Französisches Urlaubsflair in Nippes im Café La Provence

© Carolin Franz

Ein gemütlicher Hinterhof, ein Brunnen plätschert, Menschen schlürfen ganz entspannt ihren Cappuccino, es gibt französische Kleinigkeiten und es scheint, als würde die Welt hier einfach still stehen – im Café La Provence an der Mauenheimer Straße in Nippes fühlt man sich wie in einem französischen Dorf. Idylle pur, einfach mal die Seele baumeln lassen. 

Das Café ist ein echter Geheimtipp in Nippes – Karl-Heinz Oerder besitzt den Hof zwar schon seit fast 40 Jahren, hat ihn aber erst in diesem Frühling in ein schnuckeliges Café verwandelt. Ende Juni konnte das große Eingangstor dann nach etwas Corona-Wartezeit endlich auch für die Gäste geöffnet werden. 

© Carolin Franz
© Carolin Franz

Was auf der Karte zu finden ist, passt zum Flair: Es gibt Französische Kleinigkeiten wie Tartelettes mit Aprikose oder Birne, Eclairs mit Schokolade oder Vanille und auch eine frische Quiche soll bald auf der Karte stehen. Für den deftigen Hunger unternehmt ihr mit Focaccia und Panini – je nach Wunsch belegt – einen kleinen Abstecher in die italienische Küche. Passend zum Urlaubsfeeling werden außerdem verschiedene Eisbecher aufgetischt. 

Den passenden Kaffee gibt’s von Schamong – verschiedene Sorten könnt ihr im Café La Provence übrigens auch kaufen und für den Kaffeegenuss zu Hause mitnehmen. Demnächst soll das Angebot samstags um eine Frühstückskarte erweitert werden – inklusive kleiner Kaffeeseminare vom Inhaber persönlich. Wer Interesse hat, trägt sich im Café in einen Verteiler ein und wird regelmäßig informiert. 

Das Café La Provence ist aber nicht der einzige Ort im schönen Hinterhof, an dem kulinarischer Genuss bereitet werden soll: Wer den Hof einmal durchquert, entdeckt am hinteren Ende, was Inhaber Karl-Heinz hier schon vor seinem Café getrieben hat: Die eigene Weinhandlung schließt nämlich direkt an den Hof an und ist auf jeden Fall auch einen Blick wert.

Hier verkauft er seine Schätze und veranstaltet auch hin und wieder kleine Weinproben. Ihr könnt immer dann in der Weinhandlung vorbeischauen, wenn auch das Café im vorderen Bereich des Hofes geöffnet ist. Als echter Frankreich-Liebhaber hat Karl-Heinz auf seinen Reisen natürlich jede Menge Weine für seine Sammlung mitgenommen, man findet im Hof aber auch anderes direkt aus Frankreich: Zum Beispiel die Dachziegel, die  dekorativ auf der Mauer liegen und der schöne Brunnen, an dem man es sich jetzt im Café gemütlich machen kann.

© Carolin Franz
© Carolin Franz

Im Café selbst stehen übrigens nur zwei kleine Tische – das Herzstück ist also auf jeden Fall der schöne Hof. Der soll für kältere Tage auch teilweise noch überdacht werden und selbst an beheizten Bänken tüftelt Karl-Heinz schon, damit ihr das Urlaubsfeeling nicht nur im Sommer genießen könnt. Wer eine kleine Ausflugsoase sucht, ohne die Stadt dabei wirklich zu verlassen, sollte dem Café La Provence definitiv mal einen Besuch abstatten.

Unbedingt probieren: den leckeren Schamong-Kaffee, dazu eine französischen Kleinigkeit

Besonderheit des Ladens: der wunderschöne Hof mit französischem Urlaubsflair inklusive

Mit wem gehst du hin: Mit deinen Freunden zum gemütlichen Kaffee und mit allen, die eine kleine Auszeit brauchen

Preise: süße Speisen ab 1,60 Euro, Tartelette 3,30 Euro, Panini ab 3 Euro, Cappuccino 2,70 Euro

Café La Provence | Mauenheimer Straße 129, 50733 Köln | Dienstag – Samstag: 13–18.30 Uhr, Frühstücksangebot samstags in Planung | Mehr Info

Mit Unterstützung
Mit Vergnügen finanziert sich hauptsächlich durch Events und Werbung. Beides ist in den letzten Wochen stark zurückgegangen. Wenn du unsere Beiträge wertvoll findest und die Möglichkeit hast, uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Spende über Paypal.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!