11 Orte in und um Köln für Weihnachtsfeeling auch nach dem 24. Dezember

Es ist jedes Jahr dasselbe: Die meisten Weihnachtsmärkte schließen schon am 23. Dezember. Verständlich, schließlich wollen auch die Schausteller*innen Weihnachten mit ihren Familien genießen. Dennoch hat das zur Folge, dass wir während der Weihnachtsfeiertage – wenn wir eigentlich Zeit hätten, um die weihnachtlichen Orte so richtig zu genießen – oft vergeblich nach echtem Weihnachtszauber suchen. Doch ein paar Spots in und um Köln gibt es zum Glück dennoch, an denen auch nach dem 24. Dezember noch Weihnachtsstimmung aufkommt. Wir haben sie für euch ausgebuddelt:

1

© Heinzels Wintermärchen Köln Heinzels Wintermärchen in der Altstadt

Der Weihnachtsmarkt „Heinzels Wintermärchen“ in der Altstadt ist nicht nur der älteste, sondern auch der größte Weihnachtsmarkt Kölns. Die Gassen auf dem Weihnachtsmarkt sind – wie einst die Zünfte – nach Themen unterteilt. Neben einer Handwerkergasse mit einer besonderen Vielfalt an vorführenden Kunsthandwerker*innen gibt es zum Beispiel eine Naschgasse mit allerlei Köstlichkeiten und eine Spielzeuggasse, die Kinderherzen höher schlagen lässt. Dazwischen sorgen urige Schankhäuser wie die Büble Alpe oder der Weiße Glögg für eine einzigartige Atmosphäre. Ein Highlight des Marktes ist ohne Frage die große Eislaufbahn, auf der ihr Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen könnt.

2

© http://www.hafen-weihnachtsmarkt.de Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum

Der wohl schönste Weihnachtsmarkt – zumindest was die Lage betrifft – ist der maritime Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum. Direkt am Rheinauhaufen stehen circa 80 schneeweiße Pagodenzelte, die auf den ersten Blick wie Schiffsegel wirken. In den Zelten könnt ihr Kulinarisches aus aller Welt, leckeren Winzerglühwein und Kunsthandwerk erstehen. Offiziell geht der Weihnachtsmarkt zwar nur bis zum 26. Dezember, doch ab dem 29. Dezember wird er an gleicher Stelle als Hafen-Wintermarkt fortgesetzt. Bis zum 9. Januar bekommt ihr Essen und Trinken in schöner Atmosphäre am Riesenrad.

3

© Christin Otto Adventsdorf am Kölner Dom: Live-Musik unter der Pyramide

Ein verstecktes Juwel unter den Weihnachtsmärkten ist das Adventsdorf am Kölner Dom. Nur einen Katzensprung vom großen Weihnachtsmarkt am Dom entfernt, wird hier unter einer großen leuchtenden Pyramide getrunken und geschunkelt. Richtig gehört: geschunkelt! Highlight ist nämlich der Weihnachtsmann, der in seiner kleinen Hütte mit Vorliebe kölsche Lieder zum Besten gibt und damit für beste Stimmung sorgt. Auch in den übrigen Hütten könnt ihr mit Glühwein, Feuerzangenbowle, Lumumba und Co. Platz nehmen und die tolle Atmosphäre genießen. Wer Hunger bekommt, kann sich hier beispielsweise Pasta aus dem Parmesanlaib, Reibekuchen oder eine Bratwurst gönnen.

  • Adventsdorf am Kölner Dom
  • Am Hof, 50667 Köln
  • 22.11.2021 bis 30.12.2021, Sonntag – Donnerstag: 11–22 Uhr, Freitag – Samstag: 11–23 Uhr
  • Mehr Info
4

© Erlebnisbauernhof Gertrudenhof Weihnachtsparadies auf Gertrudenhof

Das Weihnachtsparadies auf dem Gertrudenhof sorgt auch dieses Jahr für weihnachtliche Stimmung auf dem Erlebnisbauernhof in Hürth. Im Hofladen und der großen Weihnachstscheune könnt ihr wie gewohnt regionale Produkte einkaufen. Außerdem ist ab dem 26. November der XXL-Bio-Weihnachtsbaumverkauf geöffnet, auf dem ihr mittwochs bis sonntags von 10.30 bis 19 Uhr euren perfekten Baum aussuchen könnt – sei es nun frisch geschlagen oder im Topf. Ein Ticket braucht ihr aufgrund der Pandemie hingegen für das Erlebnisgelände samt Weihnachtsausstellung, Christmas Candy Beach, Spielplatz und Gnadenhof-Streichelzoo.

5

© Pixabay GlanzLicht auf Burg Altena

In malerischer Lage, hoch über dem sauerländischen Altena an der Lenne, thront eine der schönsten Höhenburgen Deutschlands – die Burg Altena. In der Adventszeit erstrahlt das Schmuckstück in besonderem Licht, denn dann tauchen Lichtkünstler die Burg in ein wechselndes Spiel von Farben und spektakulären Motiven. Das Beste: Der Eintritt zu den sogenannten "GlanzLichtern" ist frei. Am 26. Dezember könnt ihr außerdem die Museen Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum kostenlos besuchen.

6

© Düsseldorf Tourismus | Andreas Jung Die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf besuchen

Bei unseren rheinischen Nachbar*innen in Düsseldorf bleiben die Weihnachtsmärkte länger geöffnet – nämlich bis zum 30. Dezember. Wer von gebrannten Mandeln, Glühwein und Co. nicht genug bekommen kann und den Budenzauber auch nach dem 24. Dezember noch genießen will, für den lohnt ein Besuch in der Landeshauptstadt. Rund 200 Hütten auf acht Themenmärkten warte in der Düsseldorfer Innenstadt darauf, entdeckt zu werden. Geschlossen ist lediglich am 1. Weihnachtstag. Am 2. Weihnachtstag könnt ihr dann schon wieder von 14 bis 20 Uhr vorbeischauen.

7

© Christin Otto Durch den bunten Christmas Garden im Zoo spazieren

Der Christmas Garden ist dieses Jahr erstmals auch in Köln zu Gast und lockt im Kölner Zoo mit einem Lichterspektakel, das euch über einen zwei Kilometer langen Rundweg führt. Millionen Lichter verwandeln das Gelände jeden Abend in eine strahlende Weihnachtswelt. Untermalt werden die fantasievollen Leuchtfiguren und Lichtspiele von passenden Sounds. Das perfekte Setting also – nicht nur für Weihnachtsfeeling, sondern auch für tolle Schnappschüsse. Vor allem der Lichtervorhang zum Durchlaufen eignet sich perfekt, um ein paar schöne Fotos zu schießen. Auf dem Weg gibt es außerdem eine Glühweinbude, wo du doch mit Wegzehrung eindecken kannst. Geöffnet ist täglich von 17.30 bis 22 Uhr (letzter Einlass um 21 Uhr), aber ihr müsst vorab ein Ticket kaufen. Der Eintritt kostet 17 Euro.

8

© Pixabay Lumagica – magische Lichterpark auf Schloss Benrath

Köln hat den Christmas Garden, Düsseldorf die Lumagica – und die erleuchtet noch bis zum bis zum 9. Januar die Parklandschaft des Schloss Benrath mit mehr als 250 Motiven, die ihr auf einem 1,5 Kilomater langen Lichtparcours entdecken könnt. Der Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr auf dem Benrather Schlossvorplatz stattfindet, hat zwar schon geschlossen, aber die Buden der Lumagica versorgen euch weiterhin mit Glühwein.

9

© Christin Otto Uferlichter in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wer auf Lichterzauber steht, für den lohnt sich in der Adventszeit ein Abstecher nach Bad-Neuenahr in der Eifel. Dort könnt ihr bis zum 30. Januar immer freitags und samstags die weihnachtlichen Uferlichter im Kurpark und am Ahrufer bestaunen. Auch Verkaufsstände mit Glühwein und anderen Weihnachtsnaschereien gibt es. Eine Premiere feiert in diesem Jahr die Eisbahn im Kurpark – erstmals können Klein und Groß dort Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen. Unser Tipp: Am besten startet ihr euren Ausflug im mittelalterlichen Zentrum von Ahrweiler und lauft von da aus immer am Fluss entlang nach Bad-Neuenahr. So könnt ihr noch die tollen Fachwerkhäuser von Ahrweiler bestaunen (die Stadt war vom Hochwasser allerdings stark betroffen) und euch die Beine auf dem Weg ordentlich vertreten.

10

© Wolkenburg Einen Lichter-Spaziergang durch Köln machen

Wem Weihnachtsmärkte viel zu trubelig sind, der muss trotzdem nicht ohne Lichterzauber auskommen. In der Stadt erstrahlen nämlich auch andere Orte in festlicher Beleuchtung. Das hilft den Christmas-Feelings ordentlich auf die Sprünge. Also macht doch einfach mal einen Spaziergang – und schaut bei der Wolkenburg, der Kölner Weihnachtsstraße in Sülz, dem 4711-Haus in der City oder dem Eigelstein vorbei. 21 Orte, an denen Weihnachtsstimmung aufkommt, findet ihr hier.

11

© Christin Otto Glühwein am Stadtwald beim Winterzauber am See

Ein Spaziergang im Stadtwald ist immer eine gute Idee. Noch vergnügter wird das Ganze, wenn ihr euren Ausflug mit einem kulinarischen Zwischenstopp verbindet. Am Kahnweiher am Leonardo Royal Hotel gibt es mit dem Winterzauber am See einen super Ort für leckere Drinks und Snacks. Der kleine Wintermarkt, auf dem ihr euch mit einer Tasse Glühwein die Hände wärmen könnt, hat sogar bis zum 30. Januar geöffnet. Über Weihnachten wird zwar eine kleine Pause eingelegt, aber ab dem 28. Dezember geht's dann wieder los.

Titelbild: © Düsseldorf Tourismus – Foto: U. Otte

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!