Veganer Lachs und einzigartige Tartes im Holtz & Kupfer in Sülz

© Nicola Dreksler

Ganz schön mutig, wenn ein Café seine Frühstücksbowl als „die weltbeste“ anteasert – im Fall vom Holtz und Kupfer, dem neuen Café an der Zülpicher Straße, spricht man aber wohl eher von einer ziemlich realistischen Selbsteinschätzung. Wir haben zwar noch nicht alle Bowls dieser Welt probiert, aber schon so einige Schüsseln in Köln und über die Stadtgrenzen hinaus geleert – und was sollen wir sagen: Diese Frühstücksbowl verputzen wir tatsächlich so schnell wie kaum eine andere.

Neben frischen Früchten und pflanzlichem Kokosjoghurt ist sie mit dem leckeren Kölner Guru Granola gefüllt, das mit einer intensiven Kurkuma-Note überzeugt. Die Bowl beeindruckt aber nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch. Und damit bleibt sie kein Einzelfall – die Karte ist zwar ziemlich übersichtlich, aber das Essen auf den Punkt.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Ein weiteres Highlight ist das Avocadobaguette mit veganem Lachs, Mandeln und Wildkräutersalat. Dank Liquid Smoke und verschiedenen Algen schmeckt die pflanzliche Fischalternative verblüffend echt. Abgerundet wird das Ganze mit Dill und krossem Brot aus der benachbarten Meisterbäckerei Bergheim.

Eine echte Frühstücks-Empfehlung ist das Holtz und Kupfer aber nicht nur, weil Geschmack und Auswahl überzeugen, sondern auch, weil ihr hier so herrlich auf der Fensterbank sitzen könnt. Denn auch wenn das Café keine Terrasse hat, fühlt es sich dank der großen – und meist geöffneten – Fensterfronten so an, als würde man draußen sitzen. 

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Helge und Florens haben zwar gerade erst ihr eigenes Café eröffnet, sind in der Kölner Gastroszene aber längst keine Neulinge mehr. Mehr als vier Jahre waren sie mit ihrem mobilen Café auf der Uniwiese, den Straßen Kölns und verschiedenen Events unterwegs und haben damals noch unter dem Namen „Das kleine Schwarze“ müde Kölner*innen mit ihrem Kaffee munter gemacht.

© Nicola Dreksler
© Nicola Dreksler

Ihre direkt gehandelten Bohnen bekommt ihr natürlich auch im Holtz und Kupfer – die beiden frischgebackenen Café-Inhaber arbeiten hierfür mit einer Rösterei in Luxemburg zusammen. Ziemlich cool ist auch, dass ihr für Hafermilch keinen Aufpreis zahlen müsst. Frei nach dem Motto „Zu jedem Kaffee ein gutes Buch“ könnt ihr euch aus dem Café-eigenen Bücherschrank nach Lust und Laune bedienen, euch einen Schmöker leihen oder aber dauerhaft gegen ein aussortiertes Buch tauschen.

Was zu eurem Kaffee aber keinesfalls fehlen darf, ist ein Kokosbällchen oder ein Stück der selbst gebackenen Kuchen. Die vegane Schokotarte ist wunderbar intensiv, die Zitronen-Rosmarin-Tarte einzigartig in ihrem Geschmack. Dekoriert wird sie ebenfalls mit dem Kurkuma-Granola und ist ein wunderbares Zusammenspiel aus fruchtiger Füllig und würzigem Topping, ein Träumchen! Die gute Nachricht: Die Karte wird noch erweitert – und bei diesem exzellenten Start darf man auf alles Weitere mehr als gespannt sein.

© Nicola Dreksler

Besonderheit: ausgezeichnetes Frühstück, feine Tartes und guter Kaffee – all das könnt ihr auf der großzügigen Fensterbank genießen

Mit wem: mit Freund*innen zum Frühstück oder alleine auf ein leckeres Stück Kuchen

Preise: Frühstücksbowl 6,90 Euro, Avocadobaguette mit veganem Lachs 6,90 Euro, Cappucchino 2,90 Euro, Zitronen-Rosmarin-Tarte 3,20 Euro

Holtz & Kupfer | Zülpicher Str. 233, 50937 Köln | Dienstag – Freitag: 10–17.30 Uhr, Samstag – Sonntag: 11–17.30 Uhr | Mehr Info

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!