11 Menschen, die uns 2020 begeistert haben

© ZDF | Ben Knabe

2020 war nicht nur schlecht – denn mit jeder neuen Herausforderung, die auf uns zukam, zeigten sich viele Kölner*innen immer wieder von ihrer kreativsten, engagiertesten und optimistischsten Seite. Dabei ging es dieses Jahr nicht nur um Corona: Die Menschen, die uns beeindruckt haben, haben sich gegen Rassismus eingesetzt, unsere Umwelt geschützt, kreative Ideen für die Kölner Gastro entwickelt – oder uns in diesem anstrengenden Jahr ganz einfach bestens unterhalten. Wir haben deshalb eine Auswahl an 11 Kölner*innen getroffen, die uns dieses Jahr wirklich beeindruckt haben. 

1. Sarah Hupperich

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Sarah Hupperich ist vielleicht nicht allen Kölner*innen bekannt – deshalb klären wir euch mal auf. Die 27-Jährige wurde dieses Jahr als Pflegerin des Jahres ausgezeichnet. 2019 war sie mit der Hilfsorganisation Cap Anamur in Sierra Leone und betreute dort Malaria- und Tuberkulose-Patient*innen – und wurde anschließend von ihrer Kollegin für den Preis nominiert. Jetzt arbeitet sie als Intensivkrankenschwester auf der Lungenintensivstation des Krankenhauses Köln-Merheim – und hatte damit auch 2020 keine leichten Aufgaben vor sich. Wir sind beeindruckt von Menschen wie Sarah, die das ganze Jahr über für andere kämpfen!

2. Jan Böhmermann

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Wisst ihr, was für uns fast das ganze Jahr besonders schlimm war? Dass alles, was in diesem verrückten Jahr abging, nicht von Böhmermann in seiner Show kommentiert werden konnte. Lange war es nämlich still um das Neo Magazin Royale – das ist nämlich über den Sommer von ZDFneo ins Hauptprogramm im ZDF umgezogen. Im November war Böhmi dann aber endlich mit seinem neuen ZDF Magazin Royale zurück – und versorgt uns seitdem mit bester Satire, die 2020 mehr als nötig hat. Welcome back, Böhmi! Zwischendurch hat er uns natürlich auch nicht ganz im Stich gelassen und mit „Fest und Flauschig“ fast täglich gute Quarantäne-Unterhaltung geliefert. 

3. Jeannine Michaelsen

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Kaum ein Video flatterte dieses Jahr so oft durch unsere Instastorys wie „Männerwelten“ von Joko und Klass – die beiden hatten mal wieder 15 Minuten Sendezeit bei ProSieben gewonnen und diese Zeit dann an Frauen weitergegeben, die von sexuellen Übergriffen und Sexismus berichteten. Mit dabei: Jeannine Michaelsen. Auch auf ihrem eigenen Instagramkanal motiviert Jeannine uns, mehr Liebe und weniger Hass zu spreaden – schaut mal hier.

4. Till Riekenbrauk

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

In der Kölner Gastroszene kennt wohl jede*r Till  – schließlich ist er Mitbegründer der IG Gastro, hat das Street Food Festival auf die Beine gestellt und hat mit dem Johann Schäfer auch sein eigenes Brauhaus in der Südstadt. Für ihn war dieses Jahr nicht leicht – aber er hat sich zusammen mit der IG Gastro immer wieder für die Gastronom*innen in Köln eingesetzt und für ihr Überleben gekämpft. Was wir außerdem toll fanden? Kreative Ideen wie beheizte Sitzkissen für coronakonformes Draußensitzen bei kalten Temperaturen und natürlich den spontan aufgezogenen Biergarten am Rhein, der sich schon schnell zu einer festen, neuen Adresse entwickelte. 

5. Karl Lauterbach

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Karl Lauterbach – der Mann der Stunde! Der SPD-Bundestagsabgeordnete aus Köln war als Gesundheitsexperte aus den Nachrichten und Talkshows dieses Jahr nicht wegzudenken – die Bestätigung dafür gab es Ende des Jahres übrigens schwarz auf weiß. Mit 30 Talkshow-Auftritten bei Illner, Lanz, Maischberger, Plasberg und Co. war er der unangefochtene Talkshowkönig 2020. Das allein reicht zwar noch nicht, um in unsere Liste zu kommen – viel eher wie er im Coronajahr unermüdlich aufgeklärt, gewarnt und zum Handeln animiert hat. 

6. Claudia Di Gennaro

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Posted by Claudia Di Gennaro on Thursday, July 30, 2020

Ihr kennt Claudia Di Gennaro noch nicht? Vielleicht habt ihr sie schon mal gesehen: Zusammen mit vielen engagierten Kölner*innen kümmert sie sich unermüdlich um die Natur in unserer Stadt. Im Sommer sah man sie quasi täglich in der Südstadt, während sie die vielen Bäume in der trockenen Zeit mit Wasser versorgt hat und in ihrer Facebook-Gruppe organisieren sich viele Klimafreund*innen aus Köln, um die Natur in der Stadt zu schützen. All diesen tapferen Bäumeretter*innen sagen wir zum Jahresende: Danke!

7. Henning May

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Kaum eine Branche hat es dieses Jahr so hart getroffen wie die Kulturbranche – keine Konzerte, geschlossene Theater, abgesagte Festivals. Und trotzdem haben unsere Lieblingskünstler*innen sich nicht unterkriegen lassen, haben im Internet gestreamt, Spendenaktionen gestartet oder – so wie AnnenMayKantereit – uns direkt ein ganzes Album gezaubert, dass die Stimmung und die vielen Gedanken aus dem Jahr 2020 perfekt einfängt. Dass Henning sich nebenbei auch immer wieder politisch stark macht – zum Beispiel für #blacklivesmatter oder geflüchtete Menschen in Moria – macht ihn sowieso zu einem unseren liebsten Kölner, jedes Jahr.

8. Jasmina Kuhnke

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die meisten kennen Jasmina vermutlich als „Quattromilf“ – unter dem Namen ist sie nämlich auf Instagram und Twitter unterwegs. Und spricht dort auf knallharte Weise all das aus, was die Gesellschaft vielleicht (noch) nicht hören will. Das ist meistens nicht nur ziemlich wahr, sondern oft auch witzig: Jasmina ist nämlich auch noch Stand-Up-Comedienne. Und wer nicht mitbekommen hat, was Jasmina in einem Jahr wie diesem alles zu sagen hatte, der*die schaut am besten selbst mal auf Jasminas Twitter-Account vorbei. 

9. Lukas Podolski

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Wer darf in dieser Liste nicht fehlen? Klar, Poldi! Der hat uns dieses Jahr nicht einfach nur mit seiner Existenz begeistert, sondern mit einer neuen Soccerhalle in Mülheim – die Strassenkicker Base. Im Herbst hat er sich außerdem für die Rettung der Kölner Haie stark gemacht und wurde dadurch zum neuen Ehrenmitglied. Da bleibt uns eigentlich nur eins zu offen: Dass Poldi bald auch persönlich wieder ein bisschen öfter in der Stadt unterwegs ist!

10. Thomas Baumgärtel aka Bananensprayer

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Begeistert waren wir 2021 auch von all den Künstler*innen, die die Krise auf kreative Weise verarbeitet und uns so ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben und außerdem unermüdlich für ihre Branche und die Kunst gekämpft haben. Einer von ihnen: Thomas Baumgärtel aka der Bananensprayer. Egal, ob er kurzerhand eine Bananenmaske designt, sich für den Erhalt von wichtigen Kulturorten einsetzt, Initiativen wie „Kein Veedel für Rassismus“ unterstützt oder uns in einem für die Kultur schwierigen Jahr wie diesem einfach weiter mit seiner Kunst beglückt – wir sind begeistert. Von ihm genauso wie von den vielen anderen Künstler*innen in der Stadt!

11. Uğur Şahin

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Einer der wichtigsten Menschen des Jahres: Uğur Şahin, der gemeinsam mit Özlem Türeci und seiner Firma Biontech einen Impfstoff gegen Corona entwickelt hat. Wusstet ihr, dass der Forscher, der mit seiner Firma inzwischen in Mainz angesiedelt ist, eigentlich aus Köln kommt? Hier ist er zur Schule gegangen und hat Medizin studiert – und in diesem Jahr haben er und Özlem Türeci im Schnelltempo einen Impfstoff für die ganze Welt entwickelt. Wir sind begeistert!

Weiterlesen in Leben
Sags deinen Freunden: