11 Dinge, die ihr am Sonntag im Juni 2019 in Köln machen könnt

Sonntags wollt ihr einfach nur die Füße hochlegen? Das überlegt ihr euch am besten nochmal. Schließlich entgehen euch dann so einige coole Events in der Stadt. Hier sind 11 Dinge, die ihr an diesem Sonntag im Juni machen könnt:

1

© Pixabay Trödeln unterm Adler am Baui im Friedenspark

Zwischen Frühling und Spätsommer gibt es in der Südstadt einmal im Monat einen Flohmarkt in ganz besonders schöner Umgebung: In der wundervollen Atmosphäre des Bauspielplatzes im Friedenspark könnt ihr nach Herzenslust einkaufen, feilschen, klönen oder bei einem Getränk unter freiem Himmel die Seele baumeln lassen. An den Ständen im historischen Fort I findet ihr alles Mögliche – alte Schätze und Skurrilitäten, Filme, Schallplatten, Fahrräder oder Selbstgemachtes. Auch Blumen und Kräuter gibt es.

2

© Schokoladenmuseum Schlemmen beim Genuss Festival am Schokoladenmuseum

Rund um das Schokoladenmuseum versammeln sich beim Genss Festival vom 28. bis 30. Juni hochwertige Gastronomen, Foodtrucks, Winzer und ganz besondere Manufakturen. Die Brandbreite ist riesig: Vom Hummer über leckere Bratwurst und veganem Gaumenschmaus bis hin zu edlem Wein und Champagner aus der ganzen Welt. Hier könnt ihr euch satt und glücklich futtern.

3

© Nicola Dreksler Rothehausstraßenfest am 30. Juni in Ehrenfeld

Die Rothehausstraße ist eine der schönsten Straßen in Ehrenfeld. Umso schöner ist es, dass genau hier Jahr für Jahr das Rothehausstraßenfest veranstaltet wird – so auch in diesem Sommer. Am 30. Juni könnt ihr durch die Straße flanieren, die Stände bewundern, die ein oder andere Kleinigkeit verspeisen und den Künstlern lauschen. In diesem Jahr spielen für euch: Muito Kaballa, Toi et Moi plus Special Guest und Stud. Und das Beste: Der gesamte Verkaufserlös des Straßenfestes wird an Sea Watch gespendet.

4

© Chris Lawton | Unsplash Bürger- und Straßenfest in Kalk am 29. und 30. Juni

Ihr wolltet die Schäl Sick schon immer mal genauer erkunden? Dann ist dafür am 29. und 30. Juni die ideale Gelegenheit. Einmal im Jahr verwandelt sich die Kalker Hauptstraße beim Straßenfest des Veedels in eine lange Festmeile mit kölschem Multi-Kulti-Flair. Hier könnt ihr essen, trinken und flanieren. Außerdem gibt es zwei Bühnen, auf denen der ein oder andere Act für Stimmung sorgen dürfte. Keine Lust auf Volksfeststimmung? Dann geht ihr eben shoppen. Gleichzeitig ist im Veedel nämlich auch noch verkaufsoffener Sonntag, sodass viele Geschäfte an der Kalker Hauptstraße geöffnet sein werden. Nur nicht enttäuscht sein: Die Köln Arcaden bleiben trotzdem geschlossen.

5

© Christin Otto „Am Eigelstein es Musik" beim Straßenfest Eigelstein

„Am Eigelstein es Musik – am Eigelstein es Danz“ – dieser Hymne will das Veedel am Wochenende beim Straßenfest mal wieder alle Ehre machen. Samstag und Sonntag gibt es dort nicht nur Verkaufs- und Food-Stände – auch die Bühne vorm REWE wird wieder aufgebaut. Höhepunkt wird dort mal wieder die inzwischen zur Tradition gewordene Travestie-Show sein. Zusätzlich gibt es am Samstag am Ebertplatz eine lange Tafel, an der Menschen gemeinsam essen und klönen können – bei Kaffee und Kuchen am Nachmittag oder einem Abendessen ab 17.30 Uhr.

6

© InderNet „InderNet“ im Kunsthaus Rhenania

Falls euch noch gar nicht aufgefallen sein sollte, dass aktuell die 11. Kölner Indienwoche läuft, dann lasst euch doch einfach am Wochenende von dem Subkontinent in den Bann ziehen. Das Kunsthaus Rhenania zeigt ab Freitag nämlich die Ausstellung „InderNet“ – und dort sind Kunstwerke indischer Künstler zu sehen, die das Internet als Bühne und Instrument nutzen. Zusätzlich zur Ausstellung gibt es Workshops, Podiumsdiskussionen, einen Designmarkt und Vorführungen. Der Eintritt ist frei.

7

© Christin Otto Üppige Schnittchen bei Tante Gertruud

Kronleuchter, Mustertapete und Sofas mit Samtbezug: Wer das Tante Gertruud an der Roonstraße betritt, fühlt sich wie in Omas Wohnzimmer. Gemütlich ist es hier. Und lecker noch dazu. Hoch im Kurs stehen bei Tante Gertruud die Schnittchen, die hier gestapelt, dick belegt und getoastet an den Gast gebracht werden. Für gute Laune sorgt zudem das Menü, denn die Speisen tragen hier lustige Namen wie "Knut's Küstengruß" oder "Ecki's Evergreen".

8

© Schauspiel Köln Gender, Diversity und Sex beim Britney x Festival

Drei Tage lang findet das Theater-, Musik- und Polit-Festival am Offenbachplatz statt. Beim Britney X Festival stehen die Themen Gender, Diversity und Sex ganz oben auf der Liste und das Schauspiel Köln veranstaltet mehr als nur Theater. Denn auf dem Festival wird es Lectures, Workshops, Performances und Partys geben. Schon zum dritten Mal kämpft das Britney X Festival gegen den Rechtsruck, gegen alte Rollenbilder und kämpft für den eigenen Körper, für die eigene Identität und für die Liebe.

9

© Odonien Roots Up Tagesfestival im Odonien

Das Odonien ist Freiluftatelier, Werkstatt, Veranstaltungsort und Kulturzentrum in einem. Hier, in Neuehrenfeld, hat der Bildhauer Odo Rumpf sein Reich geschaffen. Und genau das bildet am Sonntag, 30. Juni 2019, die Kulisse für das Roots Up Tagesfestival, bei dem sich musikalisch alles um Reggae und dessen viele Variationen dreht – Rocksteady, Loversrock, Dub, Ska, Dancehall und Foundation. Zudem wird es von Walkings Acts bis zu Akrobaten und anderen Künstlern den ganzen Tag ein alternatives Kunstprogramm geben. Hungrig bleibt hier dank der Food-Stände auch niemand.

10

© Christin Otto Palmen, Streetfood und kühle Drinks im CBE-Sommergarten

Laue Sommernächte auf der Terrasse oder im Garten sind schon was Feines. Blöd nur, wenn man nichts von beidem hat. Ein Grund, Trübsal zu blasen, ist das aber noch lange nicht. Schließlich hilft der Club Bahnhof Ehrenfeld gerne aus: mit dem Sommergarten für Jedermann. Palmen, kühles Kölsch, Cocktails und lateinamerikanisches Streetfood – im CBE-Sommergarten gibt es alles, was ihr für einen entspannten Feierabend braucht. Natürlich gibt's im Sommergarten auch das ein oder andere Special. Musik von verschiedenen DJs erwartet euch freitags und samstags bei den Sunset Sessions. Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat stehen ab 12 Uhr die Spiritual Sessions mit gemeinsamen Yoga oder Tai Chi auf dem Programm. Zudem holt Maria von Maria Maria Arepas an jedem dritten Sonntag den großen BBQ-Grill raus und an jedem ersten Sonntag im Monat gibt's Barrio Jazz. An jedem vierten Sonntag im Monat heißt es dann: JazzJazzJazz – und der Name ist Programm.

11

© Christin Otto Kostenlose Streetart-Tour durch Ehrenfeld

Schon seit 2016 gibt es sie – die Free Walking Tours von Köln erKennen - AlternativeCologneTours. Das bedeutet: Die Führung ist kostenlos – allerdings wird um ein Trinkgeld für den Guide gebeten, wobei jeder selbst entscheiden darf, was ihm die Tour wert ist. Wer sich für Streetart interessiert, für den dürfte die Straßenkunst-Führung durch Ehrenfeld genau das Richtige sein. Bei der Tour erhaltet ihr Einblick in die legale und illegale Kunst der Kölner Straßen – und entdeckt gemeinsam die Arbeit verschiedener Künstler.

Sags deinen Freunden: