Das erste Fahrrad-Abo der Stadt: Swapfiets kommt nach Köln

Jedes Jahr im Frühling stehe ich vor dem gleichen Dilemma: Theoretisch habe ich ein Fahrrad, praktisch muss aber nicht nur die Luft aufgepumpt, sondern auch der Reifen gewechselt, die Bremse nachgezogen und die Kette geölt werden. Also lasse ich es erstmal dort stehen, wo es schon den ganzen Winter vor sich hin gerostet ist – und fahre weiter Bahn.

Denn seien wir mal ehrlich: Selbst wenn man sich dazu aufrafft, eine Fahrradwerkstatt für den Frühlings-Check-Up zu suchen, fährt das Rad danach meist längst nicht geschmeidig wie Butter. Denn inzwischen funktioniert nur noch der erste Gang, der Radschutz klappert und das Licht ist ohnehin längst hinüber. Viel zu viel Arbeit. Und Geld. Eigentlich wäre es Zeit für ein neues Rad.

Geht euch genauso? Dann gibt es jetzt eine Lösung für das ewige "Mein Rad fällt schon halb auseinander, aber ich bin zu faul und zu geizig, in die Werkstatt zu fahren"-Problem. Die niederländische Firma Swapfiets eröffnet nämlich eine Filiale in Köln und bringt damit das erste Fahrrad-Abo in die Stadt. Gemeint ist nicht etwa ein Sharing-Bike, das du ewig via App suchen musst. Swapfiets verleiht Fahrräder, die immer bei dir sind, dir sozusagen gehören.

Eigentlich ist die Idee logisch – vor allem in Zeiten, in denen wir sowieso für alles ein Abo haben. Musik, Serien, Blumensträuße oder Gemüsekisten zum Beispiel. Da ist es fast ein wenig verrückt, dass es langfristig nutzbare Mietfahrräder bisher nicht gab, und schon gar nicht zu einem vernünftigen Preis. Zeit wird's also, dass jemand endlich doch noch unseren Traum vom schönen, verkehrstauglichen und vor allem funktionstüchtigen Fahrrad erfüllt.

Swapfiets: Ein Fahrrad, das immer funktioniert

Der ein oder andere wird jetzt vielleicht einwenden, dass man sich doch auch einfach ein cooles neues Rad kaufen kann. Klar, man kann – aber dann will man gefälligst auch ein fancy Vintage-Rennrad, das auf den Fahrradflohmärkten dieser Stadt für viel zu viel Geld verhökert wird, nach kurzer Zeit anfängt zu rosten und zu guter Letzt geklaut wird, weil die Geschichte vom ausgefallenen Fahrrad in Köln eben immer so endet – alles schon erlebt.

Swapfiets bietet da eine spannende Alternative, denn hier bekommt ihr ein tolles Fahrrad zu einem monatlichen Fixpreis. Und das Beste: In dem Preis sind alle wichtigen Services, wie Reparatur, Austausch und Beratung enthalten. Kein Reifenwechsel via Youtube-Tutorial mehr, denn das erledigen ab sofort die Swapper.

Das Beste: Der Service ist nämlich ultraschnell. Reparaturen werden binnen 24 Stunden in dem superzentralen Laden am Hohenstaufenring oder eben vom Swapper bei die Zuhause durchgeführt und wenn größere Schäden vorhanden sind, bekommst du schnellstmöglich ein neues Fahrrad an einen Ort deiner Wahl geliefert.

Die Räder sind wirklich bestens ausgestattet und sehen aus wie nagelneu. Sie werden regelmäßig repariert, gecheckt und geputzt und sind somit auch nachhaltig. Schluss mit Strafen für kaputtes Licht und ewiges Warten auf die KVB – mit deinem Swapfiets-Fahrrad bist du in Null­kom­ma­nichts überall. Und wenn du dann doch mal Pech hast und dir dein Fahrrad geklaut wird, zahlst du einen überschaubaren Selbstbehalt in Höhe von 60 Euro. Aber damit das nicht passiert, sind die Räder gleich mit zwei sicheren Schlössern ausgestattet.

Dein Swapfiets kommt direkt zu dir nach Hause

Auch super: Wenn du zum Beispiel mal eine längere Zeit in einer anderen Stadt verbringst, kannst du dein Fahrrad einfach mitnehmen und alle Reparatur-Services auch dort nutzen – sofern es Swapfiets auch in der neuen Stadt gibt. Oder du sparst dir den Umzug mit Rad, gibst es in deiner alten Stadt zurück und holst dir in deiner neuen Wahl-Heimat ein neues im Swapfiets Store ab. Zur Eröffnung gibt es natürlich Special Angebote: Early Birds dürfen sich jetzt schon für ein Jahr über faire 17,50 Euro im Monat freuen und Studenten zahlen nur 15 Euro. Kündigen könnt ihr euer Fahrrad aber ganz entspannt monatlich.

Die Anmeldung ist übriens super unkompliziert und dauert keine zwei Minuten: Einfach das Online-Formular ausfüllen und dann holt ihr euer Fahrrad entweder im neuen Shop am Hohenstaufenring ab oder bekommt es sogar nach Hause geliefert. Ein Besuch im Shop lohnt sich aber. Am besten bei der Eröffnungsfeier am 12. Juni 2019 ab 18.30 Uhr mit Musik, Drinks und Snacks. Auf den Straßen Kölns sieht man die schönen Fahrräder mit dem blauen Vorderreifen mittlerweile immer häufiger – wir sind schon ganz gespannt, wie viele Swapfiets-Bikes wir demnächst zählen können.

Swapfiets Köln | Hohenstaufenring 78, 50674 Köln | Openingparty: 12. Juni 2019, 18.30–22 Uhr | Mehr Info

Dieser Beitrag ist bezahlt von Swapfiets.

Weiterlesen in Stadt
Sags deinen Freunden: