Rotkehlchen-Nachwuchs und Moissonnier im TV – die Food News aus Köln

Die Kölner Gastronomie befindet sich weiterhin im Lockdown und das bedeutet: Überlebensmodus. Während viele noch immer auf die versprochenen finanziellen Hilfen warten, kämpfen sie mit To-go-Angeboten gegen das Aus. Andere haben neue Kanäle gefunden und kochen jetzt im TV, und wieder andere scheinen die Krise bestens zu meistern und eröffnen sogar neue Filialen. Hier kommen unsere ersten Food-News des Jahres 2021:

1. Das Rotkehlchen bekommt Nachwuchs

© Nicola Dreksler

Es geht fast zu wie im Taubenschlag – oder sollten wir besser sagen: wie im Rotkehlchenschlag? Das Café Rotkehlchen bekommt jedenfalls Nachwuchs, schon wieder. Nach den Filialen in Ehrenfeld, Bayenthal und Kalk soll es bald einen vierten Laden geben – und zwar in der Südstadt. Wie in der Insta-Story zu sehen war, wird schon fleißig gewerkelt.

2. Kölner Sternekoch verrät Rezepte im Fernsehen

© Christin Otto

Die Restaurants bleiben zwar geschlossen, doch dem Kölner Sternekoch Vincent Moissonnier aus dem „Le Moissonnier“ können wir seit dem 8. Januar trotzdem beim Kochen zuschauen – und zwar im Fernsehen. In der ARD-Sendung „Live nach Neun“ zeigt er, wie sich innerhalb kürzester Zeit besondere Gerichte auf die Teller bringen lassen. Zu sehen ist er jeden zweiten Freitag. Die erste Folge mit Vincent Moissonnier könnt ihr hier anschauen.

3. Daikan hat jetzt Ramen Kits

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Eine ganze Weile hatte sich das Daikan gegen Take Away im Lockdown entschieden. Inzwischen können Ramen-Fans aufatmen: Das Daikan bietet nun doch Essen zum Mitnehmen an und hat nicht nur Ramen Kits im Angebot, die ihr zu Hause easy peasy selber finalisieren könnt, sondern auch eine neue Leckerei: Bao Buns.

4. Der Wagenstand is back

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Seit Anfang Januar ist der Wagenstand in der Südstadt zurück – und nun hat der schnuckelige Food-Stand an der Vondelstraße sein neuestes Special angekündigt: Ab sofort gibt es das beliebte Bulgogi dienstags bis samstags zwischen 12 und 18 Uhr im Fladenbrot. Köstliches koreanisches Feuerfleisch all day long – klingt verlockend!

5. Neuer Lakritz-Laden in Ehrenfeld

© Christin Otto

Wer bei schwarzem Gold an Kaffee oder Vinyl denkt, der sollte dringend noch ein drittes Synonym ergänzen: Lakritz. Genau die gibt es im neuen Laden "Schwarze Liebe" an der Venloer Straße 440. Lakritz aus aller Welt und 50 Sorten im offenen Angebot zum Selbermixen bekommt ihr hier. Und: Da es Lebensmittel sind, darf der Laden auch während des Lockdowns geöffnet bleiben.

6. Waffel-Zeit im Heckmanns

© Heckmanns

Wer einen Spaziergang durch Sülz macht, der kann den ab sofort mit einer Waffel auf die Hand aus dem Heckmanns verbinden – in dem Restaurant an der Sülzburgstraße bekommt ihr seit dem 12. Januar nämlich Waffeln to go. Außerdem gibt es ab dem 15. Januar 2021 ein neues Wochenendmenü mit vier Gängen für 39,50 Euro.

7. KaffeeFaktur ist neu am Barbarossaplatz

© Nicola Dreksler

Aus den Coffeebrothers ist die KaffeeFaktur geworden: Am Barbarossaplatz zapfen jetzt Markus und Louis aus einer La Marzocco besten Ernst-Kaffee für euch. Dazu gibt es belegte Brötchen, leckere Crêpes, verschiedene hausgebackene Kuchen und Muffins. Mehr erfahrt ihr hier.

8. Ein Lichtblick: Fine Food Days in Planung

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Ein bisschen Optimismus kann dieser Tage nicht schaden und genau den versprühen die Macher der Fine Food Days Cologne. Die planen das Event rund um die Kölner Spitzengastronomie nämlich auch für 2021 wieder – und zwar vom 10. bis 25. April 2021. Kurz nach Ostern sollen die Fine Food Days in die zweite Runde gehen und nicht nur den Beginn des Frühlings, sondern hoffentlich auch das Ende des Lockdowns feiern. Wir drücken die Daumen. Was euch erwartet und wo es Tickets gibt, erfahrt ihr hier.

9. Em Ringströßje mit neuen Wintergerichten

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Der Winter zeigt sich nicht nur auf dem Thermometer, sondern auch auf dem Teller – zumindest im Em Ringströßje. Dort ist am 12. Januar nämlich der Lieferservice wieder gestartet – und das mit neuen winterlichen Gerichten wie Grünkohl mit Mettenden, Gans mit Klößen und Winter-Kartoffelsalat. Immer freitags könnt ihr außerdem Fish & Chips „Pubstyle“ in hauseigenem Gaffel-Bierteig ordern.

10. Der Müller Kiosk kommt zurück

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Am 14. Januar 2021 öffnet er wieder – der Müller Kiosk des Haus Müller in der Südstadt. Von Donnerstag bis Sonntag könnt ihr dann jeweils zwischen 16 und 20 Uhr leckere To-go-Gerichte abholen – von Fleisch über Fisch bis hin zu vegetarischen Speisen ist für jeden was dabei.

11. IG Gastro schlägt Alarm

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Sehr geehrte Ministerpräsidenten/Innen, liebe Kanzlerin.
Wir waren lange geduldig, aber jetzt müssen wir allen...

Posted by IG Kölner Gastro on Monday, January 4, 2021

Kölns Gastronom*innen haben einen Hilfeschrei an die Politik gesendet. Der Grund: Offenbar sind bei vielen die versprochenen finanziellen Hilfen noch immer nicht angekommen. Eine Umfrage der IG Kölner Gastro bei den Mitgliedern ergab, dass bisher nur etwa zehn Prozent einen ersten Teil der Novemberhilfe bekommen haben. Das stellt einige Lokale vor ernsthafte Probleme – so steht beispielsweise das El Gaucho laut Express kurz vor dem Aus.

Weiterlesen in Food
Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!