11 Bars und Kneipen in Sülz, die ihr kennen solltet

Sülz versprüht den typisch kölschen Charme – hier kennt sich gefühlt das ganze Veedel beim Vornamen und auf der Straße trifft man immer ein paar bekannte Gesichter. Dieses einzigartige Flair zeigt sich auch in den urigen Brauhäusern, Gaststätten und Eckkneipen, die in Sülz zum Kölschtrinken und Fußballgucken einladen. So lässt sich's leben! Wenn ihr eher auf fancy Drinks und Cocktails steht, ist aber gerade in letzter Zeit der ein oder andere interessante Spot neu dazugekommen. Wir haben für euch die 11 besten Bars und Kneipen rausgesucht.

1

© Deli Sülz Deli Sülz – der Allrounder im Veedel

Das Deli Sülz ist ein echter Allrounder im Veedel: Morgens versorgt euch das Deli mit üppig belegten Broten, Smoothie Bowls, Müslis und Eierspeisen. Mittags lassen das Thai Curry, die leckeren Bowls, Flammkuchen und Co. keine Wünsche offen und auf der Abendkarte stehen kleine Delis – also Tapas –, die zum Teilen und Kombinieren einladen. Und auch wenn ihr gemütlich was trinken möchtet, seid ihr hier richtig: Neben Gaffel vom Fass und verschiedenen Weinen könnt ihr es euch mit Klassikern wie Aperol Spritz, Moscow Mule und Espresso Martini gut gehen lassen. Am Montagabend erwarten euch im Deli wechselnde Pop-up-Events – wie zum Beispiel eine Gin-Night.

2

© Christin Otto Familientradition wird im Haus Unkelbach groß geschrieben

Im Herzen von Sülz an der Luxemburger Straße steht das Haus Unkelbach. Schon von außen lädt es mit seiner grünlich-schimmernden Waben-Glasfront in sein uriges Inneres ein. Neben einer großen Auswahl an Fleischgerichten und deftigen Klassikern wie Käsespätzle und Speckpfannkuchen findet ihr auf der Karte auch Gerichte für Veganer*innen: Schnitzel, Maultaschen und Knödel bekommt ihr hier auch rein pflanzlich. Wer auf Reibekuchen steht, sollte dienstags vorbeischauen, denn dann gibt es den Klassiker mit Apfelkompott, Blutwurst, Tatar, gebratenen Champignons oder hausgebeiztem Lachs. Im Frühjahr dürfen sich Spargel-Fans auf frisches Stangengemüse in unterschiedlichsten Varianten freuen – von klassisch bis modern, von fleischlastig bis vegan. Bei schönem Wetter könnt ihr zudem wunderbar im Biergarten sitzen und dort das kühle Reissdorf vom Fass genießen.

3

© Südkurve Den FC anfeuern in der Südkurve

Die zweitbeste Südkurve ist die Kneipe an der Luxemburger Straße. Dass es sich hierbei um eine Fußballkneipe handelt, erklärt sich von selbst. Nicht nur jedes Spiel des 1. FC Köln und Bundesligaspiele, sondern auch Champions League- und DFB-Pokal-Spiele werden hier übertragen. Die Südkurve inmitten von Sülz ist nicht nur urig und gemütlich, sondern vor allem ein Ort, an dem man mit bekannten und fremden Menschen das ein oder andere Kölsch trinkt und sich hier und da auf ein Gespräch einlässt. Ob auf ein Kölsch, Herrengedeck oder einen kleinen Snack zwischendurch – die Südkurve ist immer die richtige Adresse.

4

© Konstantin Drinks und Live-Musik im Konstantin

"Wine, Drinks, Music and More" – unter diesem Motto begrüßt das Konstantin im Süden von Sülz seit Anfang 2020 seine Gäste. In lässig-chicem Ambiente könnt ihr euch hier ein Glas Wein oder Peters-Kölsch vom Fass gönnen. Wer eher auf fancy Drinks steht, wird mit Klassikern wie Whisky Sour oder Gin Basil Smash versorgt. Dazu gibt es regelmäßig Live-Musik, die euren gemütlichen Bar-Abend perfekt macht. Und im Sommer könnt ihr das alles auf der Terrasse direkt vor dem Laden genießen.

5

© Christin Otto Kölsch genießen im Kölsch-Kultur in Sülz-Klettenberg

Frisch gezapftes Kölsch, kölsche Gastlichkeit, gutbürgerliche Küche: Das Kölsch-Kultur in Sülz-Klettenberg macht seinem Namen alle Ehre. Hier bekommt ihr kölsche Klassiker wie Himmel un Äad, original Rheinischen Sauerbraten und hausgemachte Hämchensülze. Zudem bereichern saisonale Leckereien wie Gans im Winter, Fisch an Aschermittwoch und Spargel im Frühjahr die Karte. Der Spargel kommt im Kölsch-Kultur übrigens erntefrisch vom Beller Hof und wird wahlweise mit Sauce Hollandaise oder zerlassener Butter serviert. Dazu gibt es zum Beispiel Schnitzel, Steak oder Schinken. Bei schönem Wetter empfiehlt sich ein Platz auf der Terrasse.

6

© Nada Assaad Auf einen Absacker im Schlösselche

Das Schlösselche auf der Sülzburgstraße genießt den Ruf, die "Heimat von Sülz" zu sein. Wer den Lieblingsort der Sülzer*innen in einem stylischen Café vermutet, liegt also falsch. Die Einrichtung des Schlösselche ist schlicht und die Getränkekarte auch. Das macht aber nichts, denn der Großteil der Gäste kommt genau deswegen hier her. Im Schlösselche kann man einen ruhigen Abend genießen oder einen letzten Absacker trinken, bevor man nach Hause geht.

7

© Christin Otto Rays – Fine Dining in Sülz

Dort, wo jahrzehntelang das ABS zu Hause war, weht mit dem Rays nun ein völlig neuer Wind. Statt kölscher Kost gibt es hier Fine Dining auf höchstem Niveau. Bezahlbar soll es dennoch bleiben. Passend dazu gibt es das vegetarische Menü schon ab 66 Euro, mit Fisch und Fleisch seid ihr ab 78 Euro dabei. Kredenzt wird das Ganze von echten Profis. In der Küche zaubern Erik Schmitz und Maksim Kusnezow, die vorher im Sternerestaurant Ox&Klee gekocht haben. Dort hat früher auch der neue Barchef des Rays seine Drinks gemixt – und so könnt ihr davon ausgehen, dass im Rays auch die Cocktails überzeugen. Genießen könnt ihr die auch ganz ohne Mehr-Gang-Menü. Zusätzlich zur Fine-Dining-Area im hinteren Bereich des Restaurants gibt es im Eingangsbereich nämlich die Möglichkeit, nur für ein paar Drinks ins Rays zu kommen und kleine Mix&Share-Gerichte zu snacken.

8

© MB Bistro & Bar Wein, Tapas und leckere Drinks im MB Bistro & Bar

Der Gottesweg hält so einiges für euch bereit: Nur ein paar Häuser neben dem Kölsch-Kultur und direkt gegenüber vom Rays wartet noch ein echter Wohlfühl-Spot: MB Bistro & Bar. Wie der Name schon verrät, könnt ihr euch hier für süffige Drinks niederlassen, aber bekommt auch etwas zu essen – und zwar Tapas! Regionalität wird bei den Inhaber*innen Max und Barbara großgeschrieben, deshalb kommen die Zutaten für die wechselnden, saisonalen Wochengerichte zum Großteil aus der Region. Regionale Weine gibts aus der Pfalz und auch die Schnäpse kommen größtenteils aus Deutschland – beziehungsweise direkt aus Köln. Im Sommer könnt ihr draußen Platz nehmen, euch einen leckeren Drink und ein paar Tapas bestellen und einfach mal das Leben genießen.

9

© Christin Otto Lux – Kölsch trinken in der Eckkneipe

Im Winter sitzt ihr hier in der gemütlichen Eckkneipe, im Sommer geht's raus auf die Terrasse und das ganze Jahr über gibts Reissdorf vom Fass. Die Rede ist von der Kölschkneipe Lux, die – wie der Name schon vermuten lässt – an der Luxemburger Straße beheimatet ist. Der Laden ist einfach eingerichtet, aber dennoch gemütlich und ein stets beliebter Treffpunkt im Veedel. Wenn euch beim Kölschtrinken der Hunger packt, stehen zum Beispiel Flammkuchen oder Currywurst auf der wechselnden Wochenkarte.

10

© Eckstein Leffe vom Fass im Eckstein

Im Sommer sieht man schon von Weitem, wie sich die Sülzer*innen auf der Terrasse des Eckstein tummeln – hier ist immer was los. Aber auch sonst ist der Sülzer Treffpunkt nicht zu verfehlen: Steigt ihr an der Haltestelle Sülzburgstraße aus der Bahn aus, steht ihr mit halbem Fuß schon im Eckstein. Ihr könnt zum Abendessen vorbeischauen und euch durch die Flammkuchenkarte probieren oder euch zum Feierabend-Drink ein paar Tapas und Antipasti teilen. Für Biertrinker*innen gibts dazu belgisches Leffe vom Fass, aber auch Wein oder Cocktails wie der Gin Basil Smash versüßen euch im Eckstein den Abend.

11

© Wundertüte Feierabend-Kölsch in der Wundertüte

Support your local Kneipe! Zum Beispiel die Wundertüte, eine kölsche Kult-Eckkneipe, die vor sechs Jahren von der Pfälzer Straße an den Sülzer De-Noel-Platz umgezogen ist. Zwischen Uni und Zülpicher Straße könnt ihr hier alkoholische oder nicht-alkoholische Getränke schlürfen, kickern und in Ruhe den Abend ausklingen lassen. Oder eines der vielen Events besuchen, vielleicht das Kneipenquiz oder die Open-Stage "Trau dich Feigling", die Newcomer*innen die Chance gibt, das erste Mal vor Publikum aufzutreten. Bunte Regenschirme schmücken die Decke und als Antwort auf das Nichtraucherschutzgesetz gibt es seit 2015 ein Raucherfenster, durch das man nach draußen qualmen kann.

Noch mehr Bars und Kneipen in Köln

Gemütliche Kneipen ohne Schickimicki
Manchmal ist uns nicht Schickimicki-Flair, sondern eher nach Wohnzimmer-Atmosphäre. An diesen 11 Orten erwartet euch Bar- und Kneipen-Gemütlichkeit.
Weiterlesen
Bars, in denen ihr leckere Cocktails bekommt
Ihr liebt Cocktails? Dann passt mal auf: Darum haben wir euch 11 edle Bars in Köln rausgesucht, in denen ihr wahnsinnig gute Cocktails bekommt.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!