11 gute Orte für Weinwanderungen in und um Köln

Zum Herbst gehören nicht nur Kürbissuppe, Drachensteigen und Tee trinken, sondern auch Ausflüge – am besten inmitten der Natur. Und was könnte es Schöneres geben als zu wandern und gleichzeitig Wein zu trinken? Richtig – nicht viel. Der Herbst ist schließlich die schönste Zeit in den Weinbergen. Und dadurch dass Köln so optimal liegt – nur einen Katzensprung von der Mosel und der Pfalz entfernt – sollte man sich die zahlreichen Weinfeste und Weinwanderungen definitiv nicht entgehen lassen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir euch mal elf tolle Weinwanderungen zusammengestellt:

1

© Senhalser Höfe Ausgezeichnete Mosel-Weine bei Markus Görgen probieren

Das Weingut von Markus Görgen in Senheim an der Mosel können wir euch nur wärmstens empfehlen. An der Weinprobe in dem Weingut können bis zu 30 Personen teilnehmen. Kleineren Gruppen empfehlen wir die wunderschöne Weinwanderung durch die Weinlagen – selbstverständlich mit den verschiedensten Weinen und einem Vesperteller. Nicht nur Senheim überzeugt mit einer wunderschönen Natur, sondern auch der sympathische Markus Görgen, mit seinem Wein-Wissen. Die Weine schmecken übrigens super gut und können im Anschluss selbstverständlich auch für Zuhause eingekauft werden. Wer in der Umgebung eine Unterkunft sucht, dem empfehlen wir die wunderschönen Senhalser Höfe im Nachbarort – Entspannung pur!

2

© Didgeman | Pixabay Wandernde Weinprobe im Ahrtal

Vor den Toren Bonns – und somit nur einen Katzensprung von Köln entfernt – liegt das wunderschöne Ahrteil. Wenn ihr euch für eine Weinwanderung für eine größere Gruppe interessiert, haben wir hier etwas für euch: Bei der wandernden Weinprobe spaziert ihr gemütlich durch die Natur, probiert drei Weine und erfahrt von einem Winzer alles über die Region und die Weine. Im Anschluss daran geht die Führung im Weinkeller weiter, wo es nochmal zwei Weine zum Probieren gibt. Insgesamt geht die Führung drei Stunden und beinhaltet fünf Weine und einen leckeren Sekt.

3

© Christin Otto Weinwanderung durch die Südstadt

Wer denkt, dass eine Weinwanderung nur da funktioniert, wo es Weinberge gibt, hat sich geirrt, denn auch in der Kölner Südstadt könnt ihr tatsächlich an einer Weinwanderung teilnehmen. Klar, ist das nochmal was anderes als inmitten der Natur zu wandern, aber für diejenigen, die keine Zeit haben, wegzufahren oder mal Lust auf eine City-Weinwanderung haben, ist das genau das Richtige. Für 35 Euro erwandert und erkundet ihr das Veedel, erfahrt interessante Geschichten und trinkt währenddessen natürlich auch Wein. Die Verkostung von fünf verschiedenen Weinen mit begleitenden kleinen Speisen ist bereits im Führungspreis enthalten.

4

© Fede Casanova | Unsplash Jazzwanderung: "Musik im Ohr und Sonne im Glas"

Jazzfans sollten sich die Jazzwanderung am Tag der Deutschen Einheit – dem 3. Oktober – defiviniv nicht entgehen lassen. Die Wanderstrecke im Deidesheimer Rebenmeer in der Pfalz ist wahnsinnig beliebt – insbesondere dann, wenn die Wanderung von fünf Jazzensemembles begleitet wird. Der Name der Wanderung – "Hab' Musik im Ohr und Sonne im Glas" – ist Programm: Während man an dem Panorama-Höhenwanderweg oder dem kurzen Wanderweg teilnimmt, werden vier Bands mehrere Musiksets zum Besten geben. Zum Abschluss wartet dann am letzten Jazzpoint des Rundwanderweges eine große Jam-Session mit allen Musikern und Wanderern auf euch. Tickets bekommt ihr am Tag selber ab 10 Uhr am Nordzugang des Winzervereins Deidesheim.

5

© Weingut Schmitt-Kranz Weinwanderung und Weinprobe in Riol

Nicht nur wahnsinnig informativ, sondern auch noch ein echtes Schnäppchen ist die Weinwanderung mit Matthias Schmitt durch die Weinberge rund um Riol. Im Weingut Schmitt-Kranz startet die Weinwanderung mit einem Winzersekt zur Begrüßung. Anschließend gehts dann los in die Weinberge, wo euch ein leichter Rundgang erwartet. Dort erfahrt ihr, was die Weinbautradition seit dem ersten Jahrhundert an der Mosel ausmacht und wie die Trauben für die unverwechselbaren Weine und Sekte aus dem Anbaugebiet der Mosel entstehen. Nach der vierstündigen Wanderung findet dann die Weinprobe im Weingut statt. Das alles gibt es für einen Preis von nur 15 Euro pro Person.

