11 Restaurants, bei denen ihr für einen gemütlichen Abend auf dem Sofa bei Lieferando bestellen könnt

Im Sommer essen wir am liebsten draußen unter freiem Himmel. Jetzt, wo es jeden Tag etwas kälter wird, machen wir es uns auch gerne mal zu Hause gemütlich, fläzen uns aufs Sofa und lassen alle Fünfe gerade sein. Und wenn der Magen knurrt, bestellen wir uns über Lieferando unser Lieblingsessen aus den verschiedenen Kölner Restaurants direkt zu uns nach Hause.

Die Auswahl an Restaurants ist bei Lieferando echt groß – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir euch 11 tolle Adressen zusammengestellt, bei denen ihr euch euer Lieblingsessen bis vor die Tür liefern lassen könnt. Noch viele weitere Restaurants findet ihr in der Lieferando App oder einfach online.

Gewinnt vier 50-Euro-Gutscheine von Lieferando

Und falls ihr jetzt Hunger bekommen habt, haben wir gute Nachrichten: Wir verlosen vier Gutscheine in Höhe von 50 Euro für Lieferando*. Schreibt uns einfach eine Mail an gewinn@mitvergnuegen.com inklusive eures Namens und eurer Adresse mit dem Betreff "Lieferando" und mit ein bisschen Glück könnt ihr es euch schon bald mit Pizza, Burger, Sushi oder einer leckeren Bowl zu Hause gemütlich machen.

© Christin Otto

1
Lúa by Danny – Vietnamesische Küche vom Feinsten

Wer Fan der vietnamesischen Küche ist, sollte bei der nächsten Bestellung mal Lúa by Danny ausprobieren: Rindfleisch in Zitronengras-Chili-Sauce oder Hähnchen in gelbem Curry für Fleischesser*innen, Reisnudeln mit Frühlingsrollen für Vegetarier*innen, Bio-Tofu in rotem Curry oder geschmorter Tofu in karamellisierter Sauce für Veganer*innen stehen hier auf der Karte. Neben acht Hauptgerichten gibt es auch diverse Salate und Appetizer. Eine Gemeinsamkeit haben die Speisen dabei alle: Sie sind köstlich!

  • Lúa by Danny Brabanter Str. 9, 50674 Köln
  • Montag: 12–15 Uhr und 17–21.30 Uhr, Mittwoch – Freitag: 12–15 Uhr und 17–22 Uhr, Samstag – Sonntag: 15–22 Uhr
© Christin Otto

2
MA'LOA Poké-Bowls für zu Hause

MA'LOA Poké begrüßt euch mit wunderschönem Ambiente – sowohl in der Filiale am Friesenwall als auch an der Venloer Straße in Ehrenfeld. Ein Hingucker ist aber nicht nur das Interieur, auch die Bowls können sich sehen lassen – und das Beste: Sie schmecken auch noch ausgezeichnet. Ihr  könnt euch eure Bowl entweder selbst zusammenstellen oder aber eine von der Karte wählen. Außerdem überzeugt MA'LOA mit einer riesigen Auswahl an Toppings und leckeren hauseigenen Saucen, an denen nicht gespart wird. Und auch Veganer*innen kommen auf ihre Kosten: Anstelle von Thunfisch, Lachs und Co. landet einfach Räuchertofu in eurer Schüssel. Eure Bowls könnt ihr euch natürlich auch bequem nach Hause liefern lassen.

© Nicola Dreksler

3
Vegane Burger bei Freddy Schilling bestellen

Freddy Schilling hat sich selbst den Beinamen "Die Hamburger Manufaktur" verpasst und tatsächlich wird hier – wie es sich für eine Manufaktur gehört – fast alles selbst gemacht. Die Fritten werden täglich frisch gestanzt, die Saucen stammen aus der eigenen Küche und das vegane Burger-Patty wird aus weißen Bohnen, Kichererbsen, roter Bete und Pilzen selbst hergestellt. Alternativ könnt ihr aber auch das Planty-of-Meat-Patty wählen. Dank der pflanzlichen Patties lässt sich jeder Burger "veganisieren". Übrigens könnt ihr auch in der zweiten Filiale von Freddy Schilling am Eigelstein bestellen.

© Tanoshii

4
Sushi von Tanoshii liefern lassen

Wenn ihr euch mal richtig was gönnen wollt, bestellt am besten Sushi bei Tanoshii. Hier kommen nur hochwertige und frische Zutaten ins Sushi und das schmeckt man auch. Die kleinen Röllchen sind kreativ und köstlich. Von klassischen Nigiris und Makis bis hin zu modernen Inside-Out und Fusion Sushis werden hier alle Sushi-Liebhaber*innen glücklich. Übrigens bekommt ihr bei Tanoshii neben leckeren Sushi-Variationen auch traditionelle vietnamesische Speisen.

© Christin Otto

5
Echt neapolitanische Pizza bei 485Grad bestellen

Gleich zweimal – in der Südstadt und im Kwartier Latäng – ist 485 Grad beheimatet. Das heißt für euch: doppeltes Pizzaglück! Der Pizzateig muss 72 Stunden ruhen, bevor er verarbeitet wird, die Zutaten kommen aus der Region und um den einzig wahren neapolitanischen Genuss zu erzeugen, landet die Pizza bei 485Grad für nur 60 Sekunden im Steinofen. Glücklich werden hier übrigens Fleischliebhaber*innen und Veggies, denn neben Kreationen mit Chorizo und Co. gibt es auch eine vegane Pizza mit Guacamole, Süßkartoffelchips und Oliven. Das Beste: Ihr könnt euch die Pizzen direkt nach Hause liefern lassen.

  • 485 Grad Südstadt Bonner Str. 34, 50677 Köln
  • Montag – Mittwoch: 17.15–21.15 Uhr, Donnerstag: 12.15–21.15 Uhr, Freitag – Samstag: 12.15–22 Uhr, Sonntag: 12.15–21 Uhr
© Nicola Dreksler

6
Vietnamesisch bestellen bei Veggie Vu

Wenn ihr ein Restaurant sucht, in dem ihr alles bestellen könnt, ohne darauf achten zu müssen, was eigentlich vegan ist, dann seid ihr beim Veggie Vu an der richtigen Adresse – hier ist nämlich alles vegan. Euch erwarten Vorspeisen wie Kimchi und Sommerrollen, Hauptgerichte wie geschmorter Curry-Eintopf mit Tofu oder Vu-Poke Bowl, aber auch Desserts wie Pandanreis mit Kokoscreme und Sesam. Unser Tipp: Das La Lot – das ist gegrillter Tofu mit Austernpilzen ummantelt von Betelblättern –, das Ca Tim Kho To mit Aubergine, Tofu und grünen Bananen oder die hausgemachten Frühlingsrollen.

© Oruc Kebap

7
Im Oruc Kebap Döner mit Tradition bestellen

Der beste Döner der Stadt? Schenkt man den vielen Oruc-Fans Glauben, dann gibt es den im Zülpicher-Viertel – an der Ecke zwischen Heinsberg- und Kyffhäuserstraße. Schon seit 1988 ist der türkische Imbiss Oruc Kebap dort beheimatet und serviert einen Döner, der vor allem durch seine frischen Zutaten und das selbstgebackene Brot überzeugt. Ganz günstig ist der Spaß nicht, dafür aber besonders lecker. Wenn ihr also richtig Lust auf Döner habt, aber zu faul seid, die heimischen vier Wände zu verlassen, könnt ihr euch den Oruc-Leckerbissen einfach bestellen.

© Christin Otto

8
Kreative Bowls mit regionalen Zutaten bei MaKE

Statt der durchgenudelten Klassiker wie der Buddha- oder Salmon Poké Bowl setzen die Macher*innen von MaKE auf völlig neue Kombinationen – solche, die man so eben nicht schon tausend Mal gegessen hat. Die Zusammenstellungen sind besonders und die Dressings allesamt hausgemacht. Auf der Karte ist übrigens gekennzeichnet, welche Bowls vegetarisch, vegan oder glutenfrei sind. Gearbeitet wird mit hochwertigen und saisonalen Zutaten aus der Region, künstliche Zusätze haben Küchenverbot. Lecker, frisch, gesund! Bestellen könnt ihr gleich an zwei Standorten: an der Venloer Straße und an der Breite Straße.

© Yee-Kee Chung

9
Vietnamesische Highlights bei Ngon Ngon

Das Ngon Ngon an der Maybachstraße im Agnesviertel serviert traditionelle und authentische Gerichte aus der vietnamesischen Küche. Ob nun Pho, Summerrolls oder Curry – hier wird alles frisch und mit Liebe zum Detail zubereitet. Jeder Teller ist ein kleiner Hingucker und dazu noch richtig lecker. Und das Beste: Ihr könnt die leckeren Gerichte auch ganz entspannt zu Hause auf der Couch genießen. Falls das Ngon Ngon aus dem Agnesviertel nicht zu euch liefert, könnt ihr auch im Ngon Ngon 1970s auf dem Ring bestellen.

  • Ngon Ngon Maybachstraße 152
  • Montag – Freitag: 12–22 Uhr, Samstag – Sonntag: 13–22.45 Uhr
© Alisa Welzel

10
Leckere Pasta für zu Hause von Massimo

Um bei Massimo einen Tisch zu bekommen, braucht man viel Glück. Der kleine Italiener in der Südstadt hat nämlich gerade mal Platz für etwa 20 Leute und ist ziemlich beliebt. Das liegt vor allem am guten Essen, denn im Massimo gibt es Pasta, Pizza und Co. wie in Italien. Die gute Nachricht: Ihr könnt euch die leckeren Gerichte auch bequem nach Hause liefern lassen.

11
Leckere Pizza bei NeoNeo bestellen

Pizza bestellen? Geht immer! Im NeoNeo gibt's aber nicht einfach nur irgendeine Pizza: Hier könnt ihr den Klassiker auch mal etwas anders probieren. Neben Weizenteigboden gibt es die Pizza nämlich auch mit Mehrkornteigboden. Zubereitet wird sie im Napoli-Style, also mit dünnem Boden und fluffig-teigigem Rand mit dem typischen Leopardenmuster, das entsteht, wenn die Pizza kurz und bei extremer Hitze gebacken wird. In Sachen Belag könnt ihr euch selbst etwas zusammenbasteln oder einfach einen der NeoNeo-Klassiker wählen. Übrigens: Es gibt eine schöne Auswahl an veganen Pizzas – zum Beispiel die Pizza Popeye.

Für gemütliche Herbstabende

WDR-Dokumentationen
Netflix durchgesuchtet? Kein Problem! Wir sind auf spannende Dokumentationen gestoßen – und das nicht auf den Streamingplattformen, sondern ganz lokal: beim WDR.
Weiterlesen
Kölner Dokus auf YouTube
Köln hat viele Geschichten zu erzählen und auch viele Geheimnisse – von den Grauen der NS-Zeit bis hin zum Leben in sozialen Brennpunkten wie dem Kölnberg.
Weiterlesen

*Dieser Gutschein kann eingelöst werden, indem der Code auf der Checkout-Seite Lieferando.de oder in der mobilen App eingegeben wird. Der verbleibende Betrag muss mit einer der verfügbaren Online-Zahlungsmethoden beglichen werden. Der Gutscheincode kann nur einmal verwendet werden. Der Mindestbestellwert beträgt zehn Euro. Gutscheine dürfen nicht verkauft werden und können nicht ausgezahlt oder mit anderen Gutscheinen kombiniert werden. Lieferando.de behält sich das Recht vor, den Gutschein im Falle von Betrug oder Missbrauch zu stornieren, sodass er nicht mehr eingelöst werden kann. Für die Einlösung des Gutscheins gelten die Bedingungen des jeweiligen Restaurants. Gültig bis zum 31.12.2022.

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!
Zurück zur Startseite