11 Orte in Köln für einen denkwürdigen ersten Kuss

Köln ist eine Stadt mit Herz – und es fällt definitiv nicht schwer, sich in Kölle zu verlieben. Aber es ist eben auch eine Stadt, in der man sich verlieben kann und der erste Kuss ist wohl einer der aufregendsten Momente, wenn Amors Pfeil erst einmal getroffen hat. Einen wirklich denkwürdigen ersten Kuss erlebt man am besten natürlich auch an einem besonders schönen Ort – beim Sonnenuntergang auf dem Parkdeck zum Beispiel, im Loungebett am Strand oder doch beim gemeinsamen Tretbootfahren? Wir hätten da jedenfalls ein paar Ideen:

1

© Christin Otto Beeindrucke Aussicht vom Herkulesberg

Ja, das eigentlich so flache Köln hat tatsächlich grüne Hügel zu bieten. Den Herkulesberg an der Inneren Kanalstraße zum Beispiel. Entstanden ist das 25 Meter hohe Berglein nicht etwa natürlich, sondern es handelt sich um einen der sogenannte Trümmerberge des Zweiten Weltkriegs. Die Überreste des Krieges wurden damals aufgeschüttet und in künstlich angelegte Hügel verwandelt, was dem Herkulesberg im Übrigen den Spitznamen "Mont Klamotte" eingebracht hat – weil darunter eben alle möglichen Klamotten begraben sind. Oben angekommen, trefft ihr unter anderem auf eine Fußgängerbrücke aus blauem Stahl, von der aus ihr einen erstklassigen Blick auf die darunterliegende kölsche Skyline habt.

2

© Christin Otto Im Loveseat kuscheln im Filmpalast

Während des Kinobooms in den 50er und 60er Jahren gehörte der Filmpalast als größtes Kino Westdeutschlands zu jenen Häusern, in denen sich die Stars bei Premieren regelmäßig tummelten. Ab 2010 blieb das traditionsreiche Kino sechs Jahre geschlossen, bis es Ende 2016 nach aufwendiger Sanierung von der Cineplex-Gruppe neu eröffnet wurde. Heute trifft hier Alt auf Neu. Im großen Saal zum Beispiel, wo geschwungene Deckenelemente noch immer an den Originalzustand erinnern. Und auch die "Loveseats" sind zur Freude vieler Paare geblieben: Hier könnt ihr es euch zu zweit gemütlich machen – ohne die nervige Armlehne zwischen den Sitzen.

3

© Christin Otto Oh, wie schön ist Köln!

Ein waschechter Geheimtipp für eine faszinierende Aussicht über Köln ist das Parkdeck des Parkhauses an der Maastrichter Straße im Belgischen Viertel. Zum Verweilen darf man hier zwar nicht bleiben, aber wenn ihr mal mit dem Auto da seid, solltet ihr unbedingt in der obersten Etage vorbeischauen. Die Aussicht da oben ist nämlich so toll, dass man sein Glück kaum fassen kann. Dort sieht man nämlich nicht nur, wie schön Köln ist, sondern auch, wie viele Menschen eigentlich im Besitz einer Dachterrasse sind. Ein Perspektivwechsel, der in jedem Fall lohnt.

4

© Christin Otto Liebespaar bitte hier küssen!

Wer das mit dem ersten Kuss irgendwie nicht so richtig auf die Reihe bekommt, der braucht es vielleicht einfach etwas plakativer. Wenn sich dein Date also etwas ziert, dann schlendere doch einfach mit ihm durch die Marienstraße, denn dort werdet ihr – kurz hinter der Kreuzung zur Hackländer Straße – an einem Schild vorbeikommen, das keinen Spielraum für Interpretationen lässt: "Liebespaar bitte hier küssen", steht da. Also folgt der Aufforderung und lasst die Schmetterlinge im Bauch Tango tanzen!

5

© Geolina | CC BY-SA 4.0 Die Lindenthaler Kanäle entlang gehen

Wenn die Sonne scheint und das Licht auf das Wasser in den Kanal fällt, könnte man kurz glauben, dass man nicht mehr in Köln, sondern in Holland oder Italien sei. Die Lindenthaler Kanäle sind ein beliebter Ort, um langsam zu schlendern oder einfach auf einer Bank zu verweilen. Entzückt sein dürften auch Tierliebhaber – die treffen hier nämlich auf Enten, Schwäne und im Frühling auch auf deren frisch geschlüpften Nachwuchs. Im Winter sind die Kanäle zudem ein Rückzugsort für afrikanische Nilgans-Familien.

6

© Christin Otto Zu Jazz-Musik im Metronom versacken

Ob für das erste Date oder einen romantischen Abend, wenn man längst zusammen ist – das Metronom ist immer die richtige Adresse. Bei Kölsch, Guinnes oder Whisky könnt ihr der Jazz-Musik lauschen, den Nussmix knabbern und die Leute an der Theke beobachten. Die Zweier-Sitze eignen sich übrigens perfekt dazu, um sich näher zu kommen. Jazzliebhabern wird es hier – zwischen all dem Vinyl und Bildern alter Jazz-Legenden –  zusätzlich ganz warm ums Herz. Da kann es schon mal passieren, dass man die Zeit vergisst, versackt und von dem ehrlichen Köbes darauf hingewiesen wird, dass jetzt gerne mal die Schotten dicht machen würde.

7

© Unser Kalscheurer Weiher e.V. Tretboot fahren am Kalscheurer Weiher

Von der Innenstadt muss man nicht weit fahren bis man am Kalscheurer Weiher angekommen ist. Am Militärring gelegen ist er einer von drei künstlich angelegten Seen im Grüngürtel. Inmitten eines Naturschutzgebietes nisten hier Schwäne oder Kormorane am Rand des Gewässers. Wer ein bisschen Bewegung möchte, der kann sich ein Tretboot mieten und gemütlich über den Weiher strampeln. In dem kleinen Büdchen könnt ihr euch was zu trinken oder eine kleine Stärkung holen. Anschließend könnt ihr euch auf eine der vielen Bänke niederlassen und  den Sonnenuntergang angucken.

8

© Christin Otto Auf ein Date ins Café Storch

Das Café Storch ist der ideale Ort für ein Date – sei es nun mit dem Liebsten oder doch der besten Freundin. Denn: Hier trifft Kunst auf Kerzenschein und leckere Drinks. Romantik pur also. Im Storch könnt ihr euch entspannt zurücklehnen und bei einem Wein oder einer heißen Schokolade in endlosen Gesprächen versinken. Im Sommer lädt zudem die gemütliche Terrasse dazu ein, das Geschehen auf der Aachener Straße zu beobachten. Und dank der zentralen Lage könnt ihr euch im Anschluss auch noch ins Getümmel im Belgischen Viertel stürzen.

9

© Howi | CC BY 3.0 (via Wikimedia Commons) Romantik im Rosengarten

Versteckt im Kölner Norden, nahe der Haltestelle Reichensperger Platz, befindet sich eine der ursprünglich elf linksrheinisch angelegten Festungsanlagen Kölns, das Fort X. Die denkmalgeschützte Anlage allein ist schon Grund zum Besuch, was viele aber nicht wissen: Auf dem Dach befindet sich ein versteckter Rosengarten, der nach seiner Rekonstruktion im Jahr 2013 auf einer Fläche von 98 Hektar etwa 2000 Rosen aus über 70 verschiedenen Sorten beherbergt. Fun Fact: Der Garten bildete die Vorlage für literarische Werke, etwa für Heinrich Bölls Gruppenbild mit Dame oder Mike Schwarz’ Köln-Krimi Fort X – Mord im Rosengarten.

10

© km 689 · COLOGNE BEACH CLUB Chillen am Rhein im km 689 Cologne Beach Club

Gemütliche Lounge-Betten, Strandliegen, Sonnenschirme, kühle Drinks – und das im Sand direkt am Rhein: Besser kann man sich wohl kaum ins Sommer-Sonne-Strand-Feeling beamen. Das Gute: Im km 689 Cologne Beach Club bekommt ihr genau das geboten. Eintritt kostet das Ganze außerhalb von Veranstaltungen nicht, allerdings gibt es einen Mindestverzehr in Höhe von fünf Euro.

11

© BAY Sion Sommerkino – viel romantischer als Netflix

Kino unter freiem Himmel in lauschiger Sommernacht – romantischer geht’s kaum. Möglich macht es das Sion Sommerkino, das seit Juni wieder regelmäßig am Rheinauhafen Filme zeigt. Die Treppe zur Marina Köln wird dabei zum Kinosessel und wenn du Glück hast, ist es so voll, dass du noch näher an dein Date heranrücken müsst. Oder du setzt direkt alles auf eine (Kino-)Karte und reservierst für euer Filmdate einen Strandkorb oder einen Platz im Loungebereich. Dann wird’s garantiert gemütlich. Filmbeginn ist mit Einbruch der Dunkelheit – je nach Sonnenstand zwischen 20 und 22 Uhr.

Sags deinen Freunden: