11 schöne Blumenläden in Köln

Muttertag, Geburtstag oder einfach nur so: Blumen sind die perfekte Überraschung. Ob ausgefallenes Bouquet, ein paar schlichte Tulpen oder eine immergrüne Sukkulente – wir haben 11 Adressen für euch, die tolle Blumen und Pflanzen im Angebot haben.

1

© Ricarda Nieswandt Zauberhafte Sträuße und tolle Pflanzen bei Goldregen

Es gibt wohl kaum einen Blumen-Fan, der es schafft, an Goldregen einfach nur vorbeizugehen. Kaum sieht man die vielen bunten Blumen, Sträuße und Pflanzen vor dem kleinen Blumenladen im Belgischen Viertel, muss man es einfach tun: Reingehen! Drinnen wartet dann direkt das nächste Blumenmeer – ein Anblick, der einfach nur gute Laune macht. Kein Wunder also, dass Goldregen Floraldesign so beliebt ist. Das liegt natürlich vor allem an Inhaberin Nina und ihrem Team – die haben nämlich ein tolles Gespür für Floras. Die Auswahl an Blumen ist ungewöhnlich und besonders schön – neben bunten Bouquets und solitären Schönheiten gibt es auch Sukkulenten, Kakteen und dazu passende trendige Pflanzentöpfe.

2

© Ricarda Nieswandt Kleine, aber feine Auswahl bei Blumen Fischer

Blumen Fischer auf der Aachener Straße gehört zu den alteingesessenen Blumenläden in Köln. Seit über 30 Jahren besteht der kleine Laden, der durch seine kleine aber feine Auswahl an Blumen und Sträußen überzeugt.

3

© Christin Otto Blumen kaufen bei Herr Mehlis

Herr Mehlis ist ein echter Blickfang im Eigelstein-Viertel. Nicht etwa, weil es sich dabei um einen besonders attraktiven Mann handelt. Nein, gemeint ist der gleichnamige Blumenladen. Dank der vielen Pflanzen vor der Tür, fällt dieses Eck-Geschäft direkt ins Auge. Hier bekommt ihr nicht nur tolle Schnittblumen und fertig gebundenen Sträuße, sondern auch Zimmerpflanzen und dazu passende Übertöpfe. Einfach schön.

4

© Ricarda Nieswandt Individuelle Floristik bei Bewegend anders

Bewegend anders ist ein sehr besonderer Blumenladen in Köln Nippes. Der kleine Laden legt großen Wert auf individuelle Floristik und auch Elemente aus Kunst und Design spielen eine große Rolle. Nachhaltigkeit wird groß geschrieben – die Blumen kommen von Gärtnern aus der Region und aus fairem Handel.

5

© Ricarda Nieswandt Où j’ai grandi – vom kleinen Lädchen auf die große Bühne

Où j’ai grandi bedeutet „wo ich aufwuchs“. Der kleine Laden ist im Rathenauviertel zu finden und hat auch einen Ableger im Apropos Concept Store. Où j’ai grandi hat es vom kleinen Lädchen an der Ecke auf die große Bühne von Events, Pop Up Stores und Modeschauen geschafft.

6

© Ricarda Nieswandt 100 Jahre Tradition im Blumen Rosinski

Seit über 100 Jahren gibt es Blumen Rosinski an der Simon-Meister-Straße in Nippes nun schon. Das macht den Laden natürlich zu einer echten Institution im Veedel. Pflanzenfreunde werden von dem grünen Eingangsbereich schon im Vorbeigehen fast magisch angezogen. Ein zauberhafter Anblick! Doch nicht nur vor, sondern auch im Laden ist die Auswahl groß. Denn: Bei Rosinski gibt es Pflanzen für den Garten, Topfpflanzen, Kakteen und Sukkulenten – und natürlich jede Menge schöne Schnittblumen, die größtenteils aus biologischem und möglichst regionalem Anbau bezogen werden. Neben Blumen gibt es viel Zubehör, sodass die Pflanze direkt eine Liaison mit dem Topf eingehen kann und das perfekte Geschenk bildet.

7

© Stielecht Bunte Bouquets im Stielecht

Der kleine Laden in Neuehrenfeld ist bekannt für seine bunten Bouquets und Blumenarrangements. Hier gibt es Lieblingsblumen für Lieblings-Menschen. Außerdem findet man hier auch Deko: Vasen, Töpfe, Kerzen und Grußkarten sind die perfekte Ergänzung zum schönen Strauß. Der lauschige Innenhof lädt beim Einkaufen zum Entspannen ein und ist eine herrliche Ruheoase in der belebten Landmannstraße.

8

© RosengARTen Bunte Sträuße und witzige Accessoires im RosengARTen

Das kleine Familienunternehmen an der Berrenrather Straße existiert bereits seit 35 Jahren. Hier findet man zeitgemäße Floristik, luftige Sträuße und Blumen, die weitestgehend aus der Region stammen. Auch den geraden sehr angesagten Eukalypthus gibt es hier – und dazu Blumentöpfe und witzige Accessoires wie Sitzkissen in Form von Kakteen.

9

© Christin Otto Blumengarten – Kölns vielleicht bekannstester Blumenladen

Der Blumengarten an der Venloer Straße ist eine Institution und gehört zu den bekanntesten Blumenläden in Köln. Schon die auffällige Schaufensterdekoration zieht die Blicke auf sich – hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Vor allem in der Adventszeit geht kein Weg am Blumengarten vorbei. Aber auch sonst ist das Angebot groß und reicht von Schnittblumen und Brautsträußen bis zur Balkonbepflanzung. Neben Blumen findet man hier auch Accessoires wie Glasperlentiere, Buddhas und asiatische Figuren.

10

© Ricarda Nieswandt Ausgefallene Floristik im Lily Deluxe

Der helle Laden im Agnesviertel hat nicht nur eine große Auswahl an bunten und frischen Blumen, sondern auch farbenfrohe Blumentöpfe, ein breites Sortiment Orchideen und viele Grünpflanzen sowie Sukkulenten. Inhaberin Iris Müller ist auch als Blumenexpertin für den WDR unterwegs – hier bekommt man auf jeden Fall ausgefallenes Design von floralen und dekorativen Arrangements.

11

© Ricarda Nieswandt Exquisite Sträße bei Blumen Heiko Kalitowitsch

Wer es edel mag, der ist in dem wunderschönen und exquistiten Blumenladen in der Neumarktpassage genau richtig. Hier findet man außergewöhnliche Blumenarragements und tolle Accessoires in stilvoller Umgebung. Von opulent bis einfach ist hier für jeden Geschmack etwas dabei.

Sags deinen Freunden: