11 Straßenfeste in Köln, die ihr nicht verpassen solltet

Auf den vielen kunterbunten Kölner Straßenfesten in den verschiedenen Veedeln kommen Nachbar*innen, Freund*innen und Fremde zusammen, schlendern gemeinsam über die Flaniermeilen, halten hier und da einen Plausch und sitzen bis in die späten Abendstunden bei Kölsch und Live-Musik zusammen. Wir haben uns mal umgeschaut und 11 tolle Straßenfeste für euch zusammengetragen – der Eintritt ist selbstverständlich überall frei.

© Christin Otto

1
Übers Körnerstraßenfest in Ehrenfeld schlendern

Das schönste Straßenfest Ehrenfelds versüßt uns auch 2024 den Sommer: Beim Körnerstraßenfest am 6. Juli bieten Anwohner*innen wieder Selbstgebackenes und Trödel an, während die anliegenden Geschäfte sich mit ihren Angeboten präsentieren. Ein echtes Erlebnis!

© Lena Rocholl

2
CSD-Straßenfest auf dem Heumarkt und Alter Markt

Die Christopher-Street-Day-Demonstration hat sich längst über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Doch der ColognePride ist viel mehr als nur der bunte Zug durch die Stadt. Ein echtes Highlight ist auch das CSD-Straßenfest. Auf der Hauptbühne am Heumarkt reichen sich Stars und Sternchen aus Pop, Show und Comedy das Mikro in die Hand. Das CSD-Straßenfest findet dieses Jahr vom 19. bis 21. Juli statt, aber schon ab dem 6. Juli erwarten euch jede Menge tolle Events in der Stadt. Höhepunkt ist und bleibt aber natürlich auch diesmal die große CSD-Demo am Sonntag, die um 12 Uhr in der Mitte der Deutzer Brücke startet und von da aus durch die Innenstadt bis zum Kölner Dom zieht.

© Christin Otto

3
Schlendern und schlemmen beim Kölner Rheinuferfest

"Schlemmen, schlendern, schwofen und die kölsche Vielfalt genießen" – unter diesem Motto findet vom 26. bis 28. Juli das Straßenfest mit der vielleicht schönsten Kulisse statt. Die Rede ist vom Kölner Rheinuferfest. Beim Schlendern entlang der Festmeile, die sich zwischen Hohenzollernbrücke und Bastei erstreckt, habt ihr einen tollen Blick auf den Rhein und die vorbeiziehenden Schiffe. An den vielen Ständen könnt ihr kölsche Klassiker wie Reibekuchen, aber auch internationale Leckereien futtern. Neben der Schlemmermeile erwarten euch auch andere Stände, die zum Beispiel Kunsthandwerk anbieten.

© Pixabay

4
Deutz feiert – feiert mit!

Am ersten August-Wochenende steigt das Deutzer Familien- und Stadtteilfest unter dem Motto "Shoppen, Klönen, Spielen und Entdecken, was das Zeug hält". Während Erwachsene an den vielen bunten Ständen trinken und schlemmen können, bieten über 30 gratis Spieleaktionen reichlich Action für die Kleinen. Abgerundet wird das wilde Treiben durch Walking-Acts, ein Bühnenprogramm und den verkaufsoffenen Sonntag.

© Christin Otto

5
Buntes Treiben beim Altstadtfest

Im Herzen der Kölner Altstadt erwartet euch in diesem Jahr wieder das Altstadtfest. Drei Tage lang könnt ihr auf dem Heumarkt nach Lust und Laune flanieren, stöbern und schlemmen. An den Marktständen in kölschem Rot-Weiß gibt es jede Menge leckeres Essen, Wein, Bier und Kunsthandwerk. Für Live-Musik sorgen gleich mehrere Bands, die hier auf der Bühne stehen werden.

© Christin Otto

6
Festmeile auf der Venloer Straße beim Ehrenfelder Straßenfest

Wenn die Venloer Straße mal wieder komplett für den Verkehr gesperrt ist und Buden statt Autos den Asphalt regieren, dann ist es soweit: Das Ehrenfelder Straßenfest hat begonnen und verwandelt die Hauptschlagader des Veedels ein Wochenende lang in eine bunte Festmeile. Was euch erwartet? Jede Menge Food-Stände, Live-Musik und Buden, an denen von Pflanzen bis Schmuck alles Mögliche angeboten wird.

© Nicola Dreksler

7
Feiern auf der Neusser Straße beim Straßenfest im Agnesviertel

Am 17. und 18. August verwandelt sich die Neusser Straße in ein kunterbuntes Potpourri aus Ständen, Live-Musik und Food-Angeboten. Zwischen Ebertplatz und Agneskirche bauen die Läden, Restaurants, Kneipen und Cafés ihre Stände auf und bieten euch neben kulinarischen Leckereien auch Bekleidung, Spielwaren, Kunsthandwerk und vieles mehr an. Für die Musik sorgen übrigens die Gastronom*innen der Neusser Straße selbst und bauen vor ihren Läden viele kleine Bühnen auf: Ob kölsche Ton, Rock oder Pop – hier ist für jede*n was dabei.

© Krzysztof Swider

8
Musik und Schnäppchen beim Lindenthaler Sommerfest

Jedes Jahr am letzten Wochenende im August ist es soweit: Das Lindenthaler Sommerfest – früher auch als "Lindenthaler Flair" bekannt – lockt unzählige Besucher*innen auf die Dürener Straße. Autos müssen dann im Bereich zwischen Lindenthalgürtel und Herber-Lewin-Straße draußen bleiben. Stattdessen gibt es Musik, Schnäppchen und jede Menge Stände der ansässigen Geschäfte und gemeinnützigen Vereine. Auch einige anliegende Cafés, Restaurants und Läden entlang der Festmeile locken mit speziellen Aktionen. Am Sonntag ist im Veedel außerdem verkaufsoffen, sodass ihr zwischen 13 und 18 Uhr durch die Geschäfte bummeln könnt.

© TaniaVdB | Pixabay

9
Carrée-Fest in Klettenberg und Sülz

Auch die Sülzer*innen und Klettenberger*innen lassen sich nicht lumpen und veranstalten mit dem Carrée-Fest am 31. August und 1. September ein gemeinsames Spätsommerfest. Auf der Berrenrather Straße und der Sülzburgstraße laden euch die ansässigen Geschäfte zum Stöbern und Shoppen ein – und das sogar am Sonntag, denn dann haben die Läden von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Dank Crêpes, Bratwurst, Zuckerwatte und Co. wird an den Food-Ständen euer Hunger gestillt. Außerdem erwartet euch ein vielseitiges Bühnenprogramm mit kölschen Tönen.

© Christin Otto

10
Feiern, schlemmen und bummeln beim NeuehrenFest

Auch in Neuehrenfeld wird gefeiert: Am 7. und 8. September fließt an der Landmannstraße zwischen Subbelrather Straße und Lenauplatz nicht nur lecker Kölsch, hier erwarten euch auch verschiedene Marktstände, Deftiges wie Bratwurst und Pommes und Spiele für die Pänz. Nahezu alle ansässigen Läden öffnen ihre Türen und halten tolle Aktionen für euch bereit. Auf zwei Bühnen – am Lenauplatz und an der Landmannstraße – könnt ihr zu Live-Musik mitsingen und -tanzen. Und: Am Sonntag ist zwischen 13 und 18 Uhr verkaufsoffen.

© Christin Otto

11
Dä längste Desch vun Kölle steht auf der Severienstraße

Am 14. und 15. September wird im Kölner Vringsveedel das alljährlich Straßenfest "Dä längste Desch vun Kölle" gefeiert. Von der Severinstorburg bis zur Severinsbrücke werden dann zahlreiche Food-Stände und andere Buden aufgebaut. Von Klamotten über Schmuck bis hin zu Spielzeug werden hier viel schöne Dinge angeboten. Dazu gibt es Live-Musik und reichlich Kölsch. An den zwei Tagen tummeln sich zahlreiche Menschen in der Südstadt, um mit Freund*innen und ganz Köln zu feiern und zu schunkeln. Und: Die Geschäfte haben dank des verkaufsoffenen Sonntags an beiden Tagen geöffnet.

Endlich wieder Festivals!

Festivals in Köln
Ein Sommer ohne Festival ist wie Pina ohne Colada. Denn was gibt es Schöneres, als in der Sonne zur Lieblingsband zu tanzen und auf der Wiese zu entspannen?
Weiterlesen
Festivals in NRW
Auch in NRW gibt es so einiges zu erleben. Gute Musik, Sonnenschein und mit den Liebsten endlich wieder die Festivals unsicher machen – was will man mehr?
Weiterlesen
Zurück zur Startseite