11 entspannte Orte in Köln für erfrischende Drinks am Wasser

Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber auf uns hat Wasser eine superberuhigende Wirkung – perfekt zum Runterkommen und Entspannen. Und mit so einem Drink in der Hand fühlen wir uns in der Nähe des Rheins oder eines Sees ein bisschen, als wären wir im Urlaub. Wir haben euch 11 entspannte Orte in Köln für erfrischende Drinks am Wasser rausgesucht. Die Ziele könnt ihr optimal mit einem kleinen Ausflug, einer Wanderung oder Radtour verbinden. Und zur Belohnung wird dann mit dem ein oder anderen Drink angestoßen.

© Christin Otto

1
Kölsch mit Premiumblick im Biergarten am Rheinboulevard

Ein Kölsch direkt am Rhein trinken – das dürfte (fast) allen Kölner*innen gefallen. Vor allem, wenn es dazu dann auch noch eine Premium-Aussicht auf den Dom gibt. Geboten bekommt ihr genau das am Kennedy-Ufer, denn dort schlägt im Frühling und Sommer der Kleine Biergarten am Rheinboulevard auf und versorgt euch mit frisch gezapftem Früh, aber natürlich auch mit alkoholfreien Getränken. Genießen könnt ihr das dann auf Bierbänken und großen Sonnenschirmen. Herrlich!

© Blackfoot Beach

2
Strandfeeling am Blackfoot Beach

Spanien-Urlaub – das ist für viele automatisch auch Strandurlaub. Kein Wunder, schließlich bieten spanische Inseln wie Teneriffa, Lanzarote oder Fuerteventura nicht nur traumhafte Strände, sondern auch jede Menge Wassersportmöglichkeiten. Wer das vermisst, kann sein Fernweh in Köln mit einem Besuch am Blackfoot Beach ein wenig stillen. Dort könnt ihr im Sand in der Sonne brutzeln und euch kühle Drinks gönnen. Für die Aktiveren gibt’s in regelmäßigen Abständen Stand-Up-Paddling.

© Christin Otto

3
Den Tretbooten zuschauen im Hellers Volksgarten

Wer in der Südstadt ein schönes Plätzchen im Grünen sucht, geht am besten in den Volksgarten. Hier könnt ihr euch nämlich nicht nur auf die Wiese legen, sondern mit etwas Glück auch ein lauschiges Plätzchen im Biergarten Hellers Volksgarten ergattern. Dort könnt ihr dann den Tretboot-Fahrer*innen dabei zusehen, wie sie auf dem Teich ihre Runden drehen. Außerdem gibt es natürlich Kölsch, deftige Speisen – und die vielleicht größte Portion Pommes der Stadt.

© Christin Otto

4
Grissini und Sticky Fingers – die modernen Hyatt-Restaurants

Das Hyatt Hotel in Deutz hat gleich zwei stylishe, kulinarische Aushängeschilder: Das Grissini und das Sticky Fingers haben die beiden Glaspavillons direkt am Rhein bezogen und bieten ihren Gästen damit eine erstklassige Aussicht auf den Dom und Rhein. Während das Grissini im nördlichen Pavillon vor allem auf italienische Küche und handgemachte Pasta setzt, gibt es im Sticky Fingers nebenan Streetfood mit Selbstbedienung – dafür aber auch zu etwas günstigeren Preisen. Beide Pavillons haben ausreichend Terrassenfläche und sind somit Hot-Spots, um im Frühling und Sommer einen Spritz in der Sonne zu trinken.

© Biergarten Aachener Weiher

5
Frisch gezapftes Kölsch im Biergarten am Aachener Weiher

Wenn es draußen warm und sonnig ist, dann gehört der Aachener Weiher zu den Hot Spots schlechthin. Unzählige Kölner*innen breiten dann im umliegenden Hiroshima-Nagasaki-Park ihre Picknickdecken aus und werfen den Grill an. Wer keine Lust hat, Verpflegung samt Sitzgelegenheit selbst anzukarren, für den ist der Biergarten am Aachener Weiher die ideale Alternative. Hier könnt ihr mit Blick aufs Wasser die Seele baumeln lassen, ein frisch gezapftes Kölsch trinken und etwas Deftiges essen. Die Speisekarte ist groß und reicht von Pizza, Burger, Currywurst und Schnitzel bis hin zu Salat, Flammkuchen und Ofenkartoffel. Zudem lädt der Biergarten während der Welt- und Europameisterschaften zum Rudelgucken ein. Die Spiele werden auf Fernsehern und einer 15 qm großen LED-Wand übertragen. Es gilt: First come, first serve.

© Club Astoria

6
Schlemmen mit Aussicht im Club Astoria

Im Club Astoria könnt ihr euch nicht nur im Restaurant edel bewirten lassen, sondern bei gutem Wetter auch im hauseigenen Biergarten das ein oder andere Bier trinken und den Blick auf den Adenauer Weiher genießen. Kulinarisch verwöhnt das Restaurant seine Gäste mit einer bunten Mischung aus (deutschen) Klassikern wie Schnitzel und Entrecôte, aber auch mediterranen Speisen wie Pasta und Ceviche. Saisonales wie Pfifferlinge oder Spargel findet sich ebenfalls auf der Karte – und wer sich etwas gönnen will, kann im Club Astoria auch Austern schlürfen. Für die Süßen unter euch: Mittags gibt's im Astoria frisch gebackene Waffeln mit heißen Kirschen, Eierlikör oder hausgemachtem Apfelkompott. Brunch-Fans sollten sonntags und an Feiertagen vorbeikommen, denn dann darf vom Buffet geschlemmt werden. Im Brunchpreis inbegriffen sind Prosecco, Kaffee, Tee und Säfte.

