Ein Kurzurlaub in Dänemark: Smørrebrød, Schmuck und Interieur im Dejlig

© Christin Otto

Bei so manchen Neueröffnungen weiß man erst, dass man sie gebraucht hat, wenn man sie plötzlich im eigenen Veedel entdeckt. Diese Erkenntnis dürften in den letzten Wochen auch die Südstädter*innen gehabt haben: Denn während sie an der Bonner Straße – direkt neben der Ernst Kaffeerösterei – erst eine Zeit lang durchs Schaufenster spannende Umbauarbeiten verfolgen konnten, präsentiert sich inzwischen ein hübscher, neuer Laden im Veedel. 

Dass es so etwas wie das Dejlig bisher in Köln noch nicht gibt, liegt vor allem daran, dass Inhaber*innen Nicole und Michael zwei verschiedene Welten zusammenbringen: Michael – ehemaliger Chef vom Café Goldjunge – ist für die kulinarische Versorgung zuständig, und Nicole wählt für den Concept Store im Dejlig passende Designerstücke aus. Von Schmuck und Accessoires über Dekoration und Interieur sind im Dejlig viele kleine Kostbarkeiten zu finden. 

© Christin Otto
© Christin Otto

Was den Concept Store mit dem Café vereint: eine Reise nach Skandinavien! Dejlig ist dänisch und steht für „herrlich“ oder „schön“ und genauso herrlich sind die dänischen Smørrebrød, die Michael auf die Teller zaubert. 

Dabei werden übrigens nicht nur Fischfans glücklich: Klar, Dänemark-Urlauber*innen greifen klassisch zum Brot mit Zitronenhering, Frischkäse, Apfel und Buchweizen oder zum kaltgeräucherten Lachs mit Zwiebeln, Walnuss und Kräutern. Wer vegan unterwegs ist, wird aber zum Beispiel mit leckeren Austernpilzen und einer hausgemachten Veganaise versorgt, für Vegetarier*innen kommen Rüben oder Kartoffeln auf die Brote. Wir haben uns einmal quer durch die Auswahl probiert und waren von den leckeren Broten wirklich begeistert. 

© Nicola Dreksler
© Carolin Franz

Tatkräftige Unterstützung gibt’s dafür übrigens von prôt: Während die Brotbeläge und auch die Kuchen im Dejlig hausgemacht sind, kommt das Brot nämlich von der beliebten Bäckerei aus dem Belgischen. Mit dem Kaffee von Van Dyck und der Lilalimonade als kalte Erfrischung setzt das Dejlig auch sonst auf Qualität aus Köln. 

Die perfekte Ergänzung zu den dänischen Broten bietet der Concept Store – denn auch der steht ganz im Zeichen Skandinaviens. Marken wie Rustik Copenhagen und Hübsch aus Dänemark sind im Store genauso zu finden wie die schönen Designs von Ernst aus Schweden. Und so liegt es nur nahe, vor oder nach dem Kaffee im Dejlig auch noch einen Blick auf die Tische im Laden zu werfen, um nicht nur mit einem vollen Bauch, sondern auch mit der einen oder anderen schönen Kleinigkeit in der Tasche nach Hause gehen zu können.

© Nicola Dreksler
© Carolin Franz

Mit Concept Store und Café ist dem Dejlig übrigens noch nicht genug: Auch zur kleinen Eventfläche soll der Laden zukünftig werden. Für Lesungen, kulinarische Abende oder auch für DIY-Workshops soll der Raum genutzt werden. Auch für Nicht-Südstädter*innen lohnt sich also demnächst der Weg in die Bonner Straße, um diese Neuentdeckung auszuprobieren. 

© Carolin Franz
© Carolin Franz

Besonderheit: Smørrebrød meets Concept Store – eine tolle Auswahl an dänischen Leckereien und Designerstücken

Mit wem: mit Skandinavien-Fans, mit Freund*innen zum Smørrebrød snacken oder alleine auf ein leckeres Stück Kuchen

Preise: Smørrebrød 8,90 Euro, Kuchen 4 Euro, Cappuccino 3,20 Euro

Dejlig | Montag – Freitag: 11–18 Uhr, Samstag: 10–18 Uhr | Bonner Str. 60, 50677 Köln | Mehr Info

Weiterlesen in Food

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!