11 tolle Dinge, die Pärchen in Köln machen können

Wer auch immer behauptet hat, dass Paris die Stadt der Liebe ist, muss irgendwas verpasst haben. Um genau zu sein: Köln. Hier kann man nämlich mindestens genauso gut viele Dinge machen, die perfekt für ein Paar geeignet sind, aber natürlich auch für Freunde. Wir haben euch 11 Dinge herausgesucht, in denen ihr frisch oder noch immer unnormal verliebt ein paar schöne Stunden zu zweit verbringen könnt.

1

© Christin Otto Im Loveseat kuscheln im Filmpalast

Während des Kinobooms in den 50er und 60er Jahren gehörte der Filmpalast als größtes Kino Westdeutschlands zu jenen Häusern, in denen sich die Stars bei Premieren regelmäßig tummelten. Ab 2010 blieb das traditionsreiche Kino sechs Jahre geschlossen, bis es Ende 2016 nach aufwendiger Sanierung von der Cineplex-Gruppe neu eröffnet wurde. Heute trifft hier Alt auf Neu. Im großen Saal zum Beispiel, wo geschwungene Deckenelemente noch immer an den Originalzustand erinnern. Und auch die "Loveseats" sind zur Freude vieler Paare geblieben: Hier könnt ihr es euch zu zweit gemütlich machen – ohne die nervige Armlehne zwischen den Sitzen.

2

© Howi | CC BY 3.0 (via Wikimedia Commons) Romantik im Rosengarten

Versteckt im Kölner Norden, nahe der Haltestelle Reichensperger Platz, befindet sich eine der ursprünglich elf linksrheinisch angelegten Festungsanlagen Kölns, das Fort X. Die denkmalgeschützte Anlage allein ist schon Grund zum Besuch, was viele aber nicht wissen: Auf dem Dach befindet sich ein versteckter Rosengarten, der nach seiner Rekonstruktion im Jahr 2013 auf einer Fläche von 98 Hektar etwa 2000 Rosen aus über 70 verschiedenen Sorten beherbergt. Fun Fact: Der Garten bildete die Vorlage für literarische Werke, etwa für Heinrich Bölls Gruppenbild mit Dame oder Mike Schwarz’ Köln-Krimi Fort X – Mord im Rosengarten.

3

© Christin Otto "Genuss für Zwei" vor dem Kamin im Wohnraum

Das Café Wohnraum in Nippes ist vor allem für seine üppigen und leckeren Frühstücksplatten bekannt. Wer gut gestärkt in den Tag starten will, findet hier wirklich alles, was es dazu braucht: Smoothies, hausgemachtes Granola, Joghurt mit frischen Früchten oder auch Bagels und leckere Stullen, die beispielsweise mit Avocado und pochiertem Ei belegt sind. Das Frühstück "Genuss für Zwei" beinhaltet alles, was das Herz begehrt – nur eben für zwei Personen: Süße Aufstriche, verschiedene Käse- und Wurstsorten, Lachs und zwei gekochte Eier. Und wenn ihr Glück habt, ist sogar noch das gemütlich Sofa vor dem Kamin frei – romantischer geht‘s nicht.

4

© Christin Otto Auf ein Date ins Café Storch

Das Café Storch ist der ideale Ort für ein Date – sei es nun mit dem Liebsten oder doch der besten Freundin. Denn: Hier trifft Kunst auf Kerzenschein und leckere Drinks. Romantik pur also. Im Storch könnt ihr euch entspannt zurücklehnen und bei einem Wein oder einer heißen Schokolade in endlosen Gesprächen versinken. Im Sommer lädt zudem die gemütliche Terrasse dazu ein, das Geschehen auf der Aachener Straße zu beobachten. Und dank der zentralen Lage könnt ihr euch im Anschluss auch noch ins Getümmel im Belgischen Viertel stürzen.

5

© ZwoEinz Trinken, zocken und Photobox im ZwoEinz

In der Kellerkneipe ZwoEinz im Kwartier Latäng könnt ihr nicht nur ein, zwei, drei, vier Kölsch oder leckere Mexikaner zu guter Musik trinken, sondern auch gegeneinander zocken – und zwar auf einer Super Nintendo. Richtig gehört, gespielt werden können Retrogames auf einer fetten Leinwand und das sogar kostenlos. Und damit sich der Verlierer nicht zu lange ärgert, geht‘s im Anschluss in die hauseigene Photobox. Dort könnt ihr posieren und euch ablichten lassen – bevor es feuchtfröhlich weitergeht.

6

© Unser Kalscheurer Weiher e.V. Tretboot fahren am Kalscheurer Weiher

Von der Innenstadt muss man nicht weit fahren bis man am Kalscheurer Weiher angekommen ist. Am Militärring gelegen ist er einer von drei künstlich angelegten Seen im Grüngürtel. Inmitten eines Naturschutzgebietes nisten hier Schwäne oder Kormorane am Rand des Gewässers. Wer ein bisschen Bewegung möchte, der kann sich ein Tretboot mieten und gemütlich über den Weiher strampeln. In dem kleinen Büdchen könnt ihr euch was zu trinken oder eine kleine Stärkung holen. Anschließend könnt ihr euch auf eine der vielen Bänke niederlassen und  den Sonnenuntergang angucken.

7

© Nathan Anderson | Unsplash Gemeinsam nach den Sternen greifen

Auch in Köln gibt es ein Planetarium – und wer hätte es gedacht: Es liegt im Keller einer Schule, um genau zu sein: im Keller des Leonardo-Da-Vinci-Gymnasiums in Nippes. An jedem ersten Samstag im Monat könnt ihr dieses bei einer öffentlichen Führung erkunden. Dabei bekommen Besucher nicht nur den Sternenhimmel für den jeweiligen Monat gezeigt, sie lernen auch etwas über Sternbilder, finden Planeten und die Milchstraße am Himmel wieder. Gemeinsam könnt ihr die faszinierende Welt der Astronomie erleben und den Sternen und euch ein Stückchen näher kommen.

8

© Christin Otto Putzige Vierbeiner streicheln im Lindenthaler Tierpark

Wer Lust hat auf ein paar tierisch gute Erlebnisse mitten in der Großstadt, der sollte einen Abstecher in den Lindenthaler Tierpark machen. Der Weg dorthin führt euch durch den Stadtwald und schon hier habt ihr das Gefühl, dem Trubel endlich mal komplett entfliehen zu können – alles ist grün, Enten und Schwäne machen Siesta am Wasser. Noch mehr tierische Großstadtbewohner trefft ihr im Tierpark selbst. Ob Hirsche, Esel, Ziegen, Hühner oder Schafe: Hier könnt ihr putzige Vierbeiner streicheln und sogar mit ein paar Leckerlis aus den Futterautomaten im Park locken. Wer jetzt meint, das sei nur was für Kinder, der sollte es ausprobieren – wir versprechen: Das ist auch für die Großen ein großer Spaß.

9

© Christin Otto Zu Jazz-Musik im Metronom versacken

Ob für das erste Date oder einen romantischen Abend, wenn man längst zusammen ist – das Metronom ist immer die richtige Adresse. Bei Kölsch, Guinnes oder Whisky könnt ihr der Jazz-Musik lauschen, den Nussmix knabbern und die Leute an der Theke beobachten. Die Zweier-Sitze eignen sich übrigens perfekt dazu, um sich näher zu kommen. Jazzliebhabern wird es hier – zwischen all dem Vinyl und Bildern alter Jazz-Legenden –  zusätzlich ganz warm ums Herz. Da kann es schon mal passieren, dass man die Zeit vergisst, versackt und von dem ehrlichen Köbes darauf hingewiesen wird, dass jetzt gerne mal die Schotten dicht machen würde.

10

© Rikolonia Romantische Champagnerfahrt in der Rikscha

Ob bei Tag oder Nacht  – die romantische Champagnerfahrt könnt ihr zu einer beliebigen Uhrzeit buchen. Bei dieser Rikschafahrt der besonderen Art fahrt ihr die Rheinpromenade entlang und schaut euch zahlreiche bekannte Sehenswürdigkeiten wie den Kölner Dom und das Rathaus an. Aber das ist längst nicht alles: Wie der Name bereits vermuten lässt, gibt es während der Stadtrundfahrt obendrauf noch Champagner – ziemlich dekadent. Ein Erlebnis, das man vermutlich nicht mehr vergisst. Eine preiswertere Alternative ist die normale Rikscha-Stadtrundfahrt – die gibt‘s bereits ab 16 Euro pro Person.

  • Rikolonia
  • Domkloster 4 Köln, Deutschland
  • je nach Belieben
  • 60 Minuten: 44 Euro pro Person
  • Mehr Info
11

© Neptunbad Fitness, Sauna und Wellness im Neptunbad

Wer eine Auszeit vom stressigen Alltag sucht, der ist im Neptunbad an der richtigen Adresse. Eröffnet wurde das Bad am Neptunplatz bereits 1912 – damals war es die erste neuzeitliche Badeanstalt in einem Kölner Vorort. Heute steht hier – inmitten von Ehrenfeld – alles im Zeichen von Wellness und Fitness. Erholung verspricht vor allem die asiatische Sauna- und Bäderlandschaft: Hier warten sieben verschiedene Saunen im Innen- und Außenbereich, Pools, ein japanischer Zen-Garten und vier große Sonnenterrassen auf euch. In den Saunen und Pools herrscht übrigens Textilfreiheit.

  • Neptunbad
  • Neptunplatz 1, 50823 Köln
  • täglich: 9–0 Uhr
  • Montag – Freitag: Zwei Stunden: 19,50 Euro, vier Stunden: 26,50 Euro, Tageskarte: 32,50 Euro, Samstag – Sonntag: Zwei Stunden: 22,50 Euro, vier Stunden: 29,50 Euro, Tageskarte: 35,50 Euro
  • Mehr Info
Sags deinen Freunden: