Das Köln ABC: X wie XPOST

© Kofler&Kompanie NewCo GmbH

Köln ist wunderbar – und manchmal auch ein bisschen nervig. Wir lieben den Rhein, Karneval, Kölsch und unser Herz schlägt höher, wenn wir den Dom sehen. Wenn genau diese Sachen dich an Köln verzaubern und du gleichzeitig über die KVB fluchst und dich der Stau auf den Ringen zur Weißglut treibt, bist du hier genau richtig. In unserem Köln-ABC gibt es Köln von A bis Z, von vorne bis hinten und mit allem, was dazu gehört – egal, ob wir es nun gerade feiern oder verfluchen.

In Köln kann man an manchen Ecken schnell vergessen, wie viel Geschichte in unserer schönen Stadt steckt. Schließlich wurde die Stadt im Zweiten Weltkrieg hart getroffen und viele Gebäude wurden in der Nachkriegszeit so schnell es ging wieder nach oben gezogen – ohne Rücksicht auf Schönheitsverluste. Kein Wunder, dass das Stadtbild deshalb in einigen Veedeln so gar nicht harmonisch aussieht: Stattdessen stehen Neubau-Klotz und schöner Altbau häufig direkt nebeneinander.

Geschichte hat die Stadt zum Glück trotzdem noch, auch in ihren Gebäuden. Und da meinen wir nicht nur den Dom, die Altstadt oder die verschiedenen Teile der alten Stadtmauer, die uns zum Beispiel am Rudolfplatz und am Eigelstein begegnen. Neben diesen historischen und schönen Orten gibt es auch Gebäude, deren Historie man auf den ersten Blick nicht so leicht erkennt.

Die wenigsten, die hier zu einem Event gehen, wissen wohl, dass es sich bei der XPOST um ein denkmalgeschütztes Gebäude aus dem Jahr 1895 handelt.

Einen dieser Orte findet man direkt hinter dem Hansaring am Gladbacher Wall, umgeben von jeder Menge Bahngleisen: die XPOST. Die große Messe- und Eventhalle ist heute ein Ort für Veranstaltungen jeglicher Art – die wenigsten, die hier zu einem Event gehen, wissen aber wohl, dass es sich bei der XPOST um ein denkmalgeschütztes Gebäude aus dem Jahr 1895 handelt.

1895 – da hatte Köln gerade mal etwas mehr als 300.000 Einwohner und das auch nur, weil die eben erwähnte Stadtmauer 1881 den Ausdehnungswünschen der Stadt Platz machen musste. Dass alle am liebsten in Köln wohnen wollen, war schließlich auch im vorletzten Jahrhundert schon klar. Was es 1895 noch nicht gab? Den 1. FC Köln. Dafür wurde in diesem geschichtsträchtigen Jahr Fortuna Düsseldorf gegründet – aber darauf müssen wir ja nun nicht weiter eingehen.

Denn hier geht's ja um die XPOST, die seit 1895 besteht. Früher war in den Hallen das Kölner Paketzentrum zu finden – Unterzüge an den Decken des Eventlofts lassen übrigens auch jetzt noch auf die ehemaligen Gleise der Postwaggons schließen. Inzwischen ist die Post aber der Eventbranche gewichen und in der XPOST finden – wenn nicht gerade Corona einen Strich durch die Rechnung macht – Veranstaltungen mit bis zu 3700 Gästen statt. Und das ja vielleicht auch noch für die nächsten 125 Jahre.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite