11 Konzerte, die ihr im Herbst 2021 nicht verpassen solltet

Endlich wieder tanzen, mitsingen, die Lieblingsbands live sehen – darauf haben wir gefühlt eine kleine Ewigkeit gewartet. Inzwischen ist das wieder möglich: In die vielen Kölner Konzerthallen kehrt wieder Leben ein und wir können einer unserer ultimativen Lieblingsbeschäftigungen nachgehen. Zugegeben: Die Spielpläne sind noch nicht ganz so umfangreich wie vor Corona und nach wie vor werden jede Menge Konzerte abgesagt... Wir haben umso genauer für euch hingeschaut und euch trotzdem 11 Highlights für den Konzerte-Herbst zusammengetragen. Wenn ihr auch endlich wieder Live-Musik erleben wollt, ist in unserer Auswahl bestimmt was für euch dabei.

10. Oktober: Y-OTIS

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Ein Besuch im Stadtgarten lohnt sich immer: Aber vor allem dann, wenn man sich auch gerne mal von Künstler*innen überraschen lässt, die man bisher noch nicht kennt. Im Oktober habt ihr die Möglichkeit, die Band Y-OTIS kennenzulernen. „Liquid Jazz“ – eine Mischung aus Jazz, Electronica und Hip-Hop bringt Saxofon-Riffs gepaart mit Funk-Beats auf die Bühne. 

Stadtgarten | Venloer Str. 40, 50672 Köln | 10. Oktober, Einlass ab 17 Uhr | 18 Euro | Mehr Info

2. 15. Oktober: Klee

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Das Duo Klee ist schon seit mehreren Jahrzehnten in der deutschen Musiklandschaft unterwegs. Auch von der Pandemie hat sich die Band nicht kleinkriegen lassen und veröffentlicht ihr neues Album „Trotzalledem“ ganz passend zur aktuellen Situation. Unter dem Motto „Neustart Kultur“ sind im Herbst jede Menge Bands im Luxor zu sehen. Wer endlich wieder Lust auf die kleinen, aber feinen Konzertlocations in Köln hat, hat beim Klee-Konzert die beste Möglichkeit, dem Luxor mal wieder einen Besuch abzustatten. 

Luxor | Luxemburger Straße 40, 50674 Köln | 15. Oktober, Einlass ab 19 Uhr | 15 Euro | Mehr Info

3. 23. Oktober: Müllem Mon Amour - 13 Jahre LIMES

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Das Limes ist in Mülheim eine echte Institution – schon seit 13 Jahren gibt es den beliebten Spot im Veedel. Grund zu feiern? Klar! Am besten mit einem Festival im Carlswerk Victoria: 13 Jahre Limes, 13 Bands, ab 13 Uhr. Unter dem Motto „Müllem Mon Amour“ könnt ihr den ganzen Tag im Carlswerk verbringen und das Jubiläum feiern. Dabei sind unter anderem Mülheim Asozial, Love A, Duesenjaeger und Steakknife.

Carlswerk Victoria | Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln | 23. Oktober, Einlass ab 13 Uhr | 28 Euro | Mehr Info

4. 28. Oktober: Matija

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Matija waren schon mal als Vorband einer anderen Band aus dieser Liste unterwegs – nämlich mit den Kytes! Aber auch ganz alleine füllt das Trio aus München mittlerweile die Konzertsäle. Zu hören gibt’s melodischen Indie-Pop-Rock und damit geht’s für Matija diesen Herbst ins Blue Shell. 

Blue Shell | Luxemburger Str. 32, 50674 Köln | 28. Oktober, Einlass ab | 19,50 Euro | Mehr Info 

5. 28. Oktober: Juse Ju

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Am 28. Oktober erwartet euch nur ein paar Meter weiter noch ein anderes Konzert – Juse Ju spielt im Luxor. Wer weniger auf verträumten Indie-Pop, sondern eher auf textlastigen Hip-Hop mit kritischen und ehrlichen Texten steht, ist beim Juse-Ju-Konzert im Luxor bestens aufgehoben. Hier handelt es sich übrigens um einen Nachholtermin, für den schon gekaufte Tickets natürlich die Gültigkeit behalten. 

Luxor | Luxemburger Straße 40, 50674 Köln | 28. Oktober, Einlass ab 18 Uhr | 22,10 Euro | Mehr Info

6. 12. November: Querbeat

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Wenn ihr die Kölsche Band Querbeat nur als Karnevalsband auf dem Schirm habt, liegt das wahrscheinlich daran, dass „Guten Morgen Barbarossaplatz“ der Dauer-Ohrwurm schlechthin auf jeder Karnevalsparty war. Die Band kann aber mehr: Das haben sie zuletzt mit dem neuen Album "Radikal Positiv" gezeigt, das uns zwar auch mit durch Köln nimmt, aber dabei ganz verschiedene Aspekte der Gesellschaft und des Lebens beleuchtet. Tanzbar sind die Songs sowieso, deshalb gehören sie auch auf die große Bühne. Im November heißt es deshalb: Ab in die Lanxess Arena! 

Lanxess Arena | Willy-Brandt-Platz 3, 50679 Köln | 12. November, Einlass ab 18 Uhr | 30 Euro | Mehr Info

7. 13. November: The Hives

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Jetzt müssen wir kurz tapfer sein: Hits wie „Hate to say I told you so“ oder „Walk Idiot Walk“ von den Hives sind schon über zehn Jahre alt. Wie die Zeit vergeht! Dass die Hives gemeinsam mit uns immer älter werden, ist aber kein Grund zur Traurigkeit – schließlich stehen sie immer noch auf der Bühne, zum Beispiel im November im E-Werk. Der legendäre Alternative-Sound der Band bringt so jedes müde Bein auch nach anderthalb Jahren Corona wieder zum Tanzen. Absolute Empfehlung!

E-Werk | Schanzenstraße 37, 51063 Köln | 13. November, Einlass ab 19 Uhr | 40 Euro | Mehr Info

8. 30. November: Kytes

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die Münchner Jungs von Kytes machen schon seit fast zehn Jahren zusammen Musik, angefangen als Schülerband. Inzwischen hat sie ihr catchy-poppiger Indie-Sound schon auf die meisten Bühnen des Landes gebracht. Fans von Two Door Cinema Club oder Foals kennen Kytes wahrscheinlich längst – alle anderen können die Band im November im Bürgerhaus Stollwerck kennenlernen.

Bürgerhaus Stollwerck | Dreikönigenstr. 23, 50678 Köln | 30. November, 20 Uhr | 19,40 Euro | Mehr Info 

9. 1. Dezember: Kummer

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Das Soloalbum des Kraftklub-Frontmanns "Kummer" ist schon im Herbst 2019 erschienen – durch Corona läuft die Kiox-Tour aber immer noch. Nach jeder Menge Verschiebungen ist es im Dezember endlich soweit und Kummer kommt ins Palladium. Wer „Kiox“ bisher nicht gehört hat, sollte das schleunigst nachholen – denn die Texte von Kummer sind ausnahmslos ehrlich, klug, manchmal witzig und manchmal traurig. Und in alter Kraftklub-Manier ist eine ziemlich fette Party bei einem Kummer-Konzert auch garantiert. 

Palladium | Schanzenstraße 36, 51063 Köln | 1. Dezember, Einlass ab 18.30 | 35 Euro | Mehr Info

10. 7. Dezember: Die Orsons

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Wer die Orsons noch nie live gesehen hat, hat eindeutig etwas verpasst: Das Quartett aus vier Künstlern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, liefert Live-Shows, die ihresgleichen suchen. Bartek, Maeckes, Tua und Kaas zeigen durch ihre Soloprojekte – irgendwo zwischen Rap, Elektro, Gitarrenmusik und Reggae – zwar immer wieder, dass sie auch alleine so einiges drauf haben, aber in gemeinschaftlicher Orsons-Manier laufen sie stets zur Bestform auf. Passend zum letzten Album „TourLife4Life“ sind die Orsons im Dezember auch endlich wieder auf Tour. 

Live Music Hall | Lichtstraße 30, 50825 Köln | 7. Dezember, Einlass ab 18.30 Uhr | 30 Euro | Mehr Info

11. 8. Dezember: Rikas

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Mit „Tortellini Tuesday“ haben sich Rikas vor drei Jahren in unsere Playlists gespielt. Ihre Gute-Laune-Mukke bezeichnen die vier Jungs aus Stuttgart selbst als „Swabian Samba“ – und wer die Songs der Band kennt, weiß, dass sie in der Tat wohligwarme Urlaubs-Sommer-Good-Vibes versprühen. Genau das Richtige also für ein Konzert im kalten Dezember.  

Gebäude 9 | Deutz-Mülheimer Str. 117, 51063 Köln | 8. Dezember, 20 Uhr | Mehr Info

Noch mehr Kultur

11 charmante Kinos, die du kennen solltest
Der Herbst kommt – und mit ihm unsere Kinolaune. In diesen 11 charmanten Kinos könnt ihr es euch bei bester Unterhaltung gemütlich machen.
Weiterlesen
11 Streetart-Künstler, die das Leben in Köln bunter machen
Kunst findet man in Köln auch mitten auf der Straße. Wer sich hinter den vielen Street-Art-Fundstücken versteckt, erfahrt ihr hier.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!