Outdoor-Sport in Köln: 11 Orte, um draußen zu trainieren

Wer sich fit halten, bei strahlendem Sonnenschein aber nicht in der Muckibude versauern will, hat in Köln natürlich auch die Möglichkeit, das eigene Sportprogramm an die frische Luft zu verlegen. Ob Yoga und Kickboxen im Park, Beachvolleyball am Rheinauhafen, Klettern an der Hohenzollernbrücke oder Surfen auf dem Rhein – Möglichkeiten, draußen Sport zu treiben, gibt es einige.

1

© Christin Otto Beachvolleyball am Rheinauhafen

Wer ein bisschen Strandfeeling in Köln sucht und sich gleichzeitig noch sportlich verausgaben will, begibt sich am besten zum Rheinauhafen: Neben der Skateplaza befinden sich nämlich direkt am Rhein zwei Volleyballfelder, die umsonst genutzt werden können. Netze muss man hier selbst mitbringen – oder sich, wenn man es etwas ruhiger angehen lässt, einfach ohne Netz beim Volleyball vergnügen. Nach dem Sport kann man sich dann gemütlich ans Rheinufer setzen und die Volleyballsession mit einem – alkoholfreien – Kölsch ausklingen lassen.

2

© Urban Sports Club Beim Bootcamp am Aachener Weiher schwitzen

So richtig ins Schwitzen kommt ihr beim innovativen Bootcamp von V-Training. Ausgebildete Trainer*innen bereiten für euch einen Mix aus abwechsungslreichen Übungen vor und bringen euch so schnell und effektiv euren Trainingszielen näher. Frischluft-Fans kommen auch auf ihre Kosten: Das Training findet nämlich draußen, in direkter Nähe zum Aachener Weiher statt. Herrlich!

3

© Nicola Dreksler Yoga und Kickboxen bei Yoga Drop

Bei Yoga Drop in der Nähe vom Ebertplatz bekommt ihr die perfekte Mischung aus Entspannung und Sport: Es gibt Yoga-Kurse für Einsteiger*innen, stärkende Yoga Flows, aber auch wohltuende Entspannung beim Yin Yoga. Außerdem könnt ihr euch auch im Kickboxen ausprobieren – das findet übrigens draußen, an der Grünfläche am Theodor-Heuss-Ring statt.

4

© Zappes Kostenlose Morgen-Workouts mit Zappes

Wer fit bleiben möchte, dem helfen die Zappies dabei. Das Team der Zappes-Bar veranstaltet unter der Woche nämlich jeden Morgen kostenlose Workouts. Von 7.30 bis 8.30 Uhr könnt ihr euch unter Anleitung von wechselnden Trainer*innen ordentlich auspowern. Welches Training gerade auf dem Plan steht, könnt ihr auf Instagram checken. Bei kaltem Wetter findet das Ganze in einer Sporthalle an der Moltkestraße statt, im Sommer wechselt die Crew dann wieder ins Freie. Das Beste: Die Sport-Sessions sind for free.

5

© Christin Otto Trimm dich im Grüngürtel

Die größte Kölner Trimm-dich-Anlage findet ihr im Inneren Grüngürtel zwischen Vogelsanger und Venloer Straße gegenüber des Wasserspielplatzes: Hier gibt es 18 verschiedene Geräte, um verschiedene Körperpartien zu trainieren und Fitnessübungen zu machen. Die verschiedenen Stationen sind außerdem mit eigenen Anleitungen versehen. Wer hier herkommt, sollte allerdings kein Problem mit Gesellschaft haben – meistens sind die Geräte gut besucht. In direkter Nähe gibt es außerdem die Möglichkeit, Basketball zu spielen oder eine Slackline zu spannen.

6

© Michelle Weyers Mattenfreunde – Outdoor-Yoga im Beethovenpark

Der Beethovenpark ist die grüne Lunge des Stadtteils Sülz und eignet sich nicht nur wunderbar zum Faulenzen und Picknicken, sondern auch zum Sporteln. Genau darum bieten die Mattenfreunde bei schönem Wetter Outdoor-Yoga-Kurse im Beethovenpark an – weil draußen das Herz-Kreislauf-System stärker aktiviert wird, heißt es. Ohnehin hat so eine Sitzung samt Vogelgezwitscher und leichter Luftbrise im Grünen etwas besonders Meditatives. Wie sich das anfühlt, könnt ihr dienstags (18.30 bis 20 Uhr) und samstags (10 bis 11.30 Uhr) herausfinden, denn sobald es wärmer wird, treffen sich die Mattenfreunde dann an der Aussichtserhöhung neben dem Spielplatz zu Yoga-Sessions. Eine Yogamatte muss jede*r selbst mitbringen und auch in bequemer Kleidung solltet ihr schon erscheinen. Die Teilnahme kostet zehn Euro – mitmachen könnt ihr, indem ihr euch vorab online registriert. Sollten die Mattenfreunde noch nicht outdoor am Start sein, könnt ihr natürlich auch ohne Kurs eure Matte im Park ausrollen.

7

© Pixabay An der Hohenzollernbrücke klettern

Klettern in Köln ist nicht nur in den diversen Kletterhallen möglich, sondern von März bis Oktober auch draußen und kostenlos – und zwar an der Hohenzollernbrücke unterhalb des Reiterdenkmals. Nur wenige Gehminuten vom Dom entfernt könnt ihr in dem gekennzeichneten Bereich verschiedene Routen klettern und Naturfels Feeling mitten in der Stadt erleben. Die Anlage wird vom Alpenverein Köln betrieben – wer kein Mitglied ist und trotzdem mitmachen will, muss sich vorab online anmelden.

8

© Dominik Wycisło | Unsplash Draußen trainieren mit dem Outdoor Gym

Wenn ihr zu denjenigen gehört, die am liebsten draußen Sport machen, dann hat das Outdoor Gym das richtige Angebot für euch. Die ausgebildeten Trainer*innen kennen jeden versteckten Trainingsparcours in Köln und nehmen euch für ihre Workouts mit in die schönsten Parks, Grünanlagen und auf die beliebtesten Laufstrecken in Ehrenfeld, Deutz, Sülz, Müngersdorf und anderen Stadtteilen. Neben verschiedenen Kursen in der Gruppe könnt ihr auch Einzeltrainings buchen. Ein Probetraining ist kostenlos, eine Zehner-Karte kostet 100 Euro, zusätzlich gibt es monatlich kündbare Mitgliedschaften.

9

© surft. kologne mit freunden Surf-Lifestyle mitten in Köln mit surft.kologne

Surft.kologne haben es sich zur Aufgabe gemacht, echten Surf-Lifestyle an den Rhein zu bringen. Deshalb bieten sie unter anderem ein kostenloses Surf-Workout, Surf Yoga und von August bis April auch einen Surf-Wavepool-Kurs an. Das Highlight sind aber die Surftouren auf dem Rhein: Mit einem Speedboat und einem Wavemaker werden Wellen kreiert, damit ihr auf dem Rhein surfen könnt – mit oder ohne Seil und auf echten Surfboards könnt ihr wellenreiten, als wärt ihr am Meer. Für Einsteiger*innen gibt es besondere Events, bei denen ihr das Surfen beigebracht bekommt. Wer schon ein alter Surf-Hase ist, kann sich bei surft.kologne auch immer wieder über aktuelle Events und gemeinsame Surf-Trips informieren.

10

© Christin Otto Sport machen und die Natur genießen im Königsforst

Köln teilt sich mit dem Bergischen den Königsforst, der gleich hinter Rath Heumar beginnt. Hier könnt ihr nicht nur entspannen und abschalten, sondern auch super Sport machen. Das Areal bietet sich bestens für ausgedehnte Radtouren an, aber auch für Jogging und Walking sind die Bedingungen optimal. Und im Wald ist es natürlich auch im Sommer schön schattig. Genau darum hat sich hier inzwischen sogar ein Lauf- und Walkingtreff etabliert – dienstags und donnerstags trifft man sich kurz vor 18 Uhr auf dem Parkplatz am Forsthaus Königsforst an der Forsbacher Straße und nach einem kurzen Aufwärmtraining machen sich die Teilnehmer*innen gemeinsam auf den Weg. Ein Highlight für Familien findet sich am Rande des Königsforst: Im Wildpark Brück könnt ihr Rehe, Hirsche und Wildschweine besuchen und füttern, spazieren gehen, Laub sammeln – und natürlich Pilze suchen.

11

© Oliver Sjöström | Unsplash Tennis spielen im Schatten des Colonius

Wer Lust hat, sich beim Tennis fit zu halten, der findet in Ehrenfeld mit dem TC Colonius eine zentral gelegene Adresse für schnittiges Doppelspiel an der frischen Luft. Die Tennisanlage mit sechs Plätzen liegt im Schatten des Colonius im Grüngürtel und ist über die Innere Kanalstraße und Subbelrather Straße erreichbar. Der TCC bietet für sämtliche Alters- und Spielniveaus Spielpartner*innen und Mannschaften, aber auch für Hobby- und Freizeitspieler*innen Kontakte.  Die Clubmitgliedschaften sind zwar heißbegehrt und darum meist nur via Warteliste erhältlich, doch vor 17 Uhr  könnt ihr auch mit einer Gastkarte spielen. Die gibt es für zehn Euro je Nichtmitglied und Spielstunde im Café Colonius nebenan. Keine Lust auf Warteliste? Alternativ könnt ihr beispielsweise die städtische Tennisanlage im Stadtwald nutzen.

NOCH MEHR SPORT-MÖGLICHKEITEN IN KÖLN

Sport in Köln
Ihr wollt endlich mehr Sport machen und etwas für die eigene Fitness tun? Damit ihr loslegen könnt, haben wir 11 Orte in Köln rausgesucht, an denen ihr auch ohne Knebelverträge Sport machen könnt.
Weiterlesen
Tolle Laufstrecken
Egal, ob es draußen nun sommerlich-warm oder doch eher winterlich-kühl ist: Laufen ist die wohl günstigste und vielleicht auch schönste Variante, sich fit zu halten. Wir stellen euch tolle Strecken vor.
Weiterlesen