, Mac‘ n‘ Cheese Pasta: ab 8,90 Euro

Little Italy 677 | Rolandstraße 9, 50677 Köln | Dienstag – Sonntag: 12–15 und ab 18 Uhr | Mehr Info

Wir wurden von dem Restaurant eingeladen, das beeinflusst unsere ehrliche Meinung aber nicht.

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!