11 Konzerte im Juni, die ihr nicht verpassen solltet

Im Juni ist nicht nur die Festivalsaison endlich wieder in vollem Gange. Nein, auch in Sachen Konzerte sieht es diesen Monat rosig aus. Egal, ob in den vielen Hallen der Stadt oder unter freiem Himmel: Wir können tanzen und mitsingen bis zum Umfallen! Das geht unter anderem mit den Beatsteaks oder Foals, mit den Gorillaz oder Cat Ballou, mit Rap aus Köln und aus der Ukraine, mal mit leisen, mal mit richtig lauten Tönen. Wir haben definitiv Bock – ihr auch?

1. 9. Juni: Sigrid

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Richtig guter Pop aus Norwegen: Die Künstlerin Sigrid kommt dieses Jahr für zwei Shows nach Deutschland, eine davon spielt sie im Carlswerk in Mülheim. Ihr Album "Sucker Punch" gehörte zu den Top 5 Alben 2019 in UK und wurde mit dem BBC Sound of 2018 Award ausgezeichnet. Gerade hat sie ihre neue Single "Bad Life" zusammen mit Bring Me The Horizon veröffentlicht – eine vielversprechende Kombo und noch ein Grund mehr, die Sängerin im Juni live zu erleben.

Carlswerk Victoria | Schanzenstraße 6, 51063 Köln | 9. Juni, 19.30 Uhr | 34,05 Euro | Mehr Info

2. 12. Juni: Alyona Alyona

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Im Juni findet das Britney X-Festival des Schauspiel Köln statt – diesmal nicht nur am Offenbachplatz, sondern mit Veranstaltungen in der ganzen Stadt. Ein Highlight erwartet euch am 12. Juni im Stadtgarten: Dort spielt die ukrainische Rapperin Alyona Alyona ein Konzert. Mit ihrem vielseitigen Flow rappt sie auf Ukrainisch über Themen, die sie bewegen – über ihr Land, über Respekt und Frauenbilder jenseits gängiger Schönheitsklischees. Auf ihren Konzerten herrscht eine richtig energiegeladene Stimmung, die ihr diesen Sommer auch in Köln miterleben könnt.

Stadtgarten | Venloer Straße 40, 50672 Köln | 12. Juni, Einlass 20 Uhr | 24 Euro | Mehr Info

3. 16. Juni: Die Ruhe vor dem Sturm Festival

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Ein kleines aber feines Festival erwartet euch im Juni mit "Die Ruhe vor dem Sturm" im Odonischen Biergarten – nicht auf der Bühne, sondern ganz gemütlich inmitten des Publikums. Lokale Acts vom indie.cologne.fest und von Neusers Liedermacher-Sofa versorgen euch mit Indie- und Singer-Songwriter-Musik. Wer Lust auf einen musikalischen, charmanten Nachmittag im Odonien hat, kann übrigens auch seine Kinder mitnehmen – bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

Odonien | Hornstraße 85, 50823 Köln | 16. Juni, 15 Uhr | 11 Euro | Mehr Info

4. 17. Juni: Hanson

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Hanson? Waren das nicht diese drei Brüder aus den Neunzigern? Exakt – mit "Mmmbop" hat die Band vor 25 Jahren den ultimativen Radio-Ohrwurm geschaffen. Was ihr vielleicht nicht wusstet: Seitdem machen die Brüder immer noch Musik – mal produzieren sie gemeinsam, mal getrennt – und haben inzwischen sieben Studioalben zusammen veröffentlicht. Diesen Juni bringen sie ihre neuesten Songs mit ins Gloria und ihr könnt live dabei sein. Wer auf melodisch-poppigen Rock steht, wird auch im Jahr 2022 nicht enttäuscht sein.

Gloria | Apostelnstraße 11, 50667 Köln | 17. Juni, 20 Uhr | 41,40 Euro | Mehr Info

5. 18. und 19. Juni: Cat Ballou auf samtleisen Pfoten

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Die Jungs von Cat Ballou haben diesen Sommer etwas ganz Besonderes für euch: Unter freiem Himmel spielen sie ihre Hits mal ganz anders – nämlich komplett akustisch, in neuen, ruhigen Arrangements. Für ein außergewöhnliches Konzert braucht Cat Ballou natürlich auch eine besonders schöne Atmosphäre. Deshalb lädt die Band im Juni an zwei Terminen zum Open-Air-Konzert in den Tanzbrunnen ein.

Tanzbrunnen | Rheinparkweg 1, 50679 Köln | 18. und 19. Juni, 13 Uhr | ab 26,90 Euro | Mehr Info

6. 21. Juni: Foals

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Indie aus Oxford: Foals kehren 2022 mit neuer Musik zurück auf deutsche Bühnen – und haben sich in Köln das Palladium für ihr Konzert am 21. Juni ausgesucht. Dabei werden sie neben ihrer aktuellen Single "Wake Me Up" sicher auch einige Highlights aus ihrer inzwischen 15-jährigen Bandgeschiche zum Besten geben. Ihr habt Lust, mal wieder richtig zu tanzen und zu springen? Na dann, hin da!

Palladium | Schanzenstraße 36, 51063 Köln | 21. Juni, 20 Uhr | 51,50 Euro | Mehr Info

7. 22. Juni: Gorillaz

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Im Tanzbrunnen sind diesen Sommer mal wieder echte Weltstars zu Gast. Laut Guinness-Buch der Rekorde sind die Gorillaz die "erfolgreichste virtuelle Band". Vor 22 Jahren schufen Blur-Sänger Damon Albarn und Comic-Zeichner Jamie Hewlett die vier Comic-Figuren, denen seitdem durch ein wechselndes Künstlerkollektiv Leben eingehaucht wird. Entstanden sind dabei Hits wie Clint Eastwood oder Feel Good Inc. Wenn ihr die Gorillaz immer schon mal live sehen wolltet, habt ihr im Juni endlich die Gelegenheit.

Tanzbrunnen | Rheinparkweg 1, 50679 Köln | 22. Juni, 18 Uhr | ab 71,50 Euro | Mehr Info

8. 23. Juni: Beatsteaks

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Schon seit 1995 bringen die Beatsteaks aus Berlin tanzbaren, lauten Punkrock auf die Bühne, der sich immer wieder ein bisschen verändert. Kein Wunder, schließlich hat die Band mittlerweile schon acht Alben veröffentlicht. Was die Beatsteaks besonders gut können? Live-Konzerte. Wenn ihr euch den Spaß nicht entgehen lassen wollt, schaut am 23. Juni auf jeden Fall im E-Werk vorbei.

E-Werk | Schanzenstraße 37, 51063 Köln | 23. Juni, 20 Uhr | 47,75 Euro | Mehr Info

9. 23. Juni: Festival contre le racisme

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Das Festival contre le racisme wird vom AstA der Uni Köln organisiert und beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Problemen wie Rassismus, Xenophobie und ähnlichen fremdenfeindlichen Diskriminierungsweisen. Höhepunkt des Festivals, das nach einer Corona-Pause endlich wieder stattfinden kann, ist das Open-Air-Konzert am 23. Juni. Dann spielen verschiedene Künstler*innen bei freiem Eintritt auf der Wiese vor der Humanwissenschaftlichen Fakultät – Hauptact ist dieses Jahr Fatoni.

HumF-Wiese | Gronewaldstraße 2, 50931 Köln | 23. Juni, ab 16 Uhr | Eintritt frei | Mehr Info

10. 28. Juni: Horsegirl

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Auch das Bumann & SOHN in Ehrenfeld hält diesen Monat wieder einige Konzerte für euch bereit. Ende Juni sind Horsegirl aus Chicago am Start: Die drei Musikerinnen sind nicht nur ein eingespieltes Trio, sondern auch gute Freundinnen – und teilen ihre Liebe für Indie-Rock. Den machen sie auch selbst, mit Einflüssen aus den 80er- und 90er-Jahren. Wie sich das anhört, erfahrt ihr beim Konzert im Bumann & SOHN.

Bumann & SOHN | Bartholomäus-Schink-Straße 2, 50825 Köln | 28. Juni, 20 Uhr | 12 Euro | Mehr Info

11. 30. Juni: Goldroger

Empfohlener redaktioneller inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, mit dem wir den Artikel bereichern.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden.
Beim Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung.

Auch wer sich sonst nicht sonderlich für Deutschrap interessiert, sollte Goldroger eine Chance geben. Interessante, mal persönliche, mal einfache Texte treffen auf Elemente aus Indierock, Punk und auf psychedelische Hip-Hop-Beats – damit hat sich der Kölner Rapper seine ganz eigene Nische im Rap-Game geschaffen. Diesen Sommer könnt ihr ihn wieder live erleben, und zwar in intimer Atmosphäre im Gloria.

Gloria | Apostelnstraße 11, 50667 Köln | 30. Juni, 20 Uhr | 25,90 Euro | Mehr Info

Noch mehr Kulturtipps

Kultur-Events im Juni
Auf zur Kunstnacht, zum Britney X-Festival oder doch lieber zur Phil.Cologne? Im Juni ist alles möglich.
Weiterlesen
Ausstellungen im Frühling
Beeindruckende Fotografien und die Ursprünge der Street-Art: Das geht aktuell in den Museen der Stadt.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!