Endlich wieder frischer Fisch im Veedel: Pescado im Agnesviertel

© Nicola Dreksler

Zwölf Jahre mussten treue Veedelsbewohner*innen darauf warten – zwölf Jahre, bis es endlich wieder frischen Fisch im Agnesviertel gibt. Doch das Warten hat sich gelohnt, denn der neue Fischladen „Pescado“ an der Balthasarstraße (Eingang Neusser Straße) überzeugt auf ganzer Linie – und das mit weitaus mehr als Fisch.

Der Name kommt nicht von ungefähr: Pescado bedeutet im Spanischen Fisch – und die beiden Inhaber Yannik und Beatrix haben nicht nur eine große Vorliebe für frischen Fisch, sondern auch für Spanien. Beatrix hatte ihr erstes Restaurant – das La Campana am Gürzenich – bereits mit Anfang 20 und seit sechs Jahren führt sie gemeinsam mit ihrem Mann Yannik außerdem das beliebte Tapasrestaurant „Salera“, das sich ebenfalls im Agnesviertel befindet.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Anfang des Jahres wollten sie dann etwas Neues wagen, einen weiteren Schritt gehen. Und da es weit und breit keinen frischen Fisch im Veedel gibt und Yannik keine Lust mehr hatte, für sein Fischbrötchen bis nach Hamburg zu juckeln, war schnell klar: Ein Fischladen muss her! Doch auch ihre Vorliebe zu Spanien und für spanische Lebensmittel sollte nicht fehlen.

Als an der Neusser und Balthasarstraße gleich zwei Läden nebeneinander frei wurden, schlugen die beiden zu. Auf der rechten Ladenfläche gibt es nun Fisch und links spanische - und zum Teil auch portugiesische – Lebensmittel, wunderschönes Interior, selbst gemachten Sangria – den es auch schon im La Campana und im Salera gab –, Weine, Paellapfannen und vieles mehr. Ein Durchbruch verbindet nun den Fischladen und den spanisch-portugiesischen Minimarkt miteinander. Aus den Lautsprechern ertönt spanische Musik und tatsächlich fühlt man sich hier ein bisschen wie im Urlaub.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Neben frischem Fisch – wie Lachs-, Steinbutt- oder Rotbarschfilet – könnt ihr euch auch im Minimarkt mit Fisch aus der Tiefkühltruhe eindecken. Dank Gambas, Venusmuscheln und Co. ist also auch euer Sonntagsessen gerettet. Klar, dass auch die Fischbrötchen nicht fehlen dürfen. Wir haben das Brötchen mit Lachstartar, Ruccola und Remoulade probiert und das mit Flusskrebsschwänzen, Cocktailsauce, Salat und Bruscetta.

© Nicola Dreksler

Die Brötchen liegen preislich zwischen 6,50 und 8,50 Euro – was sich zunächst einmal viel anhört, wird seinem Preis aber allemal gerecht: Der Fisch schmeckt wirklich super frisch, die Zutaten ergänzen sich perfekt und die weichen Brötchen von der Meisterbäckerei Bergheim‘s in Sülz runden das Ganze geschmacklich ab. Dazu gesellen sich spanische Chips – frei nach dem Motto Fish & Chips. 

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Beim Fisch handelt es sich übrigens ausschließlich um Wildfang, viel ist sogar MSC-zertifiziert, also aus nachhaltiger Fischerei. Keiner der angebotenen Fische im Pescado wird gezüchtet – viel wird sogar mit der Angel geangelt. Beatrix und Yannik legen außerdem viel Wert darauf, dass sie nur so viel Fisch anbieten, wie sie auch wirklich verkaufen. Da kann es auch schon mal vorkommen, dass sie nachmittags ausverkauft sind – wichtig ist ihnen, nichts wegzuwerfen.

Neben dem frischen Fisch und den Fischbrötchen könnt ihr euch im Pescado auch mit leckeren Salaten eindecken. Wie die Saucen werden selbstverständlich auch die Salate selbst gemacht. Salera-Fans könnten die Salate übrigens bekannt vorkommen, denn auch dort haben Yannik und Beatrix sie auf ihrer Karte geführt. Aufgrund von Corona pausiert das Salera momentan, aber jetzt wissen wir ja, wo wir uns zukünftig mit Salaten, leckeren Fischbrötchen und Co. eindecken können: im Pescado – in jeder Hinsicht eine Veedels-Bereicherung!

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Unbedingt probieren: die leckeren Fischbrötchen und den selbst gemachten Sangria

Besonderheit des Ladens: Fischladen mit kleinem spanischen Minimarkt

Mit wem gehst du hin: mit deinen Kolleg*innen in der Mittagspause oder alleine zum Fisch und Co. einkaufen

Preise: Fischbrötchen 6,50–8,50 Euro, Salate 100 Gramm 1,99 Euro, Matjes-Stück 1,80 Euro, Calamares 100 Gramm 2,29 Euro

© Nicola Dreksler

Pescado | Balthasarstraße 46, 50670 Köln | Montag (nur Supermarkt): 10-19 Uhr, Dienstag – Freitag: 10-19 Uhr, Samstag 10-16 Uhr | Mehr Info

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!