Error 404 - Clubs not found: Mit Style ein Zeichen gegen das Clubsterben setzen

© Error 404 - Clubs not found

In diesem Jahr kann einem das Herz schon mal schwer werden, wenn man in Köln an seinem Lieblingsclub vorbeigeht. Schon seit Monaten sind die Orte, an denen wir sonst so ausgelassen gefeiert haben, wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Das Schlimmste: Noch ist völlig unklar, wie lange die Zwangspause dauern wird. Ungewiss ist auch, wie viele Clubs den Lockdown überleben werden – und für welche er vielleicht doch ein Abschied für immer sein wird.

„Was, wenn unsere Lieblingsclubs in Köln nach der Krise nicht mehr aufmachen?“ Diese Frage haben sich auch die beiden Design-Studierenden Leo Niederhagen und Alina Ernesti gestellt – und die Kampagne „Error404 – Clubs not found“ ins Leben gerufen.

© Error 404 - Clubs not found

Ziel der Kampagne ist es, auf das Clubsterben in Köln aufmerksam zu machen. „Clubs sind die pulsierenden Schlagadern unserer Stadt. Wenn der Puls nicht mehr schlägt, hören unsere Herzen auf zu tanzen“, sagen Leo und Alina. Und genau darum machen die beiden nicht nur mit roten „Error404 – Clubs not found“-Plakaten vor verschiedenen Clubs auf die Lage aufmerksam – sie haben auch Armedangels ins Boot geholt.

Gemeinsam mit dem Kölner Fair-Fashion-Label haben sie limitierte T-Shirts designed. Das Ergebnis sieht nicht nur stylish aus, sondern ist auch noch lokal, fair und nachhaltig. Das Beste: Mit dem Kauf der Shirts zeigt ihr nicht nur Solidarität mit Kölns Clubs – ihr spendet auch ganz automatisch für den guten Zweck. Denn: Der Gewinn der Kampagne geht zur einen Hälfte an den Cologne Culture Stream und zur anderen an die Sea Eye Gruppe Köln.

© Error 404 - Clubs not found

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!