Kölschvergnügen mit Karnevalsprinz Christian II.

© Festkomitee Kölner Karneval

"Eimol Prinz zo sin, en Kölle am Rhing, in nem Dreijestirn voll Sunnesching" – genau dieser Traum wurde für den diesjährigen Karnevalsprinzen Christian Krath wahr. Wenn er nicht gerade als Prinz unterwegs ist, arbeitet er als Immobilienmakler in seinem eigenen Unternehmen. Neben dem Fastelovend spielen der Sport und sein Hund eine wichtige Rolle in seinem Leben. Außerdem engagiert er sich ehrenamtlich bei dem gemeinnützigen Verein „Ävver met Jeföhl e.V.“, der Bedürftigen hilft. Wie und wo man in Köln am besten Karneval feiert, hat uns Christian in unserer neuen Folge Kölschvergnügen verraten.

1. Was macht dich zur Kölnerin?
Ich versuche immer, jedem gegenüber freundlich und respektvoll zu sein. Das ist nach meiner Erfahrung typisch für die Kölschen.

2. Warum schlägt dein Hätz für diese Stadt?
Die Menschen hier sind offen und ehrlich, ich schätze in Köln einfach den herzlichen Umgang, den die Menschen miteinander pflegen.

3. Dein Lieblingsveedel?
Das ist zum einen Poll, mein Zuhause, und zum anderen natürlich das Vringsveedel, die Heimat meines Reiter-Korps Jan von Werth.

4. Dein Lieblingsort in Köln?
Natürlich der Dom und das FC-Stadion.

5. Was zeigst du Freunden, die von außerhalb zu Besuch sind?
Die kleinen Veedel und die Biergärten im Kölner Sommer, aber natürlich ist auch immer ein Besuch im Dom dabei.

6. Wo trinkst du dein Kölsch am liebsten?
Ich trinke tatsächlich gar keinen Alkohol, das schmeckt mir einfach nicht. Aber in Brauhäusern bin ich trotzdem gerne, dort ist immer schöne Stimmung und man kann sich gut unterhalten. Im Sommer sitze ich auch gern draußen in einem der vielen Biergärten.

7. Wenn du eine Sache an Köln ändern könntest – was wäre es?
Oh, da fällt mir sofort die Verkehrslage ein. Ich würde sehr gern alle Brücken instand setzen lassen.

8. Was vergnügt dich am meisten?
Der Karneval wie man sieht. Was ich als Prinz gerade erleben darf, ist einfach unbeschreiblich. Jeder Auftritt ist ein Erlebnis, aber besonders in Erinnerung bleiben uns die Termine mit den Pänz in den Kindergärten oder auch in den Krankenhäusern und Altenheimen. Überall empfangen uns die Menschen mit Begeisterung und feiern mit uns Karneval, das macht einfach Spaß.

9. Karneval ist für dich?
Karneval ist für mich das, was die Gesellschaft in Köln zusammenhält. Unser Fastelovend ist so vielfältig, da findet jeder seinen Platz. Und das nicht nur zum Feiern, auch ehrenamtlich engagieren sich in Köln viele tausend Menschen in den Zügen, Sitzungen und Benefizveranstaltungen. Davon bin ich immer wieder aufs Neue beeindruckt.

10. Wie und wo feiert man in Köln am besten Karneval?
Ich gehe gern raus in die Veedel, in denen noch der ursprüngliche Karneval gefeiert wird.

11. Was möchtest du in diesem Leben unbedingt noch machen?
Ganz klar: einmal beim Karneval in Rio dabei sein.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!