11 tolle Adventsausflüge in Köln und Umgebung

Das Schönste an der Adventszeit sind die vielen gemütlichen Stunden, die man mit seinen Liebsten verbringt, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Das geht bekanntlich nicht nur drinnen in den eigenen vier Wänden, sondern auch draußen – bei ausgedehnten Spaziergängen, mit Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt oder beim gemeinsamen Schlittschuhlaufen. Wir haben 11 tolle Adventsausflüge in Köln und Umgebung für euch in petto, damit die letzten Tage vor dem Fest möglichst entspannt und besinnlich für alle werden. Viel Spaß damit!

© Wolkenburg

1
Einen Ausflug zur festlich beleuchteten Wolkenburg

Die Wolkenburg ist zur Adventszeit jedes Jahr aufs Neue ein echter Hingucker. Wer bei dieser festlichen und wunderschönen Beleuchtung nicht in Weihnachtsstimmung kommt, der muss der Grinch höchstpersönlich sein. Nachdem ihr euch vom Lichterzauber verzaubern lassen habt, könnt ihr euch direkt gegenüber in der urig-gemütlichen Kneipe "Im Leuchtturm" vom hanseatischen Charme dieser kölschen Seemanns-Kneipe erneut verzaubern lassen. Oder ihr schlürft ein paar Meter weiter eine heiße Pho im "1980 – Cafe und Bành Mì" an der Bobstraße – die ist köstlich und wärmt von innen.

© Düsseldorf Tourismus | Andreas Jung

2
Die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf besuchen

Bei unseren rheinischen Nachbar*innen in Düsseldorf bleiben die Weihnachtsmärkte länger geöffnet – nämlich bis zum 30. Dezember. Wer von gebrannten Mandeln, Glühwein und Co. nicht genug bekommen kann und den Budenzauber auch nach dem 24. Dezember noch genießen will, für den lohnt ein Besuch in der Landeshauptstadt. Rund 200 Hütten auf acht Themenmärkten warte in der Düsseldorfer Innenstadt darauf, entdeckt zu werden. Geschlossen ist lediglich am 1. Weihnachtstag. Am 2. Weihnachtstag könnt ihr dann schon wieder von 14 bis 20 Uhr vorbeischauen.

© Christin Otto

3
Von Drink zu Drink spazieren im Stadtwald

Ein Spaziergang im Stadtwald ist immer eine gute Idee. Noch vergnügter wird das Ganze, wenn ihr euren Ausflug mit ein paar kulinarischen Zwischenstopps verbindet. Am Kahnweiher am Leonardo Royal Hotel gibt es mit dem Winterzauber am See den ersten Ort für leckere Drinks und Snacks. Neben Glühwein bekommt ihr dort auch andere winterliche Heißgetränke wie Glüh-Gin und Hot Limoncello Spritz. Ein Stück weiter am Adenauer Weiher wartet mit dem Club Astoria dann auch schon die nächste Wegzehrung auf euch. An der Selbstbedienungshütte im Biergarten erwarten euch heiße Schokolade, Kölsch, aber auch deftige Grundlagen wie Currywurst.

© Christin Otto

4
Durch den bunten Christmas Garden im Zoo spazieren

Der Christmas Garden lockt im Kölner Zoo auch in diesem Jahr wieder mit einem Lichterspektakel, das euch über einen zwei Kilometer langen Rundweg führt. Millionen Lichter verwandeln das Gelände jeden Abend in eine strahlende Weihnachtswelt. Untermalt werden die fantasievollen Leuchtfiguren und Lichtspiele von passenden Sounds. Das perfekte Setting also – nicht nur für Weihnachtsfeeling, sondern auch für tolle Schnappschüsse. Vor allem der Lichtervorhang zum Durchlaufen eignet sich perfekt, um ein paar schöne Fotos zu schießen. Auf dem Weg gibt es außerdem eine Glühweinbude, wo du doch mit Wegzehrung eindecken kannst. Geöffnet ist täglich von 17 bis 21.30 Uhr, Tickets gibt's ab 19,50 Euro.

© Christin Otto

5
Burgweihnacht auf Burg Satzvey

Besucher*innen suchen die Burg Satzvey Ende November vor allem wegen des schönen und romantischen Weihnachtsmarktes auf. Das Besondere ist nämlich, dass dort mehrmals täglich ein mittelalterliches Krippenspiel aufgeführt wird. Außerdem bieten zahlreiche Händler*innen und Handwerker*innen ihre handgearbeiteten Geschenke wie zum Beispiel Holzspielzeug, Christbaumschmuck, Weihnachtskrippen, Seifen und Räucherwerk an. Und auch für Kinder gibt's viel zu erleben und zu entdecken: In der burgeigenen Backstube dürfen sie ihre duftenden Lebkuchen bemalen, in der Werkstatt des Weihnachtsmannes wird gebastelt und gewerkelt und sogar der Wunschzettel kann hier gestaltet und anschließend an den Weihnachtsmann persönlich übergeben werden.

  • Burg Satzvey An der Burg 3, 53894 Mechernich
  • 26. November – 18. Dezember 2022 (genaue Öffnungszeiten auf der Website)
  • VVK: Erwachsene 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, Kinder 5 Euro
© Erlebnisbauernhof Gertrudenhof

6
Weihnachtsparadies auf Gertrudenhof

Das Weihnachtsparadies auf dem Gertrudenhof sorgt auch dieses Jahr für weihnachtliche Stimmung auf dem Erlebnisbauernhof in Hürth. Im Hofladen und der großen Weihnachstscheune könnt ihr wie gewohnt regionale Produkte einkaufen. Außerdem ist ab dem 19. November der große Bio-Weihnachtsbaumverkauf geöffnet, auf dem ihr täglich von 10 bis 19 Uhr euren perfekten Baum aussuchen könnt – sei es nun frisch geschlagen oder im Topf. Ein Ticket braucht ihr hingegen für das Erlebnisgelände samt Weihnachtsausstellung, Christmas Candy Beach, Spielplatz und Gnadenhof-Streichelzoo. Am besten reserviert ihr vorab online.

© Robert Scheuermeyer

7
Kunsthandwerksmarkt auf Schloss Eulenbroich

Vor einer einzigartigen Kulisse findet ihr am Schloss Eulenbroich in Rösrath bei Köln den wunderschönen Kunsthandwerksmarkt. Rund einhundert Kunsthandwerker*innen präsentieren dort ihr feines Kunsthandwerk und Design sowie außergewöhnliche Kreationen. Grade in Zeiten von Massenproduktion und Schnelllebigkeit könnt ihr auf dem Markt bei Künstler*innen stöbern, shoppen und euch einen Eindruck von professionellem Handwerk verschaffen. Und auch das Rahmenprogramm lässt keine Wünsche offen. Damit auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen, gibt es kulinarische Leckereien und Glühwein in verschiedensten Variationen – es gibt sogar Glühbier, das ihr gebührend auf dem Schlosshof einnehmen könnt.

© Christin Otto

8
Schloss Drachenburg – ein echtes Märchenschloss

Obwohl Schloss Drachenburg durch und durch ehrwürdig und royal wirkt, ist es weder besonders alt, noch von Königen gebaut. Ein Börsenanalyst aus Bonn war es, der seinen Reichtum dazu nutzte, sich 1882 einen repräsentativen Wohnsitz bauen zu lassen: Schloss Drachenburg – eine Mischung aus Villa, Burg und Schloss. Nur wohnte er selbst nie hier, sondern bevorzugte Paris. Macht nix, denn an seinem Märchenschloss erfreuen wir uns – nach einigen Sanierungen – bis heute. Das wunderschöne Schloss ist beliebtes Ausflugsziel und Kulisse für allerlei Events wie den historischen Weihnachtsmarkt. Es hat eine tolle Parkanlage und gewährt einen großartigen Blick über das umliegende Rheinland. Wer fußlahm ist, kann sich mit der Drachenfelsbahn quasi bis zum Eingang kutschieren lassen. Wanderfreudige hingegen wagen auch noch den Aufstieg bis hoch zum Drachenfels.

© Christin Otto

9
Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Siegburg

Das stimmungsvolle Ambiente des Siegburger Marktplatzes ist in der Vorweihnachtszeit seit vielen Jahren die Kulisse für die Zeltstadt der Handwerker*innen, Händler*innen und Gaukler*innen des Mittelalterlichen Weihnachtsmarkts. Gekleidet wie im späten Mittelalter zwischen authentisch nachgebauten Marktständen ohne elektrisches Licht sorgen die Künstler*innen dafür, dass man sich hier fühlt wie in einer anderen Welt.

  • Siegburg Markt, 53721 Siegburg
  • 19. November bis 22. Dezember 2022, Sonntag – Donnerstag: 11–20 Uhr, Freitag – Samstag: 11–21 Uhr
© Christin Otto

10
Uferlichter in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wer auf Lichterzauber steht, für den lohnt sich in der Adventszeit ein Abstecher nach Bad-Neuenahr in der Eifel. Dort könnt ihr bis zum 15. Januar immer freitags, samstags und sonntags die weihnachtlichen Uferlichter im Kurpark und am Ahrufer bestaunen. Auch Verkaufsstände mit Glühwein und anderen Weihnachtsnaschereien gibt es. Ein Highlight ist in diesem Jahr die Rollschuhbahn im Kurpark – dort können Klein und Groß ihr Runden drehen. Unser Tipp: Am besten startet ihr euren Ausflug im Zentrum von Ahrweiler und lauft von da aus immer am Fluss entlang nach Bad-Neuenahr. So könnt ihr noch die Fachwerkhäuser von Ahrweiler bestaunen (die Stadt war vom Hochwasser allerdings stark betroffen) und euch die Beine auf dem Weg ordentlich vertreten.

© Schloss Merode

11
Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Merode

Schloss Merode – in der Nähe von Düren – verwandelt sich zur Adventszeit in ein idyllisches Dorf, das aus liebevoll weihnachtlich geschmückten Holzhäuschen besteht und schon seit vielen Jahren unzählige Besucher*innen anzieht. Dort könnt ihr euch in vergangene Zeiten versetzen lassen und von Pferdekutschen, Edelmännern und Hofdamen träumen. Dank der unzähligen Kerzen, Laternen und Fackeln erstrahlt das Schloss in einem weichen, stimmungsvollen Licht. Zwischen den zahlreichen Holzhäuschen der Handwerker könnt ihr mit einem Glühwein in der Hand ganz wunderbar entlang schlendern. Ist es euch zu kalt, könnt ihr es euch an den offenen Feuerstellen gemütlich machen und wärmen.

Noch mehr Adventsstimmung

Lichterglanz: 11 Orte, an denen Weihnachtsstimmung aufkommt
Wem Weihnachtsmärkte viel zu trubelig sind, der muss trotzdem nicht ohne Lichterzauber auskommen. In der Stadt erstrahlen nämlich auch andere Orte in festlicher Beleuchtung.
Weiterlesen
11 Weihnachtsmärkte auf Schlössern und Burgen
Kaum etwas sorgt für mehr Weihnachtsstimmung als ein Weihnachtsmarkt vor einem Schloss oder auf einer Burg. Genau darum haben wir euch die schönsten Adressen im Umland rausgesucht.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite