11 Kultur-Events im Dezember 2021, die ihr nicht verpassen solltet

Wenn es draußen nass und ungemütlich ist, flüchten wir in die Theaterhäuser, Kinos und Kulturorte dieser Stadt. Im Dezember warten nämlich wieder jede Menge kulturelle Highlights auf euch. Und genau deshalb ist unser Kalender jetzt schon prall gefüllt mit sämtlichen Events – diese 11 tollen Lesungen, Theaterstücke und Comedyshows könnt ihr euch diesen Monat live und in Farbe ansehen:

1. Weihnachtscircus Köln

© Weihnachtscircus Köln

Im Dezember heißt es in dem großen Zelt an der Zoobrücke wieder: Manege frei für die besten Clowns und Akrobat*innen aus aller Welt! Im Kölner Weihnachtscircus wird jongliert, getanzt, balanciert und gezaubert. Wer Lust auf einen Abend voller Magie, Artistik und tierischem Vergnügen hat, ist hier richtig. Spartipp: Donnerstags und freitags ist "Partnertag" – dann gibt's zwei Tickets zum Preis von einem.

Kölner Weihnachtscircus | Deutz-Mülheimer Str. 132, 51063 Köln | ab 3. Dezember | Tickets ab 24 Euro | Mehr Info

2. Theater: Der Zauberberg

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Thomas Manns Meisterwerk „Der Zauberberg“ endet so, dass man nicht weiß, ob der Protagonist Hans stirbt oder die Schrecken des Ersten Weltkriegs überlebt. Regisseurin Charlotte Sprenger inszeniert das Stück im Theater der Keller neu: Sie lässt Hans nicht alleine ins Ungewisse gehen und klärt die Frage, ob sich Hans vom Tod verführen lässt oder ob die Lust am Leben siegt. Hier geht's zu den Tickets für die Vorstellungen am 2., 3., 26. und 28. Dezember.

Theater der Keller | Siegburger Str. 233w, 50679 Köln |2.,3., 26. und 28. Dezember | 21,40 Euro, erm. 15,90 Euro | Mehr Info

3. Theater: Der Wilde

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

An fünf Terminen im Dezember könnt ihr euch das Stück "Der Wilde" im Schauspiel Köln ansehen, das in Zusammenarbeit mit dem mexikanischen Regisseur David Gaitán und mexikanischen Schauspielern entstanden ist. Die Handlung: Der 17-jährige Juan baut Ende der 1960er Jahre mit seinem Bruder ein großes Drogenbusiness in Mexico-City auf, bis der Bruder von radikalen katholischen Jugendlichen ermordet wird. Der Tod des Bruders treibt die verzweifelten Eltern in den Selbstmord. Als auch die Großmutter stirbt, bleibt der junge Juan allein zurück und schwört Rache. Das Stück wird in spanischer, deutscher und englischer Sprache aufgeführt und ist absolut lohnenswert.

Schauspiel Köln | Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln | 2., 3., 17., 18. und 19. Dezember jeweils um 20 Uhr | 18,70 Euro | Mehr Info

4. Show: Stories vom Scheitern in der Liebe

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Dating, neue Leute kennenlernen, sich verlieben – das alles wurde durch die Coronapandemie nicht gerade einfacher. In der Liebe zu scheitern, kannten wir aber auch schon vor Corona – und genau darum geht’s bei den Fail in Love Nights. Ausgewählte Speaker erzählen von ihren Erfahrungen mit der Liebe, es wird gelacht und vielleicht auch zusammen gelitten. Tim und Elvin erzählen die Stories ihrer Trennungen, die Comedienne Christin Jugsch bringt euch zum Lachen und die Körpersprache-Expertin Claudia Dalchow verrät euch, welche unterschiedlichen Körpersprache-Typen es gibt, wie ihr sie erkennt und wie ihr in Beziehungen und Freundschaften richtig auf sie eingeht.

Trink—Genosse | Subbelrather Str. 254, 50825 Köln | 6. Dezember: 19 Uhr | 12 Euro | Mehr Info

5. Musical: Himmel und Kölle

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Endlich hat Köln sein eigenes Musical – wir sagen euch wie's ist: "Himmel und Kölle" sollte sich jede*r Kölnliebhaber*in unbedingt anschauen. So viel haben wir bei einer Bühnenshow schon lange nicht mehr gelacht. Der katholische Jungpfarrer Elmar, schüchtern und voller Ideale, wird aus der ländlichen Provinz ins hektische und laute Köln versetzt und stößt hier auf Ratten, Dreck und ulkige Charaktere. Gespickt ist die Show mit Ohrwürmern, Tanzeinlagen und kölschen Klischees. "Himmel und Kölle" wird im Dezember gleich an mehreren Terminen in der Volksbühne am Rudolfplatz aufgeführt – hier bekommt ihr Tickets.

Volksbühne am Rudolfplatz | Aachener Str. 5, 50674 Köln | mehrere Termine | ab 39 Euro | Mehr Info

6. Zirkus: Hippana.Maleta – Runners

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Seit 2018 teilen die beiden Jongleure Jonas Schiffauer und Alex Allison ihre Vision von Zirkus, Poesie und Performance. Am 10. und 11. Dezember führen sie euch ihr neues Stück "Runners" im LATIBUL – dem Theater- und Zirkuspädagogischen Zentrum Köln – auf. Die beiden laufen auf dem Laufband, während ein Musiker sie durch eine Reihe von Spielen und Experimenten treibt. Was motiviert sie? Was bewegt sie? Das erfahrt ihr in ihrer Show.

LATIBUL | An der Schanz 6, 50735 Köln | 10. und 11. Dezember jeweils um 20 Uhr | 12 Euro, erm. 8 Euro | Mehr Info

7. Lesung: Dennis Freischlad: "60 Tage liegen – Meine Reise zum Mars"

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Wie fühlt es sich an, wenn man 60 Tage am Stück nur liegt? Der Kölner Dennis Freischlad hat es ausprobiert. Als Teilnehmer einer Schwerelosigkeit-Studie der NASA durfte er zwei Monate am Lockdown der außerirdischen Art mitmachen, den Kopf sechs Grad tiefer gelagert als die Beine. Alles fand in dieser Position statt: Essen, trinken, duschen, der Toilettengang etc. Am 18. Dezember erzählt euch Dennis Freischlad im King Georg mit viel Humor von seiner außergewöhnlichsten Reise, von aberwitzigen Pokerabenden, neuen Freundschaften und der interstellaren Liebe.

King Georg | Sudermanstraße 2, 50670 Köln | 18. Dezember: 21 Uhr | 9 Euro | Mehr Info

8. Poetry Slam: The Word is not enough

© Bogomil Mihaylov | Unsplash

Im Dezember verwandelt sich das Blue Shell an der Luxemburger Straße in eine Bühne für Slam-Poet*innen. Künstler*innen präsentieren euch bei der Reihe "The World is not enough" knackige Kurzgeschichten, charmante Performances und lebendige Vorträge. Die Zuhörer*innen bewerten jeden Vortrag mittels Stimmkarten und entscheiden über den Einzug ins Halbfinale und Finale.

Blue Shell | Luxemburger Strasse 32 | 50674 Köln | 19. Dezember: 20 Uhr | 7 Euro | Mehr Info

9. Theater: Chressdaachswünsch

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Wer das kölsche Hänneschen Theater nicht kennt, sollte es dringend mal besuchen. Schließlich lebt hier ein Stück Herz von Köln – und das seit 1802. Und wer jetzt denkt, dass Puppentheater nur was für Kinder ist, hat sich getäuscht: Das Hänneschen Theater ist för Kleine, Große un die janze Famillich. Bis zum 20. Dezember könnt ihr euch noch das Stück "Chressdaachswünsch" anschauen, in dem sich Köbeschen wünscht, mal richtig Weihnachten zu feiern und Geschenke zu bekommen. Doch dafür fehlt das Geld, denn er lebt mit seinem Vater Tünnes in ärmlichen Verhältnissen. Wie das Weihnachtsmärchen am Ende ausgeht, verraten wir euch natürlich noch nicht.

Hänneschen Theater | Eisenmarkt 2 – 4, 50667 Köln | mehrere Termine im Dezember | ab 15 Euro | Mehr Info

10. Slam: Science Slam

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Draußen ist es kalt und ungemütlich? Dann könnt ihr euch beim Science Slam im Gebäude 9 vergnügen. Hier verraten euch Nachwuchswissenschaftler*innen, was in ihren Köpfen so vor sich geht und präsentieren euch in jeweils zehn Minuten ihre Forschungen. Dabei sind alle Mittel erlaubt, die das Publikum für das Thema begeistern können. Wer am Ende des Abends gewinnt, entscheidet ihr. Ihr könnt natürlich auch selbst als Slammer*innen auf die Bühne treten.

Gebäude 9 | Deutz-Mülheimer Str. 117, ehemals 127, 51063 Köln | 20. Dezember: 20.30 Uhr | ab 10 Euro | Mehr Info 

11. Comedy: Stand Up

© Schnörres

Stand Up 221 präsentiert euch am 21. Dezember im Schnörres die feinste Auslese Kölner Comedians – von blutigen Anfänger*innen über gehypte Newcomer*innen bis hin zu etablierten Comedy-Größen ist alles dabei. Host der Show ist Paul Wolter – er ist selbst seit zwei Jahren auf den Comedy-Bühnen Deutschlands unterwegs bekannt aus Nightwash sowie Stand up 3000. Dazu gibt's leckere Drinks.

Im Schnörres | Dreikönigenstraße 2, 50678 Köln | 21. Dezember: 20 Uhr |5 Euro | Mehr Info

Noch mehr erleben

11 Ausstellungen, die ihr im Herbst 2021 nicht verpassen solltet
Wie sehr haben uns entspannte Sonntage im Museum oder neugierige Abstecher in kleine Galerien in den letzten Monaten gefehlt. Insbesondere, wenn es nass und kalt ist, schauen uns gerne die neuesten Ausstellungen an.
Weiterlesen
11 Konzerte, die ihr im Herbst 2021 nicht verpassen solltet
Lange haben wir darauf gewartet, endlich wieder Konzerte zu erleben und Live-Musik zu lauschen. Mittlerweile können wir aber wieder kleinen und größeren Konzerten unter freiem Himmel lauschen.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!