6

© tegrafik | Pixabay Wandern, Zwibbelkuche und Fedderweiße

Wenn ihr auf Zwiebelkuchen und Federweißer abfahrt, ist der allgemeine "Zwibbelkuche"-Wandertag mit "Fedderweiße" genau euer Tag. Am 13. Oktober könnt ihr bei der gemütlichen und genussreichen Wanderung mitlaufen. Zwischen 9 und 12 Uhr gehts in fünf Ortsgemeinden los, wo ihr euch anderen Wanderern anschließen könnt. Für einen Preis von nur 6 Euro seid ihr mit dabei und bekommt obendrauf auch noch ein Stück Zwiebelkuchen und ein Glas Federweißer. Für Wanderfreunde, die auf traditionelle und heimische Spezialitäten stehen, ist die Tour genau das Richtige.

7

© Weingut Stefanie Vornhecke Wein und Natur auf dem Weingut von Stefanie Vornhecke

Es gibt doch kaum ein besseres Genussmittel als einen guten Wein – der Meinung ist auch Stefanie Vornhecke und eben darum hat sie ihre große Leidenschaft zum Beruf gemacht. Auf dem kleinen Familien-Weingut in Senheim kann man nicht nur wunderbar Urlaub machen und sich eine idyllische Auszeit gönnen, sondern auch an geführten Weinbergswanderungen inmitten der Natur und an Weinproben mit einem regionaltypischen Imbiss teilnehmen. Neben Riesling in verschiedenen Arten bekommt ihr auf dem Weingut von Stefanie Vornhecke auch einen Spätburgunder-Rotwein, einen feinen Riesling-Trester-Brand und einen Winzersekt. Santé!

8

© Büro für Tourismus Landau Den Federweißer feiern

Gemütlicher als eine ausgiebige Weinwanderung gehen die Weinfeste zu – und davon gibt's in der Pfalz zum Glück reichlich. Von Mai bis Ende Oktober wimmelt es nur so vor Weinfesten, Weinwanderungen und Weinverkostungen in Winzerhöfen. Die Vorfreude auf den Federweißer im Herbst ist immer riesengroß, denn Ende Oktober endet die Saison des leckeren Getränks schon wieder. Umso mehr könnt ihr euch auf das Federweißer-Fest in Landau am dritten Oktoberwochenende freuen. In der kleinen Stadt findet man dann sechs Weinkojen, die für eine urige Atmosphäre sorgen. Ihr könnt also gemütlich von Koje zu Koje wandern, euch vom Federweißer berieseln lassen und den ein oder anderen Flammkuchen mampfen.

9

© PhotoMIX-Company | Pixabay Unterhaltsame Weinproben auf dem Weingut Schneiders

Ferien an der Mosel können nicht nur wahnsinnig idyllisch und erholsam sein, sondern auch gut und vollmundig schmecken. Im Weingut von Hermann Josef Schneiders in Mesenich an der Mosel trifft beides zu. Hermann Josef Schneiders ist ein echtes Moselaner Urgestein. Auf dem Weingut könnt ihr nicht nur  kostenlos mit dem Traktor fahren, sondern auch eine Weinprobe mit Führung durch den Gewölbekeller machen. All diejenigen, die ihren Wein lieber an der frischen Luft trinken, können selbstverständlich auch an einer geführten Weinwanderung teilnehmen – Hermann Josef Schneiders Weinwanderungen sind dafür bekannt, dass sie wahnsinnig unterhaltsam und lustig sind.

10

© tomkevicius | Pixabay Den Winzern auf der Spur

Viele Weinwanderer schwören auf die wunderschöne Landschaft der Deutschen Weinstraße in der Pfalz. Wenn auch ihr mal in den Genuss des Weines und der Schönheit der Pfälzer Natur kommen möchtet, können wir euch die Weinwanderung in Bad Dürkheim nur wärmstens empfehlen. Bad Dürkheim liegt am Rande des Pfälzer Waldes und gehört zu einem der schönsten Teile der Deutschen Weinstrasse. Neben der Verkostung von vier Weinen, lernt ihr unterwegs hautnah die Arbeit des Winzers kennen und könnt euch auf eine abwechslungsreiche Natur und die Spezialitäten der Pfalz freuen – herrlich!

11

© Dmitry Tonkonog | Wikimedia Commons Rhein, Wein & Wandern

Im Siebengebirge könnt ihr nicht nur den Drachenfels bestaunen, sondern auch an einer interessanten und leckeren Weinwanderung teilnehmen. Die Weinwanderung "Rhein, Wein & Wandern" beginnt im Bahnhof der Drachenfelsbahn. Nach einem kurzen Rundgang im historischen Bahnhof steigt ihr in die Bahn und lasst euch bequem auf den Drachenfelsen fahren. Oben angekommen folgt ein kurzer Rundgang, ein Blick in die herrliche Landschaft und dann geht es auch schon los – damit der erste gute Tropfen endlich verkostet werden kann. Insgesamt ist die Strecke zehn Kilometer lang, dauert circa fünf Stunden und verspricht nicht nur leckere Weine, sondern auch eine traumhafte Aussicht.

Sags deinen Freunden: