Griechisches Streetfood bei Kouzina

© Christin Otto

Wenn es früher mit den Eltern zum Dorf-Griechen ging, empfingen einen Säulen aus Pappmasché, kitschig bunte Wandgemälde vom alten Athen und natürlich ein Ouzo zur Begrüßung. Was tat man nicht alles für mehr oder weniger leckeres Gyros. Die moderne Version dieser Griechen-Erinnerung gibt’s seit Oktober im Kouzina auf der Aachener Straße. Dort kriegt ihr leckeres, klassisch griechisches Essen und die Einrichtung ist so modern und hübsch, dass man es auch ganz gern ein bisschen länger aushält.

Athanasios, den Inhaber des Kouzinas, kennt ihr vielleicht schon vom Kaffee Krema, das direkt daneben liegt. Mit seinem neuen Laden will er nun das griechische Streetfood nach Köln bringen. Streetfood könnt ihr dort ganz wortwörtlich nehmen und euch an der Theke leckere Pita mit Ketchup und Senf zum Mitnehmen holen oder ihr genießt die schnelle und authentische, griechische Küche im Laden selbst. Und die Auswahl kann sich sehen lassen. 

© Sophie Franz

Neben Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten kommen dort auch Vegetarier auf ihre kulinarischen Kosten. Neben Feta, der in Sesam-Blätterteig und Honig ummantelt ist, stehen zum Beispiel auch Auberginenröllchen gefüllt mit Feta oder vegetarische Pita mit Grillgemüse auf der Karte. Auch super: Die Pilze vom Grill sind nicht wie meist sonst Champignons, sondern Austernpilze – mal was anderes.

Die Karnivoren unter euch können sich zum Beispiel Lammkronen vom Grill, mit Schafskäse gefülltes Hacksteak, gegrillte Garnelen mit Bulgur oder Pulled Gyros, die Spezialität des Hauses, schmecken lassen. Letzteres wird mit niedriger Temperatur sechs Stunden im Ofen gegart, bevor es serviert wird. Super lecker – wir empfehlen dazu mindestens einen hausgemachten Dip zu bestellen, zum Beispiel Tzatziki. 

Besonders lecker ist die Pikilia Alifon: Dahinter verbergen sich alle hausgemachten Dips wie Tarama, Schafskäsemousse oder Auberginenmousse mit Knoblauch. Serviert wird der Dip-Teller mit leckerem Pita-Brot. 

© Sophie Franz
© Christin Otto

Neben der festen Speisekarte gibt es eine wöchentlich wechselnde Karte mit ausgewählten Gerichten, die günstiger angeboten werden. Hierbei kann es sich um Gerichte aus dem Ofen, dem Topf oder um was frisch Gegrilltes handeln – am besten lasst ihr euch überraschen. Das Angebot eignet sich auch prima, um in der Mittagspause günstig, aber gut essen zu gehen. 

Einen Außenbereich gibt es übrigens auch. Der perfekte Ort, um im Sommer das bunte Treiben auf der Aachener zu beobachten, dabei ein oder zwei Gläser Weißwein zu trinken und sich leckeres, griechisches Streetfood schmecken zu lassen. Wir freuen uns jetzt schon. 

Special für Mit Vergnügen-Leser

Wem jetzt schon das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist und total Lust auf Gyros oder Pita hat, für den haben wir eine gute Nachricht: Jeder, der sich bei Kouzina als Leser von Mit Vergnügen zu erkennen gibt, erhält bis Ende Februar 10 Prozent auf seine Bestellung. Guten Appo!

© Christin Otto

Unbedingt probieren: das Pulled Gyros und die Platte mit allen hausgemachten Dips

Besonderheit des Ladens: authentisches, griechisches Essen, aber in moderner Umgebung

Mit wem gehst du hin: mit deinen Freunden oder deinen Kollegen in der Mittagspause

Preise: Pulled Gyros: 4,50 Euro, Feta Sesam: 7 Euro, Auberginenröllchen: 5,90 Euro, Pikilia Alifon: 11,50 Euro

Kouzina | Aachener Str. 10, 50674 Köln | Montag – Sonntag: 12–0 Uhr | Mehr Info

Wir wurden vom Café eingeladen. Das beeinflusst unsere ehrliche Meinung aber nicht.

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!