11 richtig schöne Biergärten in Köln

Endlich ist sie da – die Sonne! Mit ihr steigen nicht nur die Temperaturen, sondern auch unsere Lust auf ein kühles Kölsch im Freien wächst ins Unermessliche. Unter Bäumen sitzen, zuschauen, wie die Bierbank im Laufe des Tages immer voller wird und die Zeit einfach mal Zeit sein lassen. Herrlich! Hier sind 11 richtig schöne Biergärten in Köln.

1

© Christin Otto Üppige Burger im Herbrand's in Ehrenfeld

Der Biergarten des Herbrand's in Ehrenfeld gehört zwar zu den größten der Stadt, gemütlich ist er aber trotzdem. Hier sitzt ihr im Schatten großer Bäume auf Bierbänken und könnt euch zum Bierchen auch noch was zu Essen ordern. Üppig sind nicht nur die Burger, auch der Salat mit Hähnchen und Pilzen wird samt Bratkartoffeln serviert. Dazu könnt ihr Kölsch, Weizen-Bier oder auch Sommergetränke wie Hugo, Aperol Spritz oder einen Cocktail ordern.

2

© bea.vlli Biergarten am Rathenauplatz – ein bisschen wie in Frankreich

Dass ihr am Rathenauplatz ein kühles Bierchen in Biergartenatmosphäre genießen könnt, ist einigen engagierten Kölnern zu verdanken. Die betreiben nämlich den Bürgerpavillon am Platz und sorgen dafür, dass ihr hier nicht nur gemütlich sitzen, sondern auch essen und trinken könnt. Es gibt Speisen aus dem Stadtgarten-Restaurant, Kölsch von Hellers und ab und an auch Musik. Zudem versammeln sich am Rathenauplatz bei gutem Wetter oft Dutzende Boule-Spieler – darunter auch die Profis von den Pétanque-Freunden Rathenauplatz. Wer will, kann sich also ein paar Tricks abgucken und dann selbst ein paar Kugeln werfen – das macht das französische Flair perfekt.

3

© nonverbal | Vlado Terziev Den Tretbooten zuschauen im Hellers Volksgarten

Wer in der Südstadt ein schönes Plätzchen im Grünen sucht, der geht am besten in den Volksgarten. Hier könnt ihr euch nämlich nicht nur auf die Wiese legen, sondern mit etwas Glück auch ein lauschiges Plätzchen im Biergarten Hellers Volksgarten ergattern. Dort könnt ihr dann den Tretboot-Fahrern dabei zusehen, wie sie auf dem Teich ihre Runden drehen. Außerdem gibt es natürlich Kölsch, deftige Speisen – und die vielleicht größte Portion Pommes der Stadt.

4

© Sommergarten am alten Schwimmbad Riehl genießen zu Füßen des Axa-Turms im Rhein-Sommergarten am Schwimmbad

Zu Füßen des Axa-Hochhauses liegt das ehemalige Schwimmbadgelände in Riehl. Heute befindet sich hier einer der schönsten Biergärten Kölns: der Rhein-Sommergarten mit rund 600 Plätzen. In Sachen Getränke könnt ihr aus dem Vollen schöpfen: Verschiedenste Bier-Sorten, Wein, Sekt, Tee, Kaffee und Softdrinks gibt es – da dürfte wirklich jeder glücklich werden. Zudem gibt es eine kleine, aber feine Karte mit deftigen Speisen, worunter sich auch für Vegetarier immer etwas findet.

5

© Sünner Sünner Biergarten – gemütlicher Brauerei-Biergarten in Kalk

Bekannt ist der Sünner Keller in Kalk – der Name sagt es ja schon – natürlich vor allem für seinen Gewölbekeller. Dort, wo früher das frisch gebraute Sünner Kölsch kühl gelagert wurde, könnt ihr heute in uriger Atmosphäre leckeres Sünner-Kölsch samt deftiger Brauhaus-Kost genießen. Ein Besuch lohnt sich allerdings auch im Sommer, denn dann lädt der große Biergarten mit seinen überdachten Tischen, Bänken und Strandkörben zum Verweilen, Trinken, Essen und Quatschen ein.

6

© Biergarten Aachener Weiher Frisch gezapftes Kölsch im Biergarten am Aachener Weiher

Wenn es draußen warm und sonnig ist, dann gehört der Aachener Weiher zu den Hot Spots schlechthin. Unzählige Kölner breiten dann im umliegenden Hiroshima-Nagasaki-Park ihre Picknickdecken aus und werfen den Grill an. Wer keine Lust hat, Verpflegung samt Sitzgelegenheit selbst anzukarren, für den ist der Biergarten am Aachener Weiher die ideale Alternative. Hier könnt ihr mit Blick aufs Wasser die Seele baumeln lassen, ein frisch gezapftes Kölsch trinken und etwas Deftiges essen. Die Speisekarte ist groß und reicht von Pizza, Burger, Currywurst und Schnitzel bis hin zu Salat, Flammkuchen und Ofenkartoffel.

7

© Christin Otto Lecker essen im Biergarten im Stadtgarten

Nur wenige Meter vom Hans-Böckler-Platz entfernt trefft ihr auf eine grüne Oase im Großstadt-Dschungle: den Biergarten im Stadtgarten. Hier sitzt ihr unter Bäumen und spätestens bei Einbruch der Dunkelheit wird es dank der Lichterketten auch noch richtig romantisch. Der Biergarten gehört zum Stadtgarten-Restaurant, was einen netten Nebeneffekt hat: Hier könnt ihr unter freiem Himmel richtig lecker essen. Flammkuchen, Risotto, Suppe und Salat, aber auch Deftiges wie Currywurst, Burger und Pommes mit hausgemachten Ketchup gibt es zum Beispiel. Dazu dann noch ein Bier, Wein oder doch einen Champagner und der Tag ist perfekt.

8

© Rhein Connection GmbH Rhein-Terrassen – Biergarten mit Domblick

Kölsch trinken direkt am Rhein und das dann auch noch mit Blick auf den Dom – das könnt ihr im Biergarten an den Rhein-Terrassen. Strandkörbe und Sand unter den Füßen sorgen für das perfekte Urlaubsfeeling. Hier könnt ihr lauschige Abende mit euren Freunden verbringen oder nach dem Spaziergang im nahegelegenen Rheinpark eine Pause machen. Zur Stärkung werden zum Beispiel Flammkuchen, Fritten, Steak, Burger und Salat angeboten.

9

© Bumann & SOHN Bumann & Sohn: Lauschige Sommernächte im Innenhof-Biergarten

Wenn das Wetter mitspielt und die Sonne lacht, dann ist es auch im Bumann & Sohn wieder soweit: Die Biergarten-Saison wird eingeläutet. Im Innenhof der angesagten Ehrenfelder Bar findet ihr mit viel Liebe hergerichtete Sitzecken, in denen ihr es euch mit einem Kölsch gemütlich machen könnt. Zudem gibt es im Sommer auch das ein oder andere Live-Event. Eine eigene Küche hat das Bumann zwar nicht, aber dank Kooperationen mit Partnern wie dem Woanders oder Buns & Sons bekommt ihr auch hier meist was Leckeres zum Beißen.

10

© Odonien Odonien Biergarten – auf ein Kölsch im Skulpturenpark

Den vielleicht skurrilsten Biergarten der Stadt findet ihr im Odonien in Neuehrenfeld. Dort, wo sich der Stahlkünstler Odo Rumpf sein buntes Reich aus verrückten Skulpturen geschaffen hat, könnt ihr ab dem 1. Mai wieder regelmäßig auf ein Kölsch einkehren und den morbiden Charme dieser außergewöhnlichen Großstadtoase genießen. Dazu dann noch eine Portion Süßkartoffelfritten – perfekt. Geöffnet ist der odonische Biergarten natürlich auch während der Veranstaltungen.

11

© Hafenterrasse am Schokoladenmuseum Die Seele baumeln lassen auf der Hafenterrasse am Schokoladenmuseum

Zu Füßen des Malakoffturms direkt neben der Drehbrücke am Schokoladenmuseum findet ihr die Hafenterrasse – ein Biergarten, der vor allem durch seine wunderschöne Lage direkt am Rhein punktet. Zum Entspannen in der Sonne könnt ihr hier Bier, Wein, Kaffee und Erfrischungsgetränke ordern. Wer dazu auch etwas Bissfestes braucht, der besorgt sich beim Matrosen Grill nebenan einfach Bratwurst, Pommes oder Flammkuchen. Oder ihr packt einfach die selbstgeschmierten Brote aus. Denn: Auf der Hafenterrasse sind mitgebrachte Speisen erlaubt.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!