Vegane Gerichte zu kleinen Preisen im Café Colonius in Ehrenfeld

© Christin Otto

Dass Ehrenfeld kulinarisch bestens aufgestellt ist, ist längst nichts Neues mehr. An der Venloer Straße findet ihr dicht an dicht zahlreiche Restaurants, Imbisse und Cafés, an denen man gefühlt schon zig mal vorbeigelaufen ist. Doch manchmal gibt es Orte, die etwas versteckter liegen und die selbst wir noch nicht kennen, obwohl sie schon Jahre existieren. So erging es uns zum Beispiel, als wir das erste Mal im Café Colonius waren.

Wie der Name vermuten lässt, befindet sich das Café in unmittelbarer Nähe des Colonius – fernab des Trubels zwischen Innerer Kanalstraße und der Ehrenfelder Sportanlage. Und das ist kein Zufall, denn das Café grenzt an den Tennisclub Colonius und versorgt unter anderem hungrige Tennisspieler*innen. Ein Ort, an dem man zwar nicht zufällig vorbeiläuft, den ihr aber definitiv auf dem Schirm haben solltet.

© Nicola Dreksler
© Christin Otto

Denn seit Anfang November kredenzt euch das Café Colonius von Montag bis Donnerstag internationale und ausschließlich vegane Gerichte. Auf vorgefertigte Produkte und Konserven wird verzichtet – stattdessen landen frische, saisonale Zutaten auf dem Teller. Koch Arturo ernährt sich selbst vegan und hat gemeinsam mit Chris, dem Inhaber, die Karte zusammengestellt.

Wir haben uns als Vorspeise für die Patacón con Verduras entschieden – das ist eine frittierte Kochbanane, die herrlich knusprig ist, und mit Gemüse serviert wird. Weiter ging es mit den Backkartoffeln mit gegrilltem Rosenkohl und Rote-Bete-Hummus sowie mit Gyozas samt Zwiebeln, Erdnussbutter und Gemüse. Beide Gerichte waren superlecker und auf den Punkt. Obendrein schont ein Besuch im Café Colonius euer Portemonnaie, denn Hauptgerichte kosten zwischen 6,50 und 9,50 Euro – ein wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Das Ganze gibt es im gemütlichen Ambiente: Kaffeesäcke dienen als Sitzkissen, bunte Tücher werden als Tischdecken verwendet und die runde Bar lädt zu dem ein oder anderen Drink ein. Den könnt ihr hier übrigens auch am Wochenende einnehmen. Denn dann verwandelt sich das Café in einen Club. Dort, wo unter der Woche Tische und Stühle stehen, wird dann zu elektronischer und alternativer Latinomusik getanzt.

Wer mag, kann die Räumlichkeiten auch für private Partys mieten. Und vielleicht ist euch das Café Colonius ja schon aus wärmeren Tagen bekannt – im Sommer könnt ihr euren Hunger und Durst nämlich in dem Biergarten mit Blick auf den Tennisplatz stillen. Und bis es wieder soweit ist, futtern wir uns durch die vegane Karte.

© Christin Otto
© Nicola Dreksler

Besonderheit: vegane Gerichte zu kleinen Preisen

Mit wem: mit deinen Freund*innen oder Mitbewohner*innen

Preise: Vorspeisen 3 bis 4 Euro, Hauptgerichte 6,50 bis 9,50 Euro, Dessert 3,50 Euro

Café Colonius | Bezirkssportanlage Prälat Ludwig Wolker, Subbelrather Str. 19, 50823 Köln | Montag – Donnerstag | 17.30–21.30 Uhr | Mehr Info

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!