11 Cafés in Köln, in denen du schön draußen frühstücken kannst

Im Frühling und Sommer wollen wir am liebsten alles draußen machen – und das fängt natürlich schon beim Frühstück an. Darum haben wir euch elf Orte rausgesucht, an denen ihr in Köln besonders schön draußen sitzen und lecker in den Tag starten könnt.

1

© Christin Otto Qual der Wahl im Wippn'bk

Das Wippn'bk in der Südstadt kennen und lieben viele Kölner vor allem wegen der tollen Frühstückskarte. Pancakes, Rühr- und Spiegeleivarianten, Müsli, Obstsalat, üppig belegte Stullen und frisch gepresste Säfte – hier habt ihr schon morgens die Qual der Wahl. Doch auch ein Besuch zum Abendessen lohnt sich – zum Beispiel für Spargel-Fans. Ist die Spargel-Saison im Wippn'bk eingeläutet, dann gibt es hier Bruchsaler Spargel aus Baden am Markt. Egal, ob Spargelsuppe, Spargelsalat, Spargelrisotto oder ganz klassisch mit hausgemachter Sauce Hollandaise, neuen Kartoffeln und Fleisch oder Fisch – hier werden Liebhaber des Stangengemüses auf jeden Fall fündig. Bei sonnigem Wetter ist die Terrasse zweifelsohne der Platz der Wahl, aber auch drinnen lässt es sich in hellem Ambiente stilvoll genießen.

2

© Christin Otto Im Wallczka lecker in den Tag starten

Rührei, Joghurt, Wurst- und Käseplatten gibt es im Wallczka in Ehrenfeld jeden Morgen. Wer noch mehr Auswahl möchte, sollte am Wochenende vorbeischauen. Dann stehen nämlich auch Leckereien aus der internationalen Frühstücksküche zur Auswahl. Pancake-Liebhaber sollten unbedingt den Syrniki probieren – ein fluffiger russischer Quarkpfannekuchen mit Erdbeer-Sauce. Aber auch das Shakshuka ist zu empfehlen. Besonders lohnt sich der Frühstücksbesuch am Sonntag, denn dann gibt es auch noch Eggs Benedict und Eggs Florentine. Das Beste: Um in den Genuss dieser Leckereien zu kommen, müsst ihr keine besonders frühen Vögel sein. Am Wochenende darf nämlich bis 15 Uhr gefrühstückt werden und bei schönem Wetter tut man das natürlich am besten auf der Terrasse.

3

© Unsplash Brunch sieben Tage die Woche im Ecco

Wer gerne bruncht, für den ist das Ecco in der Südstadt immer noch eine der ersten Adressen in Köln. Schließlich wird dort täglich gebruncht – und zwar immer von 10 bis 15 Uhr. Beliebt ist das Ganze vor allem bei Veganern, denn die können sich darauf verlassen, dass eine Buffet-Seite immer komplett vegan ist. Außerdem gibt es viele glutenfreie Speisen, warme Gerichte, Salate, hausgemachtes Brot, leckere Desserts, Dips und natürlich kölsche Rievkooche. Wochentags zahlt ihr 15 Euro, von Freitag bis Sonntag kostet der Brunch 19 Euro pro Person. Wer sparen will, kann  den Speedbrunch wählen – der kostet unter der Woche nur 11 Euro und am Wochenende 15 Euro, dafür dürft ihr aber auch nur eine Stunde futtern. Die gute Nachricht für Sonnenanbeter: Auf der Terrasse kann man auch wunderbar draußen essen.

4

© Christin Otto Café Eichhörnchen: Gemütlichkeit am Baudriplatz

Direkt am Baudriplatz in Nippes liegt das Café Eichhörnchen – eine echte Institution im Veedel. Dass der Besitzer es gerne langsam angehen lässt, stört hier niemanden so wirklich. Zumindest hindert es die Gäste nicht daran, hier scharenweise aufzulaufen. Schließlich gibt es nicht nur eine Terrasse, auf der es sich wunderbar warten lässt, sondern auch belgische Biere, selbst gebackene Kuchen und dieses charmante Flair á la française. Morgens könnt ihr hier typisch französisch mit Croissant, Landbrot und verschiedenen Aufschnitten in den Tag starten. So gibt es zum "Zweihörnchen" Käse und Ziegenkäse, zum "Dreihörnchen" Schinken und Salami. Nachmittags ist dann ein Blick in die Kuchenvitrine Pflicht, denn wer einmal die Tarte mit weißer Schokolade probiert hat, der verzeiht dem Café sogar, dass der Kaffee hier allenfalls mittelmäßig schmeckt.

5

© Christin Otto Üppiges Frühstück, Kuchen und mediterrane Küche im Jaely's

Wer mit einer Gruppe unterwegs ist und ein Restaurant mit nettem Ambiente sucht, in dem für jeden etwas dabei ist, der ist im Jaely's gut aufgehoben: Egal, ob Pizza, Pasta, Salat oder Suppe – auf der überwiegend mediterranen Speisekarte des Jaely's dürfte wirklich jeder etwas finden. Auch in Sachen Frühstück bekommt ihr hier von klassischem Aufschnitt bis hin zu Eierspeisen, Pancakes und French Toast einiges geboten. Naschkatzen dürfen sich zudem über eine prall gefüllte Kuchentheke freuen – hier findet ihr auch noch zu später Stunde ein tolles Stück Kuchen im Kampf gegen die Unterzuckerung. Bei schönem Wetter kann man hier übrigens wunderbar draußen sitzen und das Treiben auf der Venloer Straße beobachten.

6

© Christin Otto Eggs Benedict, Pancakes und mehr bei Herr Pimock

Vom Brötchen mit Aufschnitt bis hin zu Buttermilk Pancakes und French Toast gibt es bei Herr Pimock im Belgischen Viertel alles, was das Frühstücksherz begehrt. Besonders zu empfehlen sind jedoch die Eggs Benedict. Zu den pochierten Eiern auf getoasteten Frühstücksmuffins gibt es nämlich neben Sauce Hollandaise auch noch Lachs. Bei schönem Wetter bietet sich natürlich ein Plätzchen auf der Terrasse an – hier könnt ihr neben de Schlemmerei nämlich auch noch das bunte Treiben auf der Aachener Straße beobachten.

7

© Christin Otto Frühstück zum Ankreuzen im Café Sehnsucht

Die richtige Adresse für Individualisten, die sich ihr Frühstück gerne selbst zusammenstellen, ist das Café Sehnsucht in Ehrenfeld. Dank der Frühstückskarte zum Ankreuzen könnt ihr hier vom Aufschnitt bis hin zum Brötchen alles selbst auswählen. Wem das zu kompliziert ist, der entscheidet sich einfach für eine der vorgebenen Variationen: Monis Frühstück zum Beispiel – Schwarzbrot mit Kräuterquark und Spiegelei. Auch lecker: der French Toast mit frischem Obst, Bacon und Ahornsirup. Für Veganer empfiehlt sich das Hummus-Dreierlei. Ist es draußen schön, dann wird die Hinterhof-Terrasse geöffnet und ihr könnt in der Sonne frühstücken.

8

© Café Buur Heiße Pfännchen und mehr im Café Buur

Heiße Pfännchen sind die Spezialität des Café Buur im Belgischen Viertel. Und was kommt aus der Pfanne? Pancakes natürlich! Die gibt es hier in verschiedenen Varianten. Ein weiterer amerikanischer Frühstücksklassiker, den es hier gibt, sind die Eggs Benedict – mit Sauce Hollandaise und Lachs. Yummy! Außerdem könnt ihr passend zum Namen des Cafés – "Buur" ist das kölsche Wort für Bauer – hier auch rustikal in den Tag starten. Mit einem Bauernfrühstück zum Beispiel, bei dem Eier, Kartoffeln, Zwiebeln, Speck und Kräuter in der Pfanne landen. Wer's "very British" mag, bestellt das English Breakfast mit Ei, Bratwurst, Bohnen, Tomaten und Bacon. Und Stullen-Fans – die bestellen natürlich belegte Brote oder Bagels. Die gibt es hier nämlich auch in allen Varianten. Bei Sonnenschein sitzt es sich auf der Terrasse natürlich am schönsten.

9

© Christin Otto Frisch aufgetischt im Café Vreiheit

Leckeres Essen, große Portionen und faire Preise – das ist es, was den Mittagstisch im Café Vreiheit in Mülheim ausmacht. Hier wird täglich frisch gekocht, mit saisonalen und regionalen Produkten. Neben den wechselnden Mittagsangeboten gibt es auf der regulären Speisekarte weitere warme Gerichte, wobei die Burger wirklich lecker sind. Ebenfalls toll: Bei schönem Wetter auf der Terrasse des Café Vreiheit mit einem Frühstück in der Sonne in den Tag starten. Zu Bio-Brötchen, Croissants und handgemachtem Brot gibt es Aufschnitt, Ei und hausgemachte Marmelade. Auch French Toast, Omelette, Obstsalat und vieles mehr stehen auf der Karte.

10

© Christin Otto Kaffeepause am Eigelstein in der Dreiviertel - Caffèbar am Tor

Leckeren Kuchen, richtig guten Kaffee, Frühstück, Sandwiches und noch einiges mehr bekommt ihr seit April 2018 in der Dreiviertel - Caffèbar am Tor. Das Café gehört zum Einspänner in der Südstadt – und wer das kennt, der weiß, dass das eine ganz hervorragende Referenz in Sachen Kaffee ist. Wer morgens nach einer leckeren, aber nicht allzu kostspieligen Stärkung sucht, der bekommt in der Dreiviertel - Caffèbar am Tor lecker belegte Stullen für unter drei Euro. Auch Eierspeisen, hausgemachtes Granola mit Joghurt, Croissants und vegane Optionen gehören zur Frühstücksauswahl. Das "Tor" trägt die Dreiviertel Caffèbar übrigens nicht ohne Grund im Namen. Gemeint ist die berühmte Eigelsteintorburg – und auf die hat man von der Terrasse aus freien Blick.

11

© Christin Otto Pancakes im Café Hinz & Kunz

Gäbe es einen Schönheitspreis für Pancakes, dann würde dieser in Köln wohl an das Café Hinz & Kunz in Lindenthal gehen. Glücklicherweise sehen die amerikanischen Pfannkuchen nicht nur gut aus – sie schmecken auch. Neben hauseigenen Klassikern wie dem „Crunchy Morning“ mit Joghurt, Müsli und Erdbeeren gibt es regelmäßig neue Pancakes des Monats. Was ihr außerdem auf der Frühstückskarte (bis 12 Uhr) findet: French Toast, Rührei, Eggs Benedict Royal und diverse Frühstücksplatten zum Beispiel.  Und: Ihr könnt draußen sitzen.

Sags deinen Freunden:

Entdecke die besten Restaurants, Bars und Plätze in deiner Nähe.

Zur neuen Karte!