Tartelettes, Törtchen & Co.: 11 Orte in Köln für feine Pâtisserie

Pâtisserie – das bedeutet übersetzt so viel wie "feine Backkunst". Gemeint ist also nicht das Bananenbrot, das wir seit der Pandemie wohl alle irgendwie gebacken kriegen, die Rede ist viel mehr von edlen Teilchen und Törtchen, für die es echtes Handwerk und Fingerfertigkeit braucht. Perfekte Macarons, köstliche Petit Fours, kunstvolle Törtchen und Tartelettes versüßen uns nicht nur den Tag, sondern verzaubern uns auch optisch. Wenn ihr auf der Suche nach solchen kleinen Zucker-Kunstwerken seid, dann werdet ihr hier fündig:

1

© Nicola Dreksler Feinste Pâtisserie im Café Nimmersatt

Als klar war, dass das Café Nale schließt, blutete so manchem das Herz. Glücklicherweise hat das zauberhafte Lokal in der Südstadt schnell neue Mieter*innen gefunden und ist dank Isa und Moritz nun zum Café Nimmersatt geworden. Die beiden kreieren in ihrem neuen Laden Brioche und Zimtschnecken, feinste Moussetörtchen, Tartelettes und Eclairs, die nicht nur kunstvoll aussehen, sondern auch auf der Zunge zergehen. Das Beste: Auch die ein oder andere vegane und glutenfreie Leckerei findet sich hier. Am Wochenende ergänzen Isa und Moritz ihr Sortiment um selbst gebackene Croissants, hin und wieder gibt es auch Pains au chocolat. Auch Erdnussbutter, Konfitüre und Gebäck könnt ihr hier kaufen – natürlich auch alles aus eigener Herstellung.

2

© Christin Otto Croissants und Co. bei Goodchild im Agnesviertel

Wer auf der Suche nach den besten Croissants der Stadt ist, sollte diesen Geheimtipp definitiv austesten: Goodchild im Agnesviertel. Ob nun klassisch, mit Schokolade oder Mandeln – die Croissants von Goodchild sind einfach nur himmlisch. Von außen schön knusprig und innen herrlich fluffig und buttrig – wie in Frankreich eben. Der flüssige Kern des Mandelcroissants besteht übrigens nicht aus Marzipan, sondern aus einer selbst gemachten Mandelcreme, die einfach nur zum Reinlegen ist. Zusätzlich gibt es köstliche Törtchen und Tartelettes. Zu euren Leckereien könnt ihr euch natürlich auch Kaffee bestellen – die Bohnen stammen aus der Rösterei Vier in Düsseldorf und sind geschmacklich ebenfalls ein Träumchen.

3

© Christin Otto Zimtschnecken, Macarons und mehr in der Pâtisserie Sonntags

Vom Pop-up zum eigenen Café – diesen Sprung haben Julian und Inga mit ihrer Pâtisserie Sonntags gewagt. Während des Lockdowns haben die beiden den Kölner*innen vor allem die Wochenenden mit ihrem Fensterverkauf im Zimmermann's versüßt – nun sorgen sie im eigenen Laden in Sülz auch unter der Woche für zuckersüße Glücksmomente. Die Zimtschnecken gehören ohne Frage zu den besten der Stadt, aber auch die köstlichen Cookies, die Cannele de Bordeaux, die Cupkeks und die Macarons in verschiedenen Geschmacksrichtungen sind jede Sünde wert.

4

© Nicola Dreksler Glutenfreie Törtchen und Brote in der Pâtisserie Isabella

Wer die Diagnose Zöliakie bekommt, muss auf einiges verzichten. Nicht so in der Pâtisserie Isabella in der Kölner Innenstadt. Denn egal, ob Bio-Brot, Bio-Brötchen, feine Törtchen, Cookies, Kräcker, Granola oder Petit Fours – hier sind alle Produkte glutenfrei. Mehr noch: Fast alles ist auch noch laktosefrei, die Hälfte ist sogar vegan, zusätzlich gibt es zucker- und nussfreie Produkte. Am kunstvollsten sehen natürlich die kleinen Petit Fours aus. Unser absoluter Favorit ist "Isabellas White Chocolate Cheesecake" – zum Dahinschmelzen. Aber auch frühstücken könnt ihr hier. Neben belegten Brötchen erwarten euch hausgemachte vegane Granolas, leckere Bowls und verschiedene Frühstücksangebote wie zum Beispiel das vegane Frühstück. Wer mittags etwas Warmes bevorzugt, für den gibt es leckere Quiche.

5

© Nicola Dreksler Dicke Tortenstücke und grazile Tartelettes im Café Osterspey

Nachdem das Osterspey in Sülz jahrelang verschwunden war, ist das Traditionscafé an der Luxemburger Straße nun zurück – und dank der Konditor-Meister*innen Lea und Kevin weht nun ein neuer, süßer Wind. Die beiden backen alles selbst und täglich frisch. Neben Sahne-, Baiser-, Eissplitter- und Buttercremetorten bekommt ihr hier auch Obst- und Schokotörtchen, Zitronen-Tartelettes, Croissants, Pain au chocolat und vieles mehr. Die Auswahl ist so groß, dass man sich kaum entscheiden kann – hinzukommt, dass die kleinen und großen süßen Sünden auch noch verdammt gut schmecken. 

6

© Törtchen Törtchen Feine Pâtisserie und Frühstück bei Törtchen Törtchen

Pralinen, Tartes, Törtchen und andere feinste französische Pâtisserie, aber auch Frühstück bekommt ihr bei Törtchen Törtchen an der Apostelnstraße – oder auch in der Filiale an der Neusser Straße in Nippes. Die kleinen Kunstwerke sind von geschulten Chocolatiers und Pâtissiers handgemacht. Schoko-Süchtige sollten unbedingt die Schokoladen-Tarte probieren und dazu am besten noch eine heiße Schokolade bestellen. Bei schönem Wetter empfiehlt sich die Filiale in der Innenstadt, denn die hat eine schnuckelige Hinterhof-Terrasse zum Draußensitzen. Übrigens: Falls ihr Lust habt, selbst süße Kunstwerke zu kreieren, dann könnt ihr bei Törtchen Törtchen auch Kurse belegen.

7

© Christin Otto Französische Brote und erlesene Pâtisserie im épi

2008 hat épi seine erste Filiale im Kölner Agnesviertel eröffnet. Seither steht die Bäckerei, die sich als Boulangerie-Pâtisserie versteht und inzwischen vier Standorte in Köln zählt, für französisch-charmantes Flair und französische Backkunst. Hier bekommt ihr Croissants, knusprige Baguettes, kräftige Landbrote, aber auch erlesene Pâtisserie von Eclairs über Tartelettes bis hin zu Macarons. Wer all das nicht zu Hause, sondern direkt vor Ort vernaschen will, sucht sich einfach ein gemütliches Plätzchen im épi und bestellt dazu einen leckeren Cappuccino oder Kaffee. Der épi-Bio-Hauskaffee wird exklusiv in kleinen Mengen von Hand in Köln trommelgeröstet.

8

© Frollein Zuckerfee Frollein Zuckerfee zaubert kleine Kunstwerke

Schon seit ein paar Jahren verzaubert die gelernte Köchin und Konditormeisterin Hannah die Sülzer*innen – aber natürlich auch alle anderen Kölner*innen – mit feinster Pâtisserie. Jedes Produkt, das ihre Manufaktur an der Berrenrather Straße verlässt, ist ein kleines Kunstwerk. In ihrer Backstube und Konditorei entstehen unter anderem kleine Törtchen, Feingebäck, französische Petit Fours, Macarons und Croissants. Dabei arbeiten Hannah und ihr Team ausschließlich mit hochwertigen Zutaten und verzichten vollständig auf Fertig- und Convenience-Produkte.

9

© Christin Otto Ausgefallene Teilchen und Torten bei Madame Miammiam

Wer sich oder seinen Liebsten eine ganz besonders süße und zauberhafte Überraschung bereiten will, der ist bei Madame Miammiam im Belgischen Viertel richtig. Der kleine Laden an der Antwerpener Straße ist in Köln eine beliebte Adresse für Hochzeitstorten, aber auch Liebhaber*innen von ausgefallener Pâtisserie werden hier fündig. Kekse, Petit Fours, Tartelettes und viele weitere süße Spezialitäten gibt es hier in den kreativsten Farben, Formen und Geschmäckern. Meist findet ihr bei Madame Miammiam auch saisonale Specials wie zum Beispiel zu Halloween, Valentinstag und anderen Feierlichkeiten. Perfekt also, um sich und anderen eine ganz besondere Freude zu machen.

10

© Nicola Dreksler Feinste Pâtisserie im cafe de kok

Das "cafe de kok" ist eine echte Perle für alle, die in Zollstock wohnen. Das hübsche Café punktet nämlich nicht nur mit Gemütlichkeit, sondern auch mit einem leckeren Mittagstisch, feinster Pâtisserie, einer tollen Frühstückskarte und jeder Menge Snacks für zwischendurch – wie zum Beispiel Salad Bowls, Pulled-Pork- und Avocado-Sandviches. Alles frisch, authentisch und regional. Wer mit Kindern unterwegs ist, ist hier ebenfalls gut aufgehoben, denn das Café ist sehr geräumig und bietet daher ausreichend Platz für euren Kinderwagen. Hochstühle für die Kleinen gibt es auch. Und direkt vor der Tür können sich die Pänz auf dem Spielplatz austoben

11

© Sophie Franz Auf ein Stück Saint-Honoré-Torte in die Villa Kalka

Nawid und Noriko haben sich mit der Villa Kalka ihren Traum von einem multikulturellen, kulinarischen Treffpunkt erfüllt. Freut euch auf tolle Pâtisserie, denn Mit-Inhaberin Noriko hat bereits in Paris und Tokyo als Konditorin gearbeitet und zaubert nun süße Leckereien in Kalk. Die deftige Abendkarte ist bunt gemischt: Neben hausgemachten Pommes gibt es vor allem französische und japanische Gerichte. Ergänzt wird das Ganze durch eine wechselnde Wochenkarte, auf der sich auch vegane Gerichte wie Sushi, orientalische Dal-Suppe oder Ratatouille finden. Vor allem auf dem riesigen Sofa könnt ihr es euch gemütlich machen und durch die großen Glasfenster raus in den Regen schauen.

Noch mehr süße Verlockungen

Der beste Cheesecake
Egal, ob amerikanisch oder klassisch wie bei Oma, pur oder mit Frucht – hier gibt es den besten Cheesecake Kölns.
Weiterlesen
Die leckersten Pastéis
Diese süßen portugiesischen Puddingteilchen haben wir zum Fressen gerne – und wir verraten euch, wo es sie gibt.
Weiterlesen

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!