Fernab der Kneipenmeile: 11 Mal WM gucken in Köln

© Christin Otto

In wenigen Tagen ist es wieder soweit: die Fußball-WM beginnt. Weil alleine Spiele gucken aber irgendwie doof und Pay-TV viel zu teuer ist, lautet die schönste Lösung immer noch: Rudelgucken! Selbst die größten Fußballmuffel lassen sich bei herrlichem Sommerwetter und der Aussicht auf ein kühles Kölsch ab und zu zum Public Viewing überreden. In den bekannten Fußballkneipen an der Zülpi und in der Südstadt wird es garantiert wieder richtig voll. Kein Bock drauf? Zum Glück gibt es in Köln genügend andere Orte, an denen WM-Spiele übertragen werden.

© Christin Otto

Wir haben uns Gedanken gemacht und mit unseren Freunden von DriveNow 11 Orte in Köln herausgesucht, an denen ihr gemütlich Fußball schauen könnt. Also schnappt euch 'ne Karre und erkundet doch mal Biergärten, Beach Clubs und Off-Locations, die sich nicht in eurem Veedel befinden. Perfekt für den WM-Monat: Die Spar-Pakete von DriveNow, mit denen ihr eine festgelegte Zahl an Fahrminuten bekommt, die nach 30 Tagen ablaufen. Mit dem Spar-Paket für 500 Minuten seid ihr zum Beispiel für nur 25 Cent pro Minute im BMW oder MINI unterwegs. Da könnt ihr zwischen 14. Juni und 15. Juli 2018 einen regelrechten WM-Marathon hinlegen und vielleicht schafft ihr es ja in alle 11 Locations. Vor allem die Orte außerhalb des Stadtzentrums haben einen klaren Vorteil: An Spots wie dem RheinEnergieSportpark findet ihr garantiert leichter einen Parkplatz als mitten in der City, sodass stressfreies "Ankommen" mit DriveNow möglich ist.

1

© Bay GmbH Rudelgucken im Open Air Kino am Rheinauhafen

Im Sommer hat niemand wirklich Lust, in dunklen und klimatisierten Kinosälen abzuhängen. Die Lösung für alle, die auf die große Leinwand dennoch nicht verzichten wollen: das Open Air Kino Bay am Rheinauhafen. Dort könnt ihr dank einer schwimmenden Leinwand Kino-Streifen und Dokumentationen unter freiem Himmel schauen – und euch auch zum WM-Rudelgucken verabreden. Die Fußballspiele werden aufgrund der Tageszeit zwar nicht auf der großen Leinwand gezeigt, aber die Deutschland-Spiele sind auf verschiedenen TV-Monitoren zu sehen, sodass ihr WM-Feeling unter freiem Himmel genießen könnt. Das Beste: Der Eintritt ist beim WM-Rudelgucken frei.

2

© Playa in Cologne Urlaubsfeeling im Playa in Cologne

Strand, Beachvolleyball und Biergarten – all das bietet das Playa in Cologne in Junkersdorf direkt neben dem Stadion. Auf über 5000 qm könnt ihr hier entspannen, Sport treiben, essen und trinken, Freunde treffen, feiern – und natürlich Fußball gucken. Die Spiele werden auf Leinwänden übertragen. Wer einen besonders guten Blick haben will, kann vorab eine „Trainerbank“ für Deutschland-Spiele reservieren und sich somit einen guten Platz in Leinwandnähe sichern.

3

© Christin Otto Carlswerk-Gelände: Grüne Oase, Schauspiel & Gastro an einem Ort

Theater-Fans kennen das Carlswerk-Gelände in Mülheim natürlich. Schließlich befindet sich hier die Hauptspielstätte des Schauspiel Köln. Auf insgesamt drei Bühnen – dem Depot 1, Depot 2 und der Grotte – bekommt ihr von Klassikern, Stücken der Gegenwart bis hin zum Festival ein buntes Kulturprogramm geboten. Ein Besuch lohnt sich aber längst nicht nur für Theatergänger, denn der angeschlossene Carlsgarten ist eine wahre Oase. Inmitten all der Beete, die fleißige Großstadtgärtner mit viel Liebe angelegt haben, könnt ihr bei einem kühlen Drink laue Abende genießen. Während der Fußball-WM werden die Spiele zudem auf mehreren Flachbildschirmen im Carlsgarten übertragen. Eignet sich das Wetter nicht zum Draußensitzen, könnt ihr natürlich auch ins Offenbach am Carlsgarten flüchten. Ohnehin ist es im Restaurant des Schauspiel Köln so schön, dass man gar nicht weiß, ob man nun lieber drinnen oder draußen sitzen will.

4

© km 689 · COLOGNE BEACH CLUB Chillen am Rhein im km 689 Cologne Beach Club

Gemütliche Lounge-Betten, Strandliegen, Sonnenschirme, kühle Drinks – und das im Sand direkt am Rhein: Besser kann man sich wohl kaum ins Sommer-Sonne-Strand-Feeling beamen. Das Gute: Im km 689 Cologne Beach Club bekommt ihr genau das geboten. Eintritt kostet das Ganze außerhalb von Veranstaltungen nicht, allerdings gibt es einen Mindestverzehr in Höhe von sechs Euro. Während der WM könnt ihr hier bei gutem Wetter ausgesuchte Spiele gucken.

5

© Noah Silliman/Unsplash Poldis Public Viewing Party auf der Galopprennbahn Weidenpesch

Dort, wo normalerweise der Pferdesport im Mittelpunkt steht, steigt am 23. Juni das größte Public Viewing Event Kölns – und die Veranstaltung auf der Galopprennbahn Weidenpesch veranstaltet niemand Geringeres als Lukas Podolski himself. Wenn um 20 Uhr das zweite Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft angepfiffen wird, will Prinz Poldi erstmals als Zuschauer bei einem Public Viewing live vor Ort sein und zusammen mit 15.000 Fußballfans die Partie auf den vier großen LED-Walls mitverfolgen. Auch vorab gibt es Programm: Angekündigt haben sich unter anderem Brings, Kasalla und Cat Ballou. Weitere Public Viewing Termin auf der Rennbahn sind für den 17. Juni, 10. und 15. Juli angesetzt.

6

© Christin Otto Offizielles Kölner 11 Freunde WM-Quartier im CBE

Dort, wo des Nachts normalerweise die Ehrenfelder Party-Animals einkehren, ist während der WM das offizielle Kölner 11 Freunde WM-Quartier stationiert. Die Rede ist vom Club Bahnhof Ehrenfeld. Dort werden vom 14. Juni bis 15. Juli alle Spiele live auf mehreren Großbildleinwänden und TVs zu sehen sein. Da im CBE viele Südamerikaner arbeiten, geht es bei Spielen mit Beteiligung von Ländern wie Brasilien oder Argentinien besonders heiß her. Neben dem Fußball gibt es außerdem ein buntes Rahmenprogramm. Und: Für Getränke, Hot Dogs, Pommes und Eis ist natürlich auch gesorgt.

7

© Geißbockheim Rheinische Küche und FC-Liebe im Geißbockheim

Eine der Fußball-Locations in Köln schlechthin ist das Geißbockheim. Das Clubhaus des 1. FC Köln liegt mitten im RheinEnergieSportpark, sodass man hier nicht nur gutbürgerliche Küche genießen, sondern mit ein bisschen Glück auch noch den FC-Spielern beim Training zuschauen kann. Wärmen die sich gerade nicht auf dem Platz auf, so spielen sie womöglich gerade eine Partie – und im Geißbockheim werden die Spiele des FC natürlich übertragen.

8

© Christin Otto Urania – Ehrenfelder Stadtteil-Theater mit Geschichte

Das Urania Theater in Ehrenfeld ist ein Stadtteil-Theater mit langer Tradition. In den 50er und 60er Jahren war es sogar mal ein Kino und nannte sich „Rio“. Zur Fussball-WM 18 lässt das Urania diese Geschichte wieder aufleben: Es verwandelt das Theater wieder in ein Lichtspielhaus und überträgt die Spiele auf einer Großleinwand. Zünftig, wie es sich gehört, gibt es dazu Kölsch, Gulaschsuppe, Frikadellen, Würstchen, Halver Hahn und Kartoffelsalat.

9

© Christin Otto Auf der Terrasse vom Lokal Alte Feuerwache entspannen

Nachdem die Feuerwehr ihre Hauptwache im Agnesviertel verlassen hatte, sollte das Gebäude Mitte der 70er Jahre eigentlich abgerissen werden. Doch die Bürger wehrten sich – mit dem Ergebnis, dass in dem wunderschönen Backsteinbau heute nicht nur ein Bürgerzentrum, sondern auch ein Restaurant beheimatet ist – das Lokal Alte Feuerwache. Beliebt ist das vor allem wegen seiner üppigen Frühstücksauswahl, aber auch sonst bekommt man hier gutes Essen zu fairen Preise. Im Innenhof, wo an Wochenenden regelmäßig der beliebte Flohmarkt Alte Feuerwach stattfindet, kann man bei schönem Wetter herrlich ein Bierchen auf der Terrasse trinken – oder während der WM zum Fußballgucken vorbeischauen.

10

© Sommergarten am alten Schwimmbad Riehl genießen zu Füßen des Axa-Turms im Rhein-Sommergarten am Schwimmbad

Zu Füßen des Axa-Hochhauses liegt das ehemalige Schwimmbadgelände in Riehl. Heute befindet sich hier einer der schönsten Biergärten Kölns: der Rhein-Sommergarten mit rund 600 Plätzen. In Sachen Getränke könnt ihr aus dem Vollen schöpfen: Verschiedenste Bier-Sorten, Wein, Sekt, Tee, Kaffee und Softdrinks gibt es – da dürfte wirklich jeder glücklich werden. Zudem gibt es eine kleine, aber feine Karte mit deftigen Speisen, worunter sich auch für Vegetarier immer etwas findet. Und: Während der WM gibt es Rudelgucken.

11

© Christin Otto Red Fox Bar – Spielwiese für Erwachsene

Lotta, Kölschbar und Stiefel gehören zweifelsohne zu den bekanntesten und beliebtesten Fußballkneipen Kölns, in denen ihr die WM 2018 schauen könnt. Wer ein Herz für den Underdog hat, der kann Jogi und seinen Jungs aber auch in unbekannteren Läden beim Kampf um den Titel zuschauen. In der Red Fox Bar in Ehrenfeld zum Beispiel. Die liegt etwas versteckt in der Klarastraße und ist eine große Spielwiese für Erwachsene. Denn: Neben amerikanischen Bieren wie Miller, Milwaukee's, Moosehead und Bud Light gibt es hier auch Skeeball, Flipper-Automaten aus den 70er Jahren und eine originale Pac-Man-Konsole. Gegen den Hunger werden Hot Dogs und Nachos serviert.

Sags deinen Freunden: