11 Orte in Köln, an denen ihr leckere Flammkuchen essen könnt

Spätestens wenn der Federweiser wieder da ist, bekommen wir riesige Lust auf einen ganz besonderen Klassiker der süddeutschen Küche: Flammkuchen! Essen kann man die natürlich das ganze Jahr über. Als Snack zu einer guten Flasche Wein, zum Teilen mit Freund*innen oder anstatt Pizza für euch ganz allein. Wir verraten euch hier, wo es in Köln den besten Flammkuchen gibt, egal ob's der Evergreen nach Elsässer Art sein soll oder doch lieber eine etwas ausgefallenere Variante – in diesen 11 Orten werdet ihr fündig. Lasst's euch schmecken!

1

© Christin Otto Flammkuchen, Kaffee und Schaukeln im Feuer & Flamme

Leckere Flammkuchen – frisch belegt mit Zutaten, die den Elsässer Klassiker mit Speck und Zwiebeln alt aussehen lassen – bekommt ihr bei Feuer & Flamme im Agnesviertel. Zwar gibt es die Mutter aller Flammkuchen in leicht abgewandelter Form auch hier. Spannender sind allerdings die übrigen Kombinationen: Cheddar-Pastinake-Salbei, Spinat-Wildlachs-Meerrettich oder Sardine-Olive-Parmesan zum Beispiel. Die könnt ihr entweder mit klassischem Weizen-Boden oder auch mit Bio-Dinkel-Vollkornteig bestellen. Damit es garantiert nie langweilig wird, gibt es außerdem aller zwei Wochen ein neues Special.

2

© Belgischer Hof Belgischer Hof – ein deutsch-französisches Kleinod

Wer Lust auf deutsch-französische Küche hat, der findet diese mitten im Belgischen Viertel. Mit seinem verträumten Innenhof und der hübschen Begrünung ist der Belgische Hof ein echtes Großstadt-Kleinod. Gespeist wird hier in verschiedenen Räumen – der Flammkuchenhütte, der Franz-Bar oder der Brasserie. Dabei ist es eigentlich völlig egal, in welchen Gastraum es euch verschlägt, denn wunderschön und mit französischem Flair ausgestattet sind sie all drei. Kulinarisch setzt der Belgische Hof auf Flammkuchen und köstliche Brasserie-Küche. Gekocht wird mit besten und natürlich frischen Zutaten. Die Speisekarte wechselt regelmäßig, sodass es je nach Saison unterschiedliche Speisen zu probieren gilt. Passend zur Jahreszeit gibt es im Frühling beispielsweise Gerichte mit Spargel. Für Fleischesser ist die Entenbrust in der Regel eine sichere Bank.

3

© Nicola Dreksler Leckere Kleinigkeiten im Einheit 15

Gemütliches Ambiente, leckeres Essen und all das zu fairen Preisen – genau das bekommt ihr im Einheit 15 in Nippes. Dass das Ecklokal an der Einheitstraße von der ehemaligen Besitzerin des "Meer sehen" in Ehrenfeld eröffnet wurde, zeigt sich spätestens beim Blick in die Speisekarte. Denn auch hier gibt es viele verschiedene Kleinigkeiten und das ist vor allem aus einem Grund praktisch: Weil man so nicht nur eine, sondern gleich mehrere der unterschiedlichen mediterranen Leckereien probieren kann – die Hühnchen-Gemüse-Wan Tans  zum Beispiel. Wer mit dem Tapas-Prinzip wenig anfangen kann, bekommt hier aber auch klassische Hauptgerichte wie Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat oder Flammkuchen. Kein Wunder also, dass dieser Laden für so manchen Nippeser schon zum zweiten Wohnzimmer geworden ist.

4

© Sophie Franz Leckere Flammkuchen auch für Veganer bei Wilma Wunder

Wir lieben Flammkuchen, doch dank Crème fraiche und Schmand gibt es meist ein Problem: Sie sind nicht für Veganer geeignet. Abhilfe schafft das Wilma Wunder am Friesenplatz. Dort bekommt ihr nämlich auch einen veganen Flammkuchen, der nicht mit Schmand, sondern mit Hummus gemacht wird. Garniert ist er mit Grünkohl, geschmortem Kürbis und Walnüssen – eine herrlich herbstliche und super leckere Kombi. Neben der veganen Variante gibt es aber natürlich auch den Klassiker mit Zwiebeln und Speck, eine Variante mit Lachs und eine vegetarische Kombi mit Ziegenkäse und Feigenchutney. Alle Flammkuchen werden frisch im Steinofen zubereitet – yummy!

5

© Christin Otto Flammkuchen, Pasta, Ofenkartoffel und Salate im Noa

Wer abends im Noa essen geht, der sollte einen gewissen Lärmpegel abkönnen. Denn: Dieses Restaurant ist so beliebt und dementsprechend gut besucht, dass es hier auch mal etwas lauter werden kann. Glücklicherweise kann man im Sommer auch draußen sitzen – da ist es etwas entspannter, aber auch diese Plätze sind freilich heißbegehrt. Dass das Noa so gut ankommt, liegt nicht nur am netten Ambiente und freundlichem Service, sondern natürlich vor allem am guten Essen. Ganz günstig ist das zwar nicht, dafür aber hochwertig. Serviert werden knusprige Flammkuchen, Pasta, Ofenkartoffeln und super leckere Salate, wobei wir die Variante mit Quinoa und Rinderfiletspitzen empfehlen – die sind nämlich auf den Punkt.

6

© Björn Rådeström | Unsplash Spanisch lunchen im Los Navarros

Im Los Navarros – ein kleines Bistro-Café und echter Familienbetrieb in der Südstadt – bekommt ihr nicht nur spanische Spezialitäten, wie Tortilla, spanisch belegte Flammkuchen, Bocadillos und gefüllte Empanadas, sondern auch spanische Feinkost aus Andalusien, wie Olivenöl, Wein sowie Wurst und Käse. Besitzer Alberto ist für seine herzlich Art bekannt und begeistert seine Gäste mit frisch gekochtem, leckerem Essen zum guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Beliebt ist vor allem der Mittagstisch, aber auch zum Frühstück oder für ein Stück Kuchen (wir empfehlen den Schoko-Mandel-Kuchen ohne Mehl) könnt ihr hier vorbeischauen.

7

© Christin Otto Gutes Essen zu fairen Preisen im Kurfürstenhof

Wer Lust auf ein Kölsch im Sunnesching hat, für den ist der Kurfürstenhof in der Südstadt eine gute Adresse. Schließlich kann man hier nicht nur schön draußen sitzen, sondern ganz nebenbei auch noch das Treiben auf der Bonner Straße beobachten. Wen dann doch das Hüngerchen überkommt, der findet auf der Speisekarte eine bunt gemischte Auswahl von Flammkuchen und Salaten bis hin zu Pasta, Fleisch- und Fischgerichten. Für jeden etwas also und all das zu fairen Preisen. Als Vorspeise empfehlen wir das Bruschetta. Und wer es cremig mag, dem dürfte die Sahne-Lachs-Pasta gefallen – die schmeckt nämlich ein bisschen wie bei Mama.

8

© Pixabay Riesige Flammkuchen-Auswahl im Aller Kolör

Die Brasserie Aller Kolör bringt französisches savoir-vivre in den ehemaligen Alteburger Hof in der Südstadt. Und was darf in einer Brasserie natürlich nicht fehlen? Flammkuchen aus dem Steinofen natürlich! Davon gibt es im Aller Kolör eine riesige Auswahl. Gleich neun verschiedene Variationen stehen auf der Karte – und die reichen vom Klassiker mit Speck und Zwiebeln über vegetarische Kombis mit Pilzen und Käse bis hin zu ausgefallenen Kreationen mit Sardellen oder Sauerkraut. Bon Appétit!

9

© Blauer König Lecker dinieren im Blauen König in Kalk

Leckeres Essen, schönes Ambiente, tolles Preis-Leistungs-Verhältnis – all das kommt im Blauen König in Kalk zusammen. Ein Geheimtipp ist dieses Restaurant schon längst nicht mehr, denn dass man hier gut essen kann, hat sich inzwischen auch außerhalb des Veedels rumgesprochen. Serviert wird gehobene gutbürgerliche Küche mit mediterranen Einschlägen. Will heißen: Hier gibt es von Pasta und Flammkuchen über Suppen und Salate bis hin zu Fisch und Fleisch eine große Speisevielfalt, bei der sowohl Fleischfresser als auch Vegetarier fündig werden.

10

© Christin Otto Herr Pimock – der Allrounder im Belgischen Viertel

Herr Pimock – das ist sowas wie der Allrounder an der Aachener Straße. Denn hier könnt ihr nicht nur richtig lecker frühstücken, lunchen, dicke Kuchenstücke verputzen und abends in saftige Burger beißen – hier gibt es auch eine lange und richtig schöne Bar zum Cocktailschlürfen und Kölschtrinken bis tief in die Nacht hinein. Hier könnt ihr drinnen, draußen, an Tischen oder an der Bar sitzen. Und weil ein Allrounder nun mal für (fast) alles das passende Angebot hat, gibt es spritzige Drinks im Sommer und Glühwein im Winter. Cheers!

11

© Christin Otto Französische Tapas in der Bagatelle Ehrenfeld

Seit 2017 gibt es sie endlich auch in Ehrenfeld: die Bagatelle. Was in der Südstadt und in Lindenthal längst ein Erfolg ist, begeistert nun auch die Ehrenfelder. Die Rede ist von den französischen Tapas, die in der Bagatelle in gewohnt urigem Ambiente serviert werden. Vom Coq au vin und Bouef Bourguignon über Flammkuchen bis hin zu Ratatouille und gratiniertem Ziegenkäse gibt es hier so viele Bagatellchen, dass man sie am liebsten alle probieren möchte. Übrigens ist die Bagatelle auch in Ehrenfeld sehr beliebt und dementsprechend immer gut besucht. Wer sicher gehen will, dass er einen Platz bekommt, sollte also vorab reservieren.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!