© Nicola Dreksler

7
Chillen mit Rheinblick im Johann Schäfer Rhein-Biergarten

Ein Spaziergang am Rheinauhafen lässt fast jedes kölsche Herz höherschlagen. Schließlich ist der Blick auf die Kranhäuser, den Rhein und die gegenüberliegenden Poller Wiesen einfach wunderschön. Als Ziel empfiehlt sich der Rhein-Biergarten des Johann Schäfer an der Agrippawerft – denn dort werdet ihr bei schönem Wetter mit Südstadt-Pils und Leckereien wie Pommes und Rippchen empfangen. Wenn ihr keinen Tisch oder Liegestuhl ergattern könnt, findet sich am KAP686 Skateplaza bestimmt noch ein Plätzchen zum Schlemmen – dort könnt ihr zusätzlich den Skater*innen bei ihren Tricks zuschauen.

© Christin Otto

8
Biergarten mit Bootsverleih im Blücherpark

Obwohl die Autobahn nicht weit entfernt liegt und man das Rauschen der Autos noch hören kann, ist der Biergarten im Blücherpark durch und durch ein idyllisches Örtchen. Der Biergarten liegt nämlich direkt am Weiher und beschert euch nicht nur eine schöne Aussicht – hier könnt ihr bei schönem Wetter auch einen Kahn mieten. Der Biergarten versorgt euch mit kühlem Gaffel Kölsch, leckerem Kuchen, Quiche, Pasta, Salaten und sonntags sogar mit Frühstück.

© Nicola Dreksler

9
Das Wiesenhaus – ein lauschiges Plätzchen am Rhein

Ein Ort, der sich anfühlt, als wäre man im Urlaub – das ist das Wiesenhaus in Poll, in unmittelbarer Nähe zur Rodenkirchener Brücke. Auch wenn ihr nicht zu denjenigen gehört, die hier – wie wohl die meisten Gäste – zum Campen da sind, könnt ihr auf einen Kaffee vorbeischauen und die schöne Atmosphäre genießen. Auf der wunderschönen Terrasse bekommt ihr warme und kalte Speisen wie zum Beispiel leckere Quiches mit verschiedenen Salaten, salzige Muffins und eine wechselnde Kuchenauswahl geboten – alles selbst gemacht. Der Rhein ist ganz in der Nähe, aber wem das nicht reicht, kann sich gegen Pfand auch eine Decke und einen Picknickkorb ausleihen und unten am Rheinufer lecker essen und einen Wein trinken.

© Christin Otto

10
Im Sürther Bootshaus das Leben genießen

Im Sürther Bootshaus könnt ihr auf dem Wasser entspannen, euch kulinarisch verwöhnen lassen – und dabei den ein oder anderen Drink und verschiedene Leckereien genießen. Auf der Karte erwarten euch zum Beispiel Klassiker wie Wiener Schnitzel oder Cordon bleu, saftige Steaks, aber auch leckere Salate – zum Beispiel mit karamellisierten Walnüssen. Das Angebot variiert jede Woche, je nachdem, was eingekauft wird. Immer montags gibt's außerdem Reibekuchen (solange der Vorrat reicht) und donnerstags wird zum Schnitzeltag eingeladen – dann erwarten euch verschiedene Schnitzelvariationen, alle mit zartem Schweinefleisch vom Bio-Hof.

  • Sürther Bootshaus Sürther Leinpfad 0, 50999 Köln-Sürth
  • März – Oktober: Montag – Sonntag: 12–23 Uhr | November – Februar: Montag: 15–23 Uhr, Mittwoch – Freitag: 15–23 Uhr, Samstag – Sonntag: 12–23 Uhr
© Hafenterrasse am Schokoladenmuseum

11
Biergarten mit Rheinblick: Die Hafenterrasse am Schokoladenmuseum

Zu Füßen des Malakoffturms direkt neben der Drehbrücke am Schokoladenmuseum findet ihr die Hafenterrasse – ein Biergarten, der vor allem durch seine wunderschöne Lage direkt am Rhein punktet. Zum Entspannen in der Sonne könnt ihr hier Bier, Wein, Kaffee und Erfrischungsgetränke ordern. Wer dazu auch etwas Bissfestes braucht, besorgt sich beim Matrosen Grill nebenan einfach Bratwurst, Pommes oder Flammkuchen. Oder ihr packt einfach die selbstgeschmierten Brote aus. Denn: Auf der Hafenterrasse sind mitgebrachte Speisen erlaubt.

NOCH MEHR schöne terrassen

Draußen trinken auf der Schäl Sick
Auch auf der Schäl Sick kommen wir in den Genuss vieler Möglichkeiten, um unseren Durst auf schönen Terrassen, in Biergärten oder sogar mit Beachfeeling zu stillen.
Weiterlesen
Sommerliches Trinkvergnügen
Kaum schwitzen die Kölner*innen punktet die Kölner Gastro-Szene auch schon mit einem abkühlendem Trinkvergnügen nach dem anderen.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite