Dieser Kölner Club gehört zu den besten der Welt

© Bootshaus

Passender hätte die Platzierung wohl kaum sein können: Mit Rang 11 – der kölschesten aller Zahlen – hat es das Bootshaus am Mülheimer Hafen in Deutz erneut unter die 100 besten Clubs der Welt geschafft und seine bisher beste Bewertung erzielt. Während das Kölner EDM-Mekka im vergangenen Jahr noch Platz 15 im Ranking des Fachmagazins DJ Mag belegte, ist es diesmal dem berühmten Berliner Berghain (Platz 10) besonders dicht auf den Versen. Nur noch ein Platz trennt die beiden Locations.

Erstellt wird die Top 100 jährlich anhand eines Votings von Club-Gängern weltweit. Zwei Monate lang konnten die online über die besten Party-Locations abstimmen. Ergebnis: Auf Platz 1 landete ein brasilianischer Club – das Green Valley in Camboriú. In Deutschland sind indessen das Berghain und das Bootshaus unangefochtene Spitzenreiter. Andere deutsche Clubs findet man in dem Ranking kaum oder nur weit abgeschlagen. Dazu gehören das Watergate (Platz 47) und der Tresor (Platz 57) in Berlin sowie das Robert Johnson (Platz 64) in Offenbach.

Das Bootshaus hat sich dank seiner legendären Events, allen voran die Loonyland-Partys, schon seit einer Weile zum Aushängeschild der Kölner Clubszene gemausert. International gefeierte DJs wie David Guetta, Paul Kalkbrenner, Sven Väth, Moby, Afrojack und viele andere waren schon zu Gast in dem angesagten Hafenclub.

Bootshaus | Auenweg 173, 51063 Köln | Mehr

Weiterlesen in Musik
Sags deinen Freunden: