Café, Atelier und Shop – das ist das gemütliche Mapita in Dellbrück

© Nicola Dreksler

Lange rätselten die Dellbrücker vor sich hin, was sich wohl hinter den abgeklebten Scheiben des Ladenlokals an der Dellbrücker Hauptstraße tat. Nun ist es raus: Still und heimlich haben hier die Heinzelmännchen – äh Trixi und Maja – über Wochen an ihrem ganz besonderen Café gewerkelt und gearbeitet.

Das Café Mapita ist nämlich Café, Atelier und Shop in einem – hier könnt ihr also nicht nur leckeren Kaffee aus dem Hause Van Dyck trinken, sondern auch Trixi und Maja beim Kreativsein über die Schultern schauen, die Produkte von anderen Künstler*Innen bestaunen und schon bald auch selbst kreativ werden. Sobald es wieder möglich ist, wollen die beiden im Mapita nämlich Workshops geben. Und der Gedanke kommt nicht von ungefähr: Trixi ist Mosaikkünstlerin und Majas große Leidenschaft sind die Kalligrafie und das Handlettering.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Die beiden sind aber nicht nur Künstlerinnen und neuerdings Geschäftspartnerinnen, sondern auch Mutter und Tochter. Zum Jahreswechsel wollten sowohl Trixi als auch Maja einen Neuanfang wagen. Hinzu kam der Traum, endlich einen festen Platz für ihre Kurse und Workshops zu haben. Als Maja vorschlug, dass sie doch gemeinsam etwas starten könnten, willigte ihre Mutter ein.

Schnell war klar, dass Dellbrück der place to be sein soll – und das, obwohl weder Trixi noch Maja hier wohnen. Dellbrück ist genau die Mitte ihrer beiden Wohnorte. Nachdem ein Ladenlokal gefunden wurde, legten sie mit der Umgestaltung los. Da sie handwerklich beide begabt sind, haben sie auch fast alles alleine gestemmt: Aus dem ehemaligen Teeladen wurde ein gemütlicher, heller und wunderschöner kreativer Ort.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Doch es kann gut sein, dass hier in ein paar Wochen schon wieder alles völlig anders aussieht. Trixi und Maja lieben es nämlich, Räume zu verändern – und das nicht nur ein bisschen, sondern so richtig. Wie praktisch, dass man im Mapita nicht nur all die schönen Produkte – wie beispielsweise Makramees, Trockenblumensträuße, Bilder und Co. –, sondern auch die Möbel gleich mit kaufen kann. Die stammen nämlich von Exquisit und werden ausgetauscht, sobald was verkauft wurde. Es lohnt sich also, häufiger mal im Mapita vorbeizuschauen.

Viele erklärten Maja und Trixi übrigens für verrückt, ein Café in Zeiten von Corona zu eröffnen. Doch davon ließen sie sich nicht abhalten. Die Eröffnung zu verschieben, kam für sie keine Sekunde infrage. Sie nahmen das Risiko und die aktuellen Maßnahmen in Kauf. Dass das genau die richtige Entscheidung war, sehen nicht nur die Dellbrücker so, sondern auch wir – Mapita, für dich ist uns kein Weg zu weit!

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Mapita | Dellbrücker Hauptstaße 139, 51069 Köln | Montag – Freitag: 10–18.30 Uhr, Samstag: 10–14 Uhr | Mehr Info

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal. 

